zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. German Open - Zwischenrunde.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Facebook

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140
donic_banner.jpg

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

German Open - Zwischenrunde

zurück

Liu Jia und Sofia Polcanova ziehen nach ihrem dritten Sieg in Magdeburg ins Hauptfeld ein. Bei den Herren galt es zwei Zwischenrunden zu überstehen, im letzten Spiel kam leider für Robert Gardos das Aus ...

Von den vier ÖTTV-Akteuren in den Zwischenrunden der German Open erreichten zwei das Hauptfeld, für das war Einzelturnier zu Ende. Während beide heimischen Damen weiterkamen, mussten sich unsere letzten beiden Herren verabschieden.

Damen makellos

Starke Leistung des rot-weiß-roten Duos Liu Jia und Sofia Polcanova! In der aufstiegsentscheidenden K.o.-Runde des Platinum-Events von Magdeburg behielten beide in sechs Sätzen die Oberhand und stehen damit in der ersten Hauptrunde, unter den besten 32. Ex-Europameisterin Liu Jia mussten gegen die in der Weltrangliste sieben Plätze vor ihr liegende Hongkong-Chinesin Lee Ho Ching nach einer raschen 2:0-Führung zwar den Ausgleich zulassen, holte die Sätze fünf und sechs aber zum wichtigen Sieg. Sofia Polcanova geriet gegen Mizuki Morizono zwar zweimal ins Hintertreffen, kam gegen die Japanerin aber erst nach drei Sätzen so richtig auf Touren. Die Durchgänge vier bis sechs waren eine klare Angelegenheit für die Linzerin.

Nach seinen beiden souveränen Auftritten in der Gruppenphase zeigte sich Robert Gardos auch in der ersten Zwischenrunde von seiner besten Seite. Gegen den Tschechen Tomas Konecny kam von Beginn an nie Zweifel über den Ausgang des Spieles auf, mit einem deutlichen 4:0 fuhr der Österreicher den dritten Sieg in Magdeburg ein. Um den endgültigen Aufstieg erwies sich allerdings Defensiv-Spezialisten Ruwen Filus als nicht einzunehmende Festung. Was immer Gardos auch probierte, der Deutsche hatte vor eigenem Publikum immer die richtige Antwort parat. Nach einer höchst attraktiven Partie mit einer Vielzahl an spektakulären Ballwechseln musste der Österreicher eine 2:4-Niederlage akzeptieren. Im sechsten Satz gelang Gardos nach 6:9 noch einmal der Ausgleich, bei eigenem Aufschlag holte sich Filus aber die letzten beiden Punkte zum Sieg. Nichts zu bestellen hatte Daniel Habesohn schon in der ersten K.o.-Runde gegen den Weltranglisten-42. Zhou Yu aus China. Der Wiener konnte sich zu selten aus der Umklammerung des ungemein druckvoll agierenden WM-Dritten im Herrendoppel von 2013 befreien, in Summe hatte der 25-jährige Asiate das Heft beim 4:0 sicher in der Hand.


Damen-Einzel

Zwischenrunde
Sofia Polcanova - Mizuki Morizono (JPN)   4:2 (-8,5,-11,5,1,7)
Liu Jia - Lee Ho Ching (HKG)                   4:2 (5,6,-4,-9,9,6)


Herren-Einzel

1.Zwischenrunde
Robert Gardos - Tomas Konecny (CZE)   4:0 (5,7,8,8)
Daniel Habesohn - Zhou Yu (CHN)          0:4 (-5,-9,-5,-7)

2.Zwischenrunde
Robert Gardos - Ruwen Filus (GER)   2:4 (7,-7,-7,8,-5,-9)


German Open - Zwischenrunde
08.11.2017 18:25

zurück