zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Bundesliga Finale in Baden.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

logo_wt-aut-2017

Facebook

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140
donic_banner.jpg

Bundesliga Finale in Baden

zurück

Am kommenden Wochenende findet in Baden das große Finalturnier der easyTherm Tischtennis Bundesliga statt. Im Zuge dieses spektakulären Turniers werden alle Platzierungsspiele ausgetragen, Damen und Herren ermitteln Meister und Absteiger. Im Brennpunkt das Herren-Endspiel zwischen Grunddurchgangssieger Walter Wels und Cupsieger SG Stockerau am Samstag.

48 Mannschaften werden in der Kaiserstadt für Tischtennis vom Feinsten sorgen. Der einzige bereits fix vergebene Meistertitel ging, in der easyTherm Tischtennis Bundesliga Damen 2, an TTC 'CarinthiaWinds' Villach. Die Kärntnerinnen spielen somit in der kommenden Saison wieder in der easyTherm Tischtennis Bundesliga Damen. In allen anderen Ligen werden am Samstag Meister und Absteiger, sowie die übrigen Platzierungen, ermittelt. Am Sonntag gibt es dann die Aufstiegsspiele in die easyTherm 2. Tischtennis Bundesliga zu bewundern.

Der Modus
Die Endplatzierung der Saison 2016/17 wird in der easyTherm Tischtennis Bundesliga Damen/Herren durch die Spiele Erster gegen Zweiter, Dritter gegen Vierter, etc. ermittelt. In der 2. Bundesliga der Herren spielen Erster gegen Erster, Zweiter gegen Zweiter (der jeweiligen Gruppen) usw. gegeneinander. In der 2. Bundesliga der Damen zählt das Ergebnis nach der letzten Sammelrunde. 

Die Platzierungsspiele der easyTherm Tischtennis Bundesliga (Damen und Herren) werden nach dem gleichen System wie der Grunddurchgang durchgeführt. Es gelangen fünf Einzel und ein Doppel zur Austragung, die Mannschaft, die als erste vier Siegpunkte auf dem Konto hat, verlässt die Platte als Sieger. Da es bei sechs Spielen auch Unentschieden stehen kann, kommt auch diesmal beim Finalturnier wieder das spektakuläre „Shoot-out“ oder Elferschießen zum Tragen. 

Jedes Team nominiert eine(n) Spieler/in, der/die noch nicht in drei Spielen des betreffenden Mannschaftsspiels zum Einsatz gekommen ist, zu einem Entscheidungssatz, der auf 5 Punkte (2 Punkte Unterschied – Timeout möglich) gespielt wird. Der Aufschlag wird ausgelost und nach jedem Punkt gewechselt. Der Sieger dieses Entscheidungssatzes erhält den notwendigen Siegespunkt für sein Team. Diese Regel hat bereits in der Vergangenheit für hochdramatische Spiele gesorgt. 

Der Rahmenzeitplan
Das Finalturnier startet bereits am Samstag um 09:45 Uhr mit Platzierungsspielen der easyTherm Tischtennis Bundesliga Herren 2, sowie Qualifikationsspielen der Regionalligisten und einem Spiel der easyTherm Tischtennis Bundesliga Damen 2. Um 10:30 Uhr gibt es dann bereits die ersten Höhepunkte. 

Das Finale der easyTherm Tischtennis Bundesliga Damen zwischen Linz AG Froschberg/1 und dem LZ easyTherm Linz-Froschberg findet auf Tisch 1 statt. Zeitgleich treffen in der kleineren Halle UTTC Sparkasse Salzburg und Wiener Neustadt Allround aufeinander. Diese beiden Teams duellieren sich als jeweilige Gruppensieger der 2. Herren Bundesliga um den Aufstieg in die easyTherm Tischtennis Bundesliga. Das große Herrenfinale ist für 14:30 Uhr angesetzt. Hier treffen Grunddurchgangssieger Walter Wels (im Bild Dominique Plattner) und Cupsieger SG Stockerau aufeinander. Auch in dieser Begegnung wird es, wie beim Damenfinale, Weltklassetischtennis zu bestaunen geben.

Den gesamten Rahmenzeitplan finden Sie unter http://www.ttbundesliga.at/fileadmin/ttbundesliga/media/finalturnier/Zeitplan_BL-Finalturnier_Baden_2017-05-20_21.pdf .

Sämtliche Informationen und den gesamten Spielplan finden sie unter www.ttbundesliga.at


Bundesliga Finale in Baden
17.05.2017 21:37

zurück