zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Froschberg vor Champions League-Halbfinale.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


Weltmeisterschaften
21.-28. April 2019
Budapest, Hungexpo
Albertirsai út 10., H-1101 Budapest
Auslosung / Ergebnisse



ITTF World Veterans Tour
22.-25. August 2019
Innsbruck, Olympia World


ÖPC Talent Days
14.06.2019 BSFZ Südstadt
02.07.2019 ULSZ Salzburg/Rif


i-believe-in-you
Starte dein Projekt

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

2019_DONIC_Ballwerbung

Facebook

Froschberg vor Champions League-Halbfinale

zurück

3:2 – mit diesem Sieg in Metz (Fra) machten die Ladies von Linz AG Froschberg den ersten Schritt Richtung Champions League-Halbfinale. Beim Rückspiel am 10.2. in Linz würde nun schon eine knappe Niederlage zum Aufstieg reichen. 

Herren-Meister Walter Wels war hingegen ohne seine Nummer 1, Park, gegen Angers (Fra) chancenlos, verlor glatt mit 0:3. Der großartig spielende Daniel Habesohn musste mit Post Mühlhausen gegen Favorit Jekaterinenburg (Rus) ein knappes 2:3 hinnehmen.

Das größte Fragezeichen in Metz war die Fitness der Nummer 1, Sofia Polcanova. Die dreifache EM-Medaillengewinnerin laborierte an einer Schulterverletzung konnte aber gegen das rumänische Supertalent Adina Diaconu im dritten Satz den vierten Matchball verwandeln – davor musste sie aber einen Satzball abwehren. Damit stand es nach dem Auftaktsieg von Minnie Soo 2:0 für das Team von Trainer Zsolt Harczi. Allerdings drehte Metz dann das Blatt: Carole Grundisch besiegte Linda Bergström 3:1 und Polcanova biss sich an Defensivkünstlerin Ding Yaping die Zähne aus, verlor 0:3. Damit kam es zum Entscheidungsspiel: Minnie Soo gab aber gegen Diaconu immer den Ton an, setzte sich am Ende mit 3:0 durch und führte Froschberg zum 3:2-Sieg.

Wels im Viertelfinal-Hinspiel ohne Nummer 1 chancenlos

Niederlagen gab es bei den Männern: Nach dem enttäuschenden 1:3 zum Auftakt zwischen Deni Kozul und Jens Lundqvist standen die Welser auf verlorenem Posten. Doch Sportchef Gerhard Demelbauer wusste, dass die Sensation ohne Park und mit dem erkrankten Adam Szudi kaum zu schaffen wäre: „Wir haben mit dem Viertelfinaleinzug Vereinsgeschichte geschrieben. Wir sind stolz unter den Top Acht zu sein.“

Habesohn brachte Halle zum Kochen

Vereinsgeschichte schrieb auch Daniel Habesohn mit Post Mühlhausen: Die Thüringer schrammten in ihrem ersten Viertelfinale an einem Sieg vorbei, unterlagen Jekaterinenburg mit 2:3. Habesohn erwischte gegen Gacina einen schlechten Start, kam erst im dritten Satz in Schwung, gewann diesen 11:8, konnte das Match aber nicht mehr drehen. Dann aber brachte er beim 3:1 gegen Fang Bo, Vize-Weltmeister von 2015, die Halle zum Kochen, spielte hervorragendes Tischtennis, stellte auf 2:2 – aber das entscheidende letzte Match gewann Gacina für die Russen. Die grenzenlose Mühlhausen-Party blieb aus. In Russland müsste nun wohl ein Wunder gelingen, um noch das Halbfinale zu erreichen.

