zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europameisterschaften 2018.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Europameisterschaften 2018

zurück

Karoline Mischek, Amelie Solja und Andreas Levenko machen aus rot-weiß-roter Sicht den Auftakt. Das Trio muss in der Einzel-Quali ran. Hier erfahren Sie aber auch, wann es für die übrigen Österreicher ernst wird ...

Mit den ersten beiden Spielen in den Einzel-Vorgruppen beginnen morgen Dienstag die diesjährigen Individual-Europameisterschaften im Tischtennis in Alicante (Spanien/18. Bis 23.September). Aus österreichsicher Sicht müssen dabei Andreas Levenko sowie Amelie Solja und Karoline Mischek an die Platte. Die gesetzten Damen und Herren greifen im Einzel und Doppel ab Donnerstag ins Geschehen ein. Sofia Polcanova geht dabei als Nummer 1 vor der Niederländerin Li Jie und den beiden Rumäninnen Elizabeta Samara und Bernadette Szocs ins Rennen. Liu Jia rangiert auf Position 10. Bei den Herren führen die Deutschen Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov das Feld an, Daniel Habesohn (13), Stefan Fegerl (20) und Robert Gardos (21) stehen sicher unter den 32 Gesetzten und damit in der ersten Hauptrunde.

Im Herren- und Damendoppel stehen zwei Vorrunden auf dem Programm, beide sind für Mittwoch angesetzt. Hier müssen sich zwei heimische Paarungen beweisen. Andreas Levenko startet mit dem Weißrussen Aliaksandr Khanin, Karoline Mischek wie schon bei der WM 2017 mit der Estin Airi Avameri. In der ersten Vorrunde genießen beide Duos jedoch ein Freilos, zum Aufstieg reicht daher ein Sieg. Unser Paradedoppel Gardos/Habesohn ist als Nummer 4 gereiht, bei den Damen stehen mit Polcanova/Nokova (RUS) und Liu Jia/Solja gleich zwei Paarungen unter den 16 Gesetzten. Neben den Vorrunden im Doppel gilt es am zweiten Turniertag (Mittwoch) auch das dritte und letzte Gruppenspiele im Einzel zu absolvieren. Die Gruppensieger schaffen den direkten Sprung ins Hauptfeld, weitere Aufstiegstickets werden in einer zusätzlichen K.o.-Runde unter Gruppenzweiten ermittelt.

Die Mixed-Qualifikation geht ohne rot-weiß-roter Beteiligung über Runde, die Nennung von Habesohn/Solja wurde wieder zurückgezogen. Im gemischten Doppel ist man daher nur durch die als Nummer 4 gesetzten Fegerl/Polcanova vertreten. Hier steht die erste Runde bereits am Dienstag-Abend an.


Die österreichischen Spiele in der Qualifikation:

Herren-Einzel

Andreas Levenko - Magnus Ulfarsson (ISL) Dienstag, 12.45 Uhr
                          - Zsolt Petö (SRB) Dienstag, 18.45 Uhr
                          - Laurens Tromer (NED) Mittwoch, 15.55 Uhr

Damen-Einzel

Amelie Solja - Solja Djurhuus (FRO) Dienstag, 9.00 Uhr
                   - Alina Nikitchanka (BLR) Dienstag, 15.00 Uhr
                   - Anna Kirichenko (FIN) Mittwoch, 10.45 Uhr

Karoline Mischek - Margo Degraef (BEL) Dienstag, 9.45 Uhr
                         - Aneta Kucerova (CZE) Dienstag, 15.45 Uhr
                         - Andrea Tododrovic (SRB) Mittwoch, 11.35 Uhr

Herren-Doppel

1.Vorrunde
A.Levenko/A.Khanin (BLR) – Freilos
2.Vorrunde
A.Levenko/A.Khanin (BLR) – L.Mladenovic/A.Reinholds (LUX/LAT) Mittwoch, 17.30 Uhr

Damen-Doppel

1.Vorrunde
K.Mischek/A.Avameri (EST) – Freilos
2.Vorrunde
K.Mischek/A.Avameri (EST) – S.Brateyko/A.Nikitchanka (UKR/BLR) Mittwoch, 17.00 Uhr


Europameisterschaften 2018

17.09.2018 00:05

zurück