zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Die Einzel-Halbfinale sind komplett.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Die Einzel-Halbfinale sind komplett

zurück

Samstag Vormittag standen die vier ausständigen Viertelfinale der Austrian Open auf dem Programm. Es gab vier chinesische Siege, wobei Xu Xin Jung-Star Harimoto aus dem Turnier warf ...

Timo Im ersten Spiel des Tages gab sich die Weltranglisten-Erste Zhu Yuling gegen Doo Hoi Kem aus Hongkong keine Blöße. Im Eröffnungssatz leistete sie sich zwar den Luxus eine 10:6-Führung aus der Hand zu geben, zeigte sich in weiterer Folge von diesem Faux-Pas aber unbeeindruckt. Die folgenden vier Sätze holte sie in souveräner Art und Weise, womit bereits vor dem letzten Viertelfinale feststand, dass die Chinesinnen in der Vorschlussrunde unter sich sein würden. Um das vierte Halbfinalticket gab es nämlich ein china-internes Duell, in dem sich Chen Meng in einem nur auf den ersten Blick klaren 4:0 gegen Liu Shiwen behaupten konnte. Alle vier Sätze holte sie erst denkbar knapp in der Verlängerung, einem 14:12 zum Auftakt ließ sie drei 12:10 folgen.

Bei den Herren zweimal zum Duell China gegen Japan. Der topgesetzte Fan Zhendong behielt zunächst in einer hochklassigen Partie mit einer Reihe spektakulärer Ballwechsel gegen den japanischen Linkshänder in fünf Sätzen die Oberhand, im Halbfinale trifft er nun auf Landsmann Liang Jingkun. Anschließend kam es zum mit Hochspannung erwarteten Auftritt von Youngster Tomokazu Harimoto. Die 15-jährige Nummer 8 (!) der Welt lieferte sich mit dem achtfachen Weltmeister Xu Xin einen Kampf auf allerhöchstem Niveau, den der Chinese nach sechs hartumkämpften Sätzen für sich entscheiden konnte. Im letzten Durchgang kam der Japaner von 3:9 noch einmal auf 9:10 heran, ehe Xu Xin mit einem hauchdünnen Kantenball doch noch den Sieg fixieren konnte. Der großgewachsene Linkshänder trifft nun auf den letzten Europäer im Turnier, Timo Boll-Bezwinger Liam Pitchford aus Endgländer.

Die Halbfinale beginnen heute Samstag ab 17.30 Uhr, ab 16 Uhr steht das Finale im Mixed auf dem Programm. Auch in diesem Spiel muss Xu Xin an die Platte.


Die Viertelfinal vom Samstag (die ersten Viertelfinale wurden bereits am Freitag gespielt):

Damen
Zhu Yuling (CHN/1) – Doo Hoi Kem (HKG/13)   4:1 (-12,6,6,4,5)
Chen Meng (CHN/5) – Liu Shiwen (CHN/3)   4:0 (12,10,10,10)

Herren
Fan Zhendong (CHN/1) – Koki Niwa (JPN/10)   4:1 (8,6,-8,5,9)
Xu Xin (CHN/2) – Tomokazu Harimoto (JPN/8)   4:2 (-6,15,9,5,-10,9)

Semifinale

Damen
Zhu Yuling (CHN/1) – Chen Meng (CHN/5)   17.30 Uhr
Wang Manyu (CHN/6/TV) – He Zhuojia (CHN/Q)   18.20 Uhr

Herren
Fan Zhendong (CHN/1) – Liang Jingkun (CHN/Q)   19.10 Uhr
Xu Xin – Liam Pitchford (ENG/Q)   20.00 Uhr


Die Einzel-Halbfinale sind komplett
10.11.2018 14:38

zurück