zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Fegerl als Spitzenreiter zum EM-Heimspiel.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Fegerl als Spitzenreiter zum EM-Heimspiel

zurück

Als Spitzenreiter zum EM-Heimspiel! Schöner geht es nicht mehr: Stefan Fegerl fixierte durch den 3:1-Sieg im Doppel mit Simon Gauzy gegen Qui/Tokic den 3:2-Auswärtssieg von Ochsenhausen bei Grünwettersbach und zementierte seinen Klub auf Platz eins der Bundesliga-Tabelle ein. 

Damit kommt er als Held der Liga zum EM-Spiel am Dienstag in Horn gegen Ungarn (19:30 Uhr).

Dabei sah es vorerst gar nicht gut aus: Fegerl verlor sein Einzel gegen Ricardo Walther mit 1:3, danach ging auch Dyias als Verlierer von der Platte, lag Ochsenhausen 0:2 zurück – doch der Spitzenreiter drehte das Match und am Ende wurde der Waldviertler zum Helden des Spiels. Das möchte er auch beim EM-Heimspiel am Dienstag gegen Ungarn werden. Österreich steht zwar als Gruppensieger fest und ist so bei der EM-Endrunde im September in Nantes (F) gesetzt. Dennoch wollen Fegerl und Co. einen Prestige-Erfolg einfahren – zumal das ÖTTV-Team das „Hinspiel“ in Ungarn mit 2:3 verloren hatte. Weiters in der Auswahl von Cheftrainer Qian Qian-Li: Die beiden Niederösterreicher Andreas Levenko, David Serdaroglu und Superliga-Ass Thomas Grininger.

Habesohn trotz zweier Siege unglücklich

Für  Daniel Habeohn, der im EM-Spiel geschont wird, lief es dagegen nicht nach Wunsch: Nach der Champions League-Niederlage folgte auch in der Bundesliga eine 2:3-Pleite gegen Bergneustadt. Das Bittere für den Wiener: Er selbst konnte seine beiden Einzel gegen Drinkhall und Duda gewinnen. Mühlhausen bleibt aber Tabellendritter.   

Gardos trotz Niederlage glücklich

Genau das Gegenteil erlebte EM-Gold-Partner Robert Gardos in der französischen Liga: Er verlor sein Einzel gegen Alamian, gewann aber mit Rouen gegen Villeneuve mit 3:1 und bleibt Tabellendritter.

Deutsche Bundesliga, 12. Runde:

Post SV Mühlhausen (mit Daniel Habesohn) – Bergneustadt 2:3
Daniel Habesohn – Paul Drinkhall 3:2 (7:11, 11:8, 11:8, 6:11, 11:9)
Ovidiu Ionescu – Benedikt Duda 1:3 (11:9, 7:11, 9:11, 11:13)
Steffen Mengel – Alvaro Robles 0:3 (7:11, 4:11, 5:11)
Daniel Habesohn – Benedikt Duda 3:1 (7:11, 11:8, 11:7, 11:4)
Ionescu/Mengel – Drinkhall/Robles 1:3 (6:11, 7:11, 11:9, 4:11)

ASV Grünwettersbach – TTF Liebherr Ochsenhausen (mit Stefan Fegerl) 2:3
Ricardo Walther – Stefan Fegerl 3:1 (15:13, 10:12, 11:5, 11:6)
Dang Qiu – Jakub Dyjas 3:1 (12:10, 5:11, 11:5, 11:9)
Bojan Tokic – Simon Gauzy 0:3 (9:11, 5:11, 10:12)
Ricardo Walther – Jakub Dyjas 2:3 (11:6, 9:11, 2:11, 11:5, 8:11)
Qiu/Tokic – Fegerl/Gauzy 1:3 (11:9, 4:11, 4:11, 9:11)

Tabelle: 1. Ochsenhausen 20 Punkte, 2. Saarbrücken 16, 3. Mühlhausen 16

Französische Pro A Liga, 6. Runde:

Rouen (mit Robert Gardos) – Villeneuve 3:1
LEBESSON EmmanuelOUAICHE Stéphane 3:1 (-4 10 9 1)
GARDOS RobertALAMIAN Nima 1:3 (-9 6 -6 -6)
ANGLES EnzoRUIZ Romain 3:1 (-4 5 6 8)
LEBESSON EmmanuelALAMIAN Nima 3:1 (-5 4 12 9)

Tabelle: 1. Hennebont 17 Punkte, 2. Jura 16, 3. Rouen  15

Team-EM 2019, Phase 1, Gruppe A:

Di. 4.12.: Österreich – Ungarn in Horn (19:30 Uhr)

Platz       Team                               Spiele      Einzel     Siege      Punkte
1             
Portugal                          4              7:7          2:2          6
2              Österreich                      3              8:4          2:1          5
3              Ungarn                            3              4:8          1:2          4

Nächste Termine:

Bis 9.12. Junioren-WM in Bendigo/Aus
4.12. EM erste Phase, Herren: Österreich – Ungarn (Horn, 19:30 Uhr)
6.12. Champions League mit Wels – La Romagne/Fra
15.-20.1. World Tour in Budapest
2.-3.2. ITTF Europe Top 16 Cup in Montreux/Sz.
13.-17.2. Challenge Plus in Lissabon/Por
2.-3.3. Staatsmeisterschaften in Kapfenberg/St
7.-10.3. U21 Europameisterschaften in Gondomar/Por
20.-24.3. Challenge in Guadalajara/Spa
26.-31.3. Platin Tour in Doha/Katar
4.4. Generali Top 12
21.-28.4. Einzel-WM in Budapest
1.-5.5. Challenge in Belgrad/Serb
8.-12.5. Challenge in Otocec/Slo
14.-18.5. Challenge in Zagreb/Kro
22.-26.5. Challenge in Bangkok/Thai.
28.5.-2.6. Platin Tour in Shenzhen/Chn
12.-16.6. Platin Tour in Sapporo/Jp
20.-30.6. European Games in Minsk/BLR
9.-14.7. Platin Tour in Geelong/Australien
7.-16.7. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava (CZE)
3.-8.9. Team-Europameisterschaften in Nantes (FRA)
8.-13.10. Platin Tour in Bremen
18.-20.10. Women's World Cup in Chengdu (CHN)
7.-10.11. World Team Cup in Tokio/Jp
12.-17.11. Platin Tour, Liebherr Austrian Open in Linz

Foto by Gepa:

Stefan Fegerl kommt als deutscher Spitzenreiter zum EM-Heimspiel nach Horn.

 


Fegerl als Spitzenreiter zum EM-Heimspiel

02.12.2018 23:26

zurück