zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Hattrick! Lisa Storer als U21-Queen.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

logo_ao2018
Seamaster 2018 ITTF World Tour
Platinum, Austrian Open
TipsArena Linz
6.-11. November 2018

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140
donic_promotion

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Hattrick! Lisa Storer als U21-Queen

zurück

Gold im Einzel, im Doppel mit Ines Diendorfer (OÖ) und im Mixed mit Maciej Kolodziejczyk (NÖ) – die Steirerin Lisa Storer avancierte in Rif (S) mit dem Hattrick bei den österreichischen U21-Meisterschaften zur Tischtennis-Queen. Kolodziejczyk holte mit dem Einzelsieg zweimal Gold, im Doppel gewannen Christian Friedrich (OÖ) und Michael Trink (S).

Die Österreichischen Meisterschaften U21 wurden in diesem Jahr nach dem selben Zeitplan wie die anderen Österreichischen Meisterschaften im Nachwuchsbereich ausgetragen. Begonnen wurde mit den Bundesländerbewerben am Freitag. Bei den Burschen konnten sich in den Vorrunden die drei topgesetzten Teams für die Finalgruppe qualifizieren. In der ersten Runde konnte Salzburg gegen Favorit Oberösterreich mit 2:0 in Führung gehen. Oberösterreich konnte sich aber zurückkämpfen und sicherte sich den Sieg mit 3:2. Danach wurde Niederösterreich von Gastgeber Salzburg gefordert. Die Niederösterreich konnte mit 3:1 gewinnen. So gab es ein Finale zwischen Oberösterreich und Niederösterreich in dem sich Oberösterreich mit 3:1 durchsetzen konnte.

Im Bundesländerbewerb weiblich kam es zu einigen Überraschungen. So konnte sich Tirol einen Platz im Halbfinale sichern und letztendlich nach einer Niederlage gegen Vorarlberg und einem Sieg gegen Niederösterreich im Spiel um Platz 3 den dritten Platz. Die größte Sensation gelang aber Vorarlberg. Sie konnten im Finale die Favoritinnen aus Oberösterreich mit 3:1 bezwingen und sicherten sich somit den Titel im Bundesländerbewerb.

Am Samstag und Sonntag standen die Individualbewerbe am Programm. Im Mixed Doppel konnten sich die an Nummer 2 gesetzten Lisa Storer (ST) und Maciej Kolodziejczyk (NÖ) gegen Sarah Ender (V) und Martin Gutschi (K) im Finale mit 3:2 durchsetzen.

Das Doppel weiblich ging an die Favoritinnen Ines Diendorfer (OÖ) und Lisa Storer (ST). Sie gewannen im Finale gegen Christine Oberfichtner (OÖ) und Lena Promberger (OÖ).

Im Doppel männlich setzten sich Christian Friedrich (OÖ) und Michael Trink (S) durch. Zweite wurden Martin Gutsch (K) und Thomas Ziller (S).

Den Titel im Einzel weiblich sicherte sich Lisa Storer (ST). Sie konnte sich im Finale gegen Titelverteidigerin Ines Diendorfer (OÖ) mit 4:2 durchsetzen. Davor konnte sie im Halbfinale mit 4:2 gegen Sarah Ender (V) gewinnen. Die zweite Bronzemedaille ging an Sofia Lu Chen (NÖ).

Seinen Titel aus 2017 konnte Maciej Kolodziejczyk (NÖ) im Einzel männlich verteidigen. Er setzte sich im Finale gegen Thomas Grininger mit 4:1 durch. Die beiden dritten Plätze gingen an Martin Radel (NÖ) und Narayan Kapolnek (NÖ).

Österreichische Meister U21 2018

  • Bundesländerbewerb männlich: Oberösterreich
  • Bundesländerbewerb weiblich: Vorarlberg
  • Einzel männlich: Maciej Kolodziejcyzk (NÖ)
  • Einzel weiblich: Lisa Storer (ST)
  • Doppel männlich: Christian Friedrich (OÖ) / Michael Trink (S)
  • Doppel weiblich: Ines Diendorfer (OÖ) / Lisa Storer (ST)
  • Mixed-Doppel: Lisa Storer (ST) / Maciej Kolodziejczyk (NÖ)

Ergebnisse und Informationen


Hattrick! Lisa Storer als U21-Queen
03.05.2018 10:21

zurück