zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Endstation für Herren in Linz.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Endstation für Herren in Linz

zurück

Sportlich unter keinem guten Stern standen die Austrian Open 2018. Nach dem Aus der Damen mussten sich mit Robert Gardos und Daniel Habesohn auch die letzten heimischen Vertreter verabschieden ...

Zunächst zog Frankreich-Legionär Robert Gardos gegen den ebenfalls in der französischen Liga spielenden Engländer Liam Pitchford in fünf Sätzen den Kürzeren. Bei 0:2 kam Gardos zwar einen Satz heran, fand aber nie richtig ins Spiel und mussten die folgenden beiden Durchgänge wieder abgeben. „Ich hatte mir eigentlich gute Chancen ausgerechnet, aber ich einfach zu viele Eigenfehler gemacht. Wie im Doppel fand ich nicht das richtige Timing, außerdem hat er mich taktisch ein wenig überrascht. Ich habe seine Returns offensiver als Flip-Ball erwartet, aber er hat sehr gut kurz über dem Tisch gespielt.“, war der 39-Jährige nach dem Spiel enttäuscht.

Und es ging in dieser Tonart weiter, auch im letzten österreichischen Spiel sollte kein Erfolg gelingen. Daniel Habesohn geriet gegen den in der Weltrangliste einen Platz vor ihm liegenden Japaner Jin Ueda rasch mit 0:3 in Rückstand, und stand bei 1:7 in Satz vier bereits unmittelbar vor der Niederlage. Der Wiener kämpfte sich jedoch noch einmal zurück, holte den Satz noch mit 11:9 und war plötzlich wieder im Spiel. Der 26-jäjhige Sieger der Thailand Open 2017 aus Kyoto ließ von diesem Satzverlust aber nicht aus der Fassung bringen, zog in Durchgang fünf gleich wieder davon und zog mit 11:7 endgültig in die zweite Runde ein. „In Summe war er einfach der bessere Spieler heute. Ich habe erst zu spät, als ich schon hoffnungslos zurück lag, ein gutes Mittel gegen ihn gefunden. Das war heute mein erstes Match gegen ihn gespielt, ich hoffe, dass ich aus der heutigen Niederlage lernen kann.“, blickte Habesohn trotz der Niederlage optimistisch in die Zukunft.


Herren-Einzel
1.Runde (32)
Robert Gardos – Liam Pitchford (ENG) 1:4 (-7,-6,7,-5,-8)
Daniel Habesohn – Jin Ueda (JPN) 1:4 (-7,-7,-8,9,-7)


Endstation für Herren in Linz
08.11.2018 22:22

zurück