zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Auftakt ins EM-Doppel.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Plakat-Austrian-Open-2018-Quer_2018-10-14
Seamaster 2018 ITTF World Tour
Platinum, Austrian Open
TipsArena Linz
6.-11. November 2018


logo_yog2018

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140
donic_promotion

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Auftakt ins EM-Doppel

zurück

Drei von vier ÖTTV-Paarungen starteten mit einem Sieg. Weiter geht es im Damen- und Herrendoppel morgen Freitag ...

Nach dem morgendlichen Mixed stand der Vormittag im Zeichen der ersten Doppelrunden. Zunächst waren die Damen am Zug, ab 12 Uhr legten die Herren los. Alle drei Spiele der ÖTTV-Damen wurden in Halle zwei angesetzt, zunächst mussten Polcanova/Noskova und Mischek/Avameri zeitgleich an die Platte, anschließend ging gaben Liu Jia/Solja ihr Debüt.

nach ihrem Erfolg im Mixed machten Sofia Polcanova und ihre russiche Partnerin Yana Noskova mit Danielle Konsbruck und Sarah Meyer kurzen Prozess. Im Hinblick auf das weitere Mammut-Programm mit Chancen im Einzel und Mixed war das rasche 4:0 sicher kräfteschonend. Einen harten Kampf ohne Happy-End lieferten sich Karo Mischek und Airi Avameri (EST) mit den Französinnen Stephanie Loeuillette/Oceane Guisnel. Nach dem Gewinn des ersten Satzes kamen sie in den Durchgängen zwei und drei nach 3:8 auf 10:10 heran, hatten am Ende aber jeweils mit 10:12 das Nachsehen. Mit einem knappen 13:11 erzielten sie den Ausgleich, durch ein 11:7 in Satz sechs konnten sie einen weiteren Rückstand egalisieren. Im Entscheidungssatz gelang mit 4:1 zwar der bessere Start, ab der Satzhälfte übernahmen die Französinnen aber klar das Kommando und fixierten mit 11:7 den 4:3-Erfolg. Die hauptsächlich im Hinblick auf das olympische Spielsystem nominierte Paarung Liu Jia/Amelie Solja konnte einen Auftakterfolg verbuchen. Gegen Lisa Lung und Margo Degraef behielt man in sechs Sätzen die Oberhand und trifft nun in Runde zwei auf die als Nummer zwei gesetzten Samara/Szocs aus Rumänien. Auf Polcanova/Noskova warten im Achtelfinale  Matelova/Balazova (CZE/SVK). 

Souervän gestalteten Robert Gardos und Daniel Habesohn ihren Einstieg. Gegen die luxemburgisch-lettische Paarung Mladenovic/Reinholds zeigten sie eine konzentrierte Leistung und waren ständig Herr der Lage. Ein sicheres 4:0 brachte den ungefährdeten Aufstieg in die Runde der letzten 16. Ihre nächsten Gegner kommen mit Jon Persson und Truls Moregard aus Schweden.

Damen-Doppel

1.Runde (32)
S.Polcanova/Y.Noskova (RUS/10) - D.Konsbruck/S.Meyer (LUX)   4:0 (8,4,8,7)
K.Mischek/A.Avameri (EST) - S.Loeuillette/O.Guisnel (FRA/16)   3:4 (5,-10,-10,13,-8,7,-7)
Liu Jia/A.Solja (15) - L.Lung/M.Degraef (BEL)   4:2 (8,-11,10,6,-9,9)
2.Runde (16)
S.Polcanova/Y.Noskova (RUS/10) - H.Matelova/B.Balazova (CZE/SVK/4)   Freitag, 10.45 Uhr
Liu Jia/A.Solja (15) - E.Samara/B.Szocs (ROM/2)   Freitag, 10.00 Uhr

Herren-Doppel

1.Runde (32)
R.Gardos/D.Habesohn - L.Mladenovic/A.Reinholds (LUX/LAT)   4:0 (8,9,7,8)
2.Runde (16)
R.Gardos/D.Habesohn - J.Persson/T.Moregard (SWE)  Freitag, 12.15 Uhr


Auftakt ins EM-Doppel
20.09.2018 11:40

zurück