zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ITTF World Tour China Open.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


ITTF World Tour Platinum
Austrian Open

12.-17. November 2019
TipsArena Linz

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

ITTF World Tour China Open

zurück

Mit einem siebenköpfigen Aufgebot ist Österreich beim höchstdotierten World Tour Event des Jahres in Shenzhen vertreten. Im Einzel mussten alle ÖTTV-Teilnehmer in die Qualifikation, nur im Mixed reichte es für Fegerl/Polcanova für ein Setzung ...

Am Samstag stand Stefan Fegerl noch mit dem TTF LIEBHERR Ochsenhausen im Finale der deutschen Bundesliga an der Platte, ab Dienstag schlug der frischgebackene deutsche Meister bereits wieder bei den China Open in Shenzhen auf. Bei dem zur Platinum-Serie zählenden Turnier gingen darüberhinaus Daniel Habesohn, Robert Gardos, Andreas Levenko und David Serdaroglu ins Rennen, bei den Damen war das Trio Sofia Polcanova, Amelie Solja und Karoline Mischek mit von der Partie. Mit einem Preisgeld von 400.000 $ handelt es sich um das höchstdotierte Event des Jahres (nur beim Jahresfinale im Dezember wird mit 1 Million Dollar mehr Geld ausgespielt), dementsprechend ging die Créme-de-la-Créme der internationalen Tischtennis-Szene an den Start. Bei den Herren waren die ersten 23 der Weltrangliste komplett vertreten, bei den Damen immerhin die Top-10.

Bei 16 Gesetzten im Einzel und 8 gesetzten Paaren im Doppel (Herren, Damen, Mixed) ersparten sich aus österreichischer Sicht nur Fegerl/Polcanova im Mixed die Qualifikation. Diese wurde in allen Bewerben von Beginn an im K.o.-Modus ausgetragen, wobei Sofia Polcanova den Fixplatz im Hauptfeld nur um zwei Ränge in der Weltrangliste verpasste und als Nummer zwei in die Vorausscheidung ging. Karoline Mischek musste dabei zum Auftakt eine knappe 2:4-Niederlage hinnehmen, unser Herren-Quartett legte durchwegs mit Siegen los. Fegerl benötigte dabei gegen den Taiwanesen Yang sechs Sätze, Gardos und Habesohn mussten keinen Satz abgeben. Erfreulich in jedem Fall der 4:1-Erfolg von Andreas Levenko über den Koreaner Cho. Weiter geht es erst am Mittwoch  ...

Nächste Woche zieht es den Tour-Tross in das direkt an Shenzhen angrenzende Hongkong, hier steht ein Turnier der Major-Serie auf dem Programm.


Die Qualifikationsspiele der Österreicher:

Herren-Einzel

1.Vorrunde (256)
David Serdaroglu - Ro Hyon Song (PRK)   0:4 (wo)
2.Vorrunde (128)
Stefan Fegerl - Yang Heng-Wei (TPE)   4:2 (7,-9,4,-8,8,12)
Robert Gardos - Ewout Oostwouder (NED)   4:0 (7,6,9,8)
Daniel Habesohn - Jeremy Hazin (CAN)   4:0 (7,7,4,3)
Andreas Levenko - Cho Daeseong (KOR)   4:1 (-9,11,8,7,9 ) 
3.Vorrunde (64)
Stefan Fegerl - Sathiyan Gnanasekaran (IND)   Mittwoch, 7.20 Uhr
Robert Gardos - Wang Chuqin (CHN)   Mittwoch, 7.20 Uhr
Daniel Habesohn - Qiu Dang (GER)   Mittwoch, 8.10 Uhr
Andreas Levenko - Andrea Landrieu (FRA)   Mittwoch, 9.50 Uhr
4.Vorrunde (32) ebenfalls am Mittwoch

Damen-Einzel

1.Vorrunde (128)
Karoline Mischek - Chen Ting-Ting (TPE)   2:4 (-4,3,-7,10,-10,-5)
2.Vorrunde (64)
Amelie Solja - Lin Chia-Hsuan (TPE)   Mittwoch, 5.40 Uhr
Sofia Polcanova - Zhu Cheng Zhu (HKG)   Mittwoch, 6.30 Uhr
3.Vorrunde (32) ebenfalls am Mittwoch

Herren-Doppel

Vorrunde
R.Gardos/D.Habesohn - L.Pistej/Wang Yang (SVK)   Mittwoch, 12.20 Uhr

Damen-Doppel

Vorrunde
K.Mischek/A.Solja - L.Gasnier/Yuan J.N. (FRA)   Mittwoch, 11.40 Uhr
S.Polcanova/Y.Hamamoto - Gui Lin/B.Takahashi (BRA)   Mittwoch, 11.40 Uhr


ITTF World Tour China Open

27.05.2019 13:17

zurück