Champions League, Männer-Viertelfinale:

Walter Wels – Angers/Fra. 0:3

Deni KOZUL : Jens LUNDQVIST                             1:3 (9:11 / 11:7 / 6:11 / 4:11)
Adam SZUDI : Joao GERALDO                               0:3 (8:11 / 9:11 / 5:11)
Dominique PLATTNER : Andréa LANDRIEU               0:3 (6:11 / 2:11 / 4:11)

Mühlhausen/D. (mit Daniel Habesohn) – Jekaterinenburg/Rus. 2:3

Daniel HABESOHN : Andrej GACINA          1:3 (6:11 / 6:11 / 11:8 / 8:11)
Lubomir JANCARIK : Bo FANG                    1:3 (11:9 / 3:11 / 10:12 / 13:15)
Ovidiu IONESCU : Jonathan GROTH          3:2 (8:11 / 11:9 / 4:11 / 11:7 / 11:1)
Daniel HABESOHN : Bo FANG                    3:1 (7:11 / 11:7 / 12:10 / 11:6)
Lubomir JANCARIK : Andrej GACINA          1:3 (6:11 / 11:9 / 3:11 / 7:11)

Rückspiele am 8.2.

Champions League, Frauen-Viertelfinale:

Metz/Fra. – Linz AG Froschberg 2:3


Yaping DING : Wai Yam Minnie SOO                      1:3 (11:7 / 9:11 / 3:11 / 7:11)
Adina DIACONU : Sofia POLCANOVA                    0:3 (11:13 / 4:11 / 13:15)
Carole GRUNDISCH : Linda BERGSTRÖM            3:1 (11:8 / 11:4 / 13:15 / 11:7)
Yaping DING : Sofia POLCANOVA                          0:3 (11:7 / 11:9 / 11:5)
Adina DIACONU : Wai Yam Minnie SOO                 0:3 (8:11 / 6:11 / 9:11)

Rückspiel am 10.2. um 16:15

Superliga-Viertelfinal-Rückspiele, Frauen:

29.1. (17 Uhr): Hodonin/Cz. – Linz AG Froschberg (Hinspiel 3:6)
                        LZ Linz Froschberg – Szekszard/Ung. (Hinspiel: 1:6)

Superliga, Männer-Viertelfinale:

Rückspiel: 29.1. in Linz (Lissfeld, 17 Uhr)
ÖTTV U23-Auswahl - Tschechien U23 (Hinspiel 6:3)

Auslosung und alle Einzel-Ergebnisse der Superliga unter:
https://xttv.oettv.info/ed/index.php?oid=268

Nächste Termine:

29.1. Superliga Viertelfinale Rückspiele
2.-3.2. Europacup Top 16 in Montreux/Sz. (mit Sofia Polcanova; Daniel Habesohn)
8./10.2. Champions League Viertelfinal-Rückspiele
13.-17.2. Challenge Plus in Lissabon/Por.
13.-17.2. Junior Circuit in Tschechien
19.2. Superliga Halbfinale
26.2. Superliga Halbfinale
2.-3.3. Staatsmeisterschaften in Kapfenberg/St
7.-10.3. U21 Europameisterschaften in Gondomar/Por
20.-24.3. Challenge in Guadalajara/Spa
26.-31.3. Platin Tour in Doha/Katar
21.-28.4. Einzel-WM in Budapest
1.-5.5. Challenge in Belgrad/Serb
8.-12.5. Challenge in Otocec/Slo
14.-18.5. Challenge in Zagreb/Kro
20.5. Generali Top 12
22.-26.5. Challenge in Bangkok/Thai.
28.5.-2.6. Platin Tour in Shenzhen/Chn
12.-16.6. Platin Tour in Sapporo/Jp
20.-30.6. European Games in Minsk/BLR
9.-14.7. Platin Tour in Geelong/Australien
7.-16.7. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava (CZE)
3.-8.9. Team-Europameisterschaften in Nantes (FRA)
8.-13.10. Platin Tour in Bremen
18.-20.10. Women's World Cup in Chengdu (CHN)
7.-10.11. World Team Cup in Tokio/Jp
12.-17.11. Platin Tour, Liebherr Austrian Open in Linz

Foto Plohe:
Sorgte für zwei Siege: Minnie Soo  

  


Froschberg vor Champions League-Halbfinale

25.01.2019 23:02

zurück