zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Schweden Open - Gruppenspiele.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Facebook

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140
donic_banner.jpg

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Schweden Open - Gruppenspiele

zurück

Kaum sind die German Open Geschichte, schon geht in Stockholm weiter. Robert Gardos und Sofia Polcanova begannen mit den erwarteten Siegen, für die übrigen ÖTTV-Starter war in der Vorgruppe Endstation ...

Das letzte Premium-Event des Jahres ging in der Vorwoche in Magdeburg über die Bühne, diese Woche steht mit den Schweden Open das abschließende Major-Turnier 2017 auf dem Programm. Kommende Woche geht in Spanien auch die Challenge-Series zu Ende, bevor im Dezember (14. bis 17.) der hochdotierte Jahresabschluß, die Grand Finals in Kasachstan stattfinden. In Stockholm geht als einzige ÖTTV-Dame Sofia Polcanova ins Rennen, bei den Herren sind mit Robert Gardos, Andreas Levenko, David Serdaroglu, Alexander Chen und Simon Pfeffer fünf Österreicher am Start. Alle mussten in die Qualifikation, die zunächst in Vorgruppen mit  anschließenden Zwischenrunden absolviert wurde.

Polcanova und Gardos überstehen Gruppe

In dieser ersten Turnierphase konnten sich die beiden hoffnungsvollsten Österreicher erwartungsgemäß behaupten. Sofia Polcanova wurde dabei in ihren beiden Spielen nicht ernsthaft gefordert, einem raschen 4:0 (6,3,5,5) über die Französin Oceane Guisnel ließ sie ein ebenso klares 4:0 (4,4,7,10) über Gui Lin aus Brasilien folgen. Um den endgültigen Aufstieg geht es morgen Mittwoch gegen Minami Ando aus Japan. Robert Gardos hatte zunächst mit kleinen Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. Nach einem 0:2-Rückstand gegen den jungen Ungarn Daniel Schaffer fand er aber noch rechtzeitig seinen Rhythmus und blieb in sechs Sätzen siegreich. Im zweiten Match gegen Weißrusslands Pavel Platonov musste der Österreicher auch den ersten Satz abgeben, behielt anschließend aber relativ sicher in fünf Sätzen mit 4:1 die Oberhand. Im Gegensatz zu den Damen gilt es bei den Herren zwei zusätzliche K.o.-Runde zu bestehen. Gardos trifft zunächst auf den für Polen spielende Han Chuanxi (Mittwoch, 11.50 Uhr), letzte Hürde wäre der Weltranglisten-42. Chinese Zhou Yu. Bei den German Open schlug der Chinese nach Daniel Habesohn auch Vladimir Samsonov, erst im Achtelfinale kam gegen Landsmann Fan Zhendong das Aus.

Für das restliche Herren-Quartett kam das Aus. Andreas Levenko musste zunächst gegen den Schweden Simon Berglund die ersten beiden Durchgänge im Eiltempo mit 11:3 abgeben, nach einem anschließenden 11:6 gingen die letzten beiden Sätze aber knapp mit 9:11 bzw. 10:12 verloren. Gegen Ricardo Walther blieb der Badener beim 0:4 zwar ohne Satzgewinn, für den Deutschen war dies jedoch ein schwacher Trost. Nach einer knappen 3:4-Niederlage gegen Berglund blieb er ebenso wie Levenko auf der Strecke. David Serdaroglu musste beide Spiele in Gruppe 17 mit 1:4 abgeben. Gegen den Thailänder Tanviriyavechakul und gegen den Koreaner Lim holte er jeweils Satz eins, damit war das Pulver aber verschossen. Simon Pfeffer konnte gegen den Koreaner Cho Daeseong zwar eine 2:1-Führung erspielen, hatte am Ende aber in sechs Sätzen das Nachsehen. Gegen den griechischen Routinier Panagiotis Gionis blieb er anschließend ebenso ohne Chance wie Alexander Chen gegen Simon Arvidsson (SWE/1:4) und Jang Woojin (KOR/0:4).

Im Doppel ist man lediglich durch die Paarung Pfeffer/Chen vertreten, hier finden die beiden Vorrunden erst am Mittwoch Abend statt. Im U-21-Bewerb versuchte Andreas Levenko sein Glück. Hier gab es keine Qualifikation, das Turnier begann direkt mit der ersten Hauptrunde. Für Andi jedoch mit einer Niederlage, gegen den Taiwanesen Yang Heng-Wei war beim 0:3 nichts zu holen.

Qualifikation Damen-Einzel

Vorgruppe

Sofia Polcanova - Oceane Guisnel (FRA)   4:0 (6,3,5,5)
                        - Gui Lin (BRA)               4:0 (4,4,7,10)


Qualifikation Herren-Einzel

Vorgruppen

Simon Pfeffer - Cho Daeseong (KOR)      2:4 (9,-4,8,-8,-8,-4)
                    - Panagiotis Gionis (GRE)   0:4 (-10,-9,-4,-7)

Andreas Levenko - Simon Berglund (SWE)   1:4 (-3,-3,6,-9,-10)
                          - Ricardo Walther (GER)   0:4 (-7,-9,-9,-2)

Robert Gardos - Daniel Schaffer (HUN)   4:2 (-9,-4,8,6,9,9)
                      - Pavel Platonov (BLR)     4:1 (-10,7,5,7,9)

Alexander Chen - Simon Arvidsson (SWE)   1:4 (3,-7,-10,-4,-4)
                        - Jang Woojin (KOR)          0:4 (-7,-5,-4,-9)

David Serdaroglu - Padasak Tanviriyavechakul (THA)   1:4 (12,-9,-8,-9,-7)
                          - Lim Jonghoon (KOR)                     1:4 (10,-8,-6,-7,-9)


Qualifikation Herren-Doppel

1.Vorrunde (32)
S.Pfeffer/A.Chen - P.Gerell/J.Persson (SWE)   1:3 (-4,-9,7,-8)


U-21 Hauptbewerb

1.Runde (32)
Andreas Levenko - Yang Heng-Wei (TPE)   0:3 (-7,-9,-7)


Schweden Open - Gruppenspiele
13.11.2017 10:33

zurück