zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. HYBIOME Austrian Open.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Facebook

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140
donic_banner.jpg

HYBIOME Austrian Open

zurück

Bei den mit 210.000 Euro Preisgeld dotierten Austrian Open standen am heutigen Eröffnungstag die ersten Qualifikationsspiele im Einzel auf dem Programm. Eine kurze Zusammenfassung finden Sie hier ...

Der Event in der Linzer Tips-Arena zählt mit fünf weiteren Turnieren zur Platinum Serie, der höchsten Kategorie weltweit. Neben den Austrian Open findet in Europa mit den German Open nur eine weitere Veranstaltung dieser Top-Kategorie statt. Bei lediglich sechzehn Gesetzten im Einzel stehen aus dem 21-köpfigen ÖTTV-Aufgebot nur Stefan Fegerl und Robert Gardos bzw. Liu Jia und Sofia Polcanova fix im Hauptfeld, alle übrigen mussten in die Qualifikation.

Durch die Mühen der Qualifikation muss auch der neue chinesische Superstar Lin Gaoyuan. Der 22-jährige Linkshänder kürte sich vergangenen Sonntag in Indien zum neuen Asien-Cup-Sieger, nachdem er im Finale Vize-Weltmeister Fan Zhendong, die Nummer 2 der Welt, bezwingen konnte. Von Indien ging es praktisch direkt nach Linz, auf Grund seiner Weltranglistenposition reichte es hier aber nicht für eine Setzung. Gegen den Franzosen Boulousse gelang dem Chinesen aber wie erwartet ein lockerer Auftaktsieg (4:0). Auch in den übrigen Vorgruppen starteten die nominell stärksten Spieler bis auf wenige Ausnahmen erfolgreich, in den insgesamt 41 Gruppen mussten sich nur zwei Favoriten in ihrem ersten Spiel geschlagen geben.

Habesohn weiter im Rennen

Aus dem großen österreichischen Aufgebot besitzt Deutschland-Legionär Daniel Habesohn weiter gute Aufstiegschancen. Der Wiener hatte zwar mit dem Chinesen Song Zhouheng einen überaus spielstarken ersten Gegner, behielt aber nach einer ausgezeichneten Leistung in sechs Sätzen die Oberhand. Im zweiten Gruppenspiel wartet am Mittwoch (11.40 Uhr) der Franzose Brossier. Alle übrigen Österreicher hatten um den Gruppensieg kein ernstes Wort mitzureden.

Ebenfalls am ersten Tag wurden die ersten drei Runden (inkl. Viertelfinale) der U-21-Bewerbe absolviert. Wie stark das internationale Niveau in dieser Altersklasse bereits ist zeigt die Tatsache, dass von den insgesamt 11 österreichischen Burschen und Mädchen niemand die erste Runde überstand.

Am Mittwoch (Beginn 9 Uhr) stehen die abschließenden Gruppenspiele sowie die zusätzlichen K.o.-Runden der Erstplatzierten auf dem Spielplan. Aus 41 Vorgruppen bei den Herren bzw. 21 bei den Damen erreichen nur sechzehn Akteure die erste Hauptrunde. Am Mittwochabend gilt es darüber hinaus die einzige Vorrunde in den Doppelbewerben zu absolvieren. Ab Donnerstag greifen die gesetzten Spieler und Spielerinnen ins Turnier ein, das Turnier wird gewissermaßen ein zweites Mal neu gestartet.

Eine Ausflistung der österreichischen Spiele bzw. Direkt-Links zu den Gruppen finden Sie hier.


Foto by PLOHE


HYBIOME Austrian Open
19.09.2017 18:57

zurück