zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Fegerl feiert in Deutschland achten Sieg in Serie.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


ITTF World Tour Platinum
bet-at-home.com Austrian Open

12.-17. November 2019
TipsArena Linz

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Fegerl feiert in Deutschland achten Sieg in Serie

zurück

3:1-Sieg im Doppel mit Vladimir Sidorenko gegen Alvaro Robles/Paul Drinkhall – damit sorgte Stefan Fegerl für den entscheidenden Punkt beim 3:2-Sieg von Meister Ochsenhausen bei Bergneustadt. Davor konnte der Waldviertler Paul Drinkhall auch im Einzel mit 3:1 bezwingen.

 

 by Miguel Daxner

 

 

ÖTTV Presse

 

Durch den wettbewerbsübergreifend achten Sieg in Serie kletterte Ochsenhausen auf Platz drei und ist wieder voll auf Halbfinalkurs.

Erstmals in dieser Saison liegt der TTF Liebherr Ochsenhausen auf den Play-off-Plätzen. „Wir haben unseren Rhythmus inzwischen gefunden“, sagte TTF-Trainer Dmitrij Mazunov nach der Partie, „hoffentlich läuft es so weiter.“ Stark dabei Stefan Fegerl, der im Einzel lediglich im dritten Satz gegen Paul Drinkhall das Nachsehen hatte und ein 3:1 (11:4, 12:10, 5:11, 11:7) holte. Im Doppel schließlich war Fegerl dann erneut gefordert, und an der Seite von Vladimir Sidorenko lieferte er eine starke Leistung gegen das Duo Robles/Drinkhall. Nach einem 10:12 im ersten Satz kämpfte sich das TTF-Doppel nach Rückständen immer wieder zurück, wehrte zahlreiche Satzbälle ab, um seinerseits durch 12:10, 11:9 und 12:10 in dem heißumkämpften Match zu triumphieren. Bereits in der Vorwoche beim 3:2 gegen Bad Königshofen hatten Fegerl/Sidorenko den Unterschied gemacht.

Habsohns Mühlhausen nach 0:3 in Bremen mit schwerem Stand:

Das 0:3 bei Werder Bremen war für Post SV Mühlhausen nach dem 1:3 in der Vorwoche gegen den ASV Grünwettersbach der zweite Rückschlag in Serie. Ausschlaggebend für den klaren Erfolg war das zweite Einzel: Nach Startschwierigkeiten gegen Daniel Habesohn und einem 9:11 im ersten Satz kam Hunor Szöcs immer besser mit dem Spiel des Wieners zurecht. Eine 9:6-Führung im zweiten Satz brachte der Bremer zum 11:9 ins Ziel, und spätestens nach dem 11:8 im dritten Satz war die Gegenwehr Habesohns gebrochen. Ein 11:4 im vierten bedeutete den 3:1-Sieg Szöcs’. „Man hat gemerkt, dass uns die Champions-League-Reise noch in den Knochen steckt“, sagte Habesohn mit Blick auf das Mühlhausener 1:3 am Donnerstag bei VS Angers TT. Apropos Champions League: Um das Viertelfinale zu erreichen muss am Freitag gegen Angers im Rückspiel ein Sieg geholt werden.

Deutsche Bundesliga, 8. Runde:

SV Werder Bremen – Post SV Mühlhausen 3:0

Mattias Falck – Lubomir Jancarik 3:0 (11:8, 11:3, 11:4)
Hunor Szöcs – Daniel Habesohn 3:1 (9:11, 11:9, 11:8, 11:4)
Kirill Gerassimenko – Ovidiu Ionescu 3:2 (11:5, 7:11, 9:11, 12:10, 11:6)

TTC Schwalbe Bergneustadt – TTF Liebherr Ochsenhausen 2:3

Benedikt Duda – Jakub Dyjas 3:2 (5:11, 11:9, 7:11, 11:8, 8:11)
Alvaro Robles – Simon Gauzy 0:3 (7:11, 6:11, 9:11)
Paul Drinkhall – Stefan Fegerl 1:3 (4:11, 10:12, 11:5, 7:11)
Benedikt Duda – Simon Gauzy 3:1 (11:7, 9:11, 11:2, 11:3)
Alvaro Robles/Paul Drinkhall – Stefan Fegerl/Vladimir Sidorenko 1:3 (10, -10, -9, -10)

Tabelle: 1. Saarbrücken 14 Punkte, 2. Düsseldorf 14, 3. Ochsenhausen 12; 7. Mühlhausen 8

Champions League Frauen, Gruppenphase:

Gruppe D: H Leka Enea/Spa. – Linz AG Froschberg 2.11. (17 Uhr)

Platz   Team                          Spiele Matches         S:N     Punkte
1          Linz AG Froschberg  2          6:3                   2:0       4
2          Hodonin/Cz.               1          2:3                   0:1       1
3          Leka Enea/Spa.          1          1:3                   0:1       1


Gruppe B: TTC CarinthiaWinds Villach – St. Quentinois (Fra) am 2.11. (15 Uhr)

Place        Team                         Played      Matches       W:L                 Points
1               TT Saint Quentinois/F.              2                    6:2       2:0                 4
2               TTC CarinthiaWinds                  2                    4:4       1:1                 3
3               UCAM Cartagena Spa.               2                    2:6       0:2                 2

ETTU-Cup Frauen, 1/16-Finale:

LZ Linz Froschberg – Vedrinamur/Bel. 3:0 (Rückspiel am 10.11.)
Punkte: Karoline Mischek, Tin-Tin Ho und Denise Payet

Champions League Männer, Gruppenphase, Gruppe B:

  1. Runde: 1.11. (15 Uhr) Jekaterinenburg/Rus. – Walter Wels

Tabelle:

Platz      Team                           Spiele       Matches        S:N              Punkte
1            Jekaterinenburg/Rus. 3               9:1                 3:0      6
2            SPG Walter Wels        3               6:5                 2:1      5
3            Roskilde/Dän.              3               6:6                 1:2      4
4            TTC Ostrava/Cz.         3               0:9                 0:3      3

Gruppe A: am 1.11.: Mühlhausen (Daniel Habesohn) – Angers/F.

ETTU-Cup Männer, 1/16-Finale:

2.11. (17 Uhr) Solex Consult Wr. Neustadt – Marinkolor Dubrovnik/Kro (auswärts 9.11.)

Nächste Termine:

30.10.-4.11. World Tour Challenge in Weißrussland mit Andreas Levenko (Nr. 20)
https://www.ittf.com/tournament/5026/2019/ittf-challenge-belarus-open/
1.-2.11. Champions League und ETTU Cup
7.-10.11. World Team Cup in Tokio/Jp
9.-10.11. ETTU Cup
12.-17.11. Platin Tour, bet-at-home.com Austrian Open by Liebherr in Linz
Akkreditierungen:
https://www.ittf.com/media-accreditation-2019-ittf-world-tour-platinum-austrian-open/
22.-24.11. Bundesliga-Runde
24.11.-1.12. U18-WM in Thailand
29.11.-1.12. Men´s World Cup in Chengdu (CHN) mit Daniel Habesohn
1.12. Champions League Linz AG Froschberg – Hodonin/Cz.
12.-15.12. World Tour Grand Finals in Zhengzhou (Chn)
4.1. Deutsches Pokal-Final 4
15.-16.5. Bundesliga Finale in St. Pölten

Foto von Stefan Fegerl by Nicolai Schaal

                                    


 


Fegerl feiert in Deutschland achten Sieg in Serie

28.10.2019 11:07

zurück