zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ITTF World Tour - Paraguay Open.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.



ITTF World Tour Platinum
Austrian Open

12.-17. November 2019
TipsArena Linz

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

ITTF World Tour - Paraguay Open

zurück

Australien - Nigeria - Paraguay ... ordentlich Flugmeilen sammelt Robert Gardos auf der Jagd nach Weltranglistenpunkten. Nach drei Siegen steht der Österreicher bereits im Semifinale und bestätigte damit seine Setzung ...

by Wolfgang Paulik
Presse ÖTTV

Von einem Abstecher ins australischen Geelong in der Nähe von Melbourne über die 20-Millionen-Metropole Lagos im afrikanischen Nigeria zog es Weltenbummler Robert Gardos diese Woche weiter nach Südamerika, genauer in Paraguays Hauptstadt Asunicón. Dazwischen standen mit den Turnieren in Bulgarien und Tschechien sowie den Kontinentalwettkämpfen in Frankreich noch drei weitere Veranstaltungen auf europäischem Boden auf dem Programm.

Der beim Challenge-Plus-Event hinter dem Japaner Koki Niwa und dem Braslianer Gustavo Tsuboi als Nummer 3 gesetzt Frankreich-Legionär startete auch plangemäß mit einem Sieg. Gegen Daniel Gonzales aus Puerto Rico musste er den hartumkämpften Eröffnungssatz zwar mit 17:19 abgeben, übernahm anschließend aber erwartungsgemäß das Kommando. "Die 6 Stunden Zeitunterschied sind richtig schwer. Die Müdigkeit steckt in den Knochen, aber die Spielbdingungen sind gut.", war der Österreicher nach seinem ersten Einzel nicht unzufrieden. Mit 4:1 erreichte der 40-Jährige schließlich sicher die zweite Hauptrunde der besten sechzehn, hier wartet am Freitag-Abend der Brasilianer Cazuo Matsumoto, ein im Penholder-Stil spielender Linkshänder. Auch hier ging Satz Nummer eins verloren, in weiterer Folge konnte Gardos die gefährlichen Aufschläge seines Gegners aber besser retounieren und auf 3:1 davonziehen. Bei 10:7 in Durchgang fünf fand der Österreicher seine ersten Matchbälle vor, die ersten beiden konnte Matsumoto noch abwehren. Bevor es aber so richtig knapp wurde nutzte Gardos seine dritte Chance zum Sieg. Mit 11:9 fixierte er den Aufstieg ins Viertelfinale.

Mit Kampfgeist ins Semi

In der Runde der besten acht gegen Hunor Szocs aus Rumänien, die Nummer 14 des Turniers, sah es lange Zeit nicht gut aus. Satz eins holte der Österreicher zwar, geriet danach aber mit 1:2 ins Hintertreffen. Auch in Durchgang vier lag er zunächst 0:4 zurück, erspielte sich in weiterer Folge aber ein 9:6, um bei 10:8 zwei Satzbälle verstreichen zu lassen. Dies sollte sich aber zum Glück nicht rächen. Bei 11:10 bot sich die dritte Chance auf den Ausgleich, diesmal machte es Robert Gardos besser - eine 12:10 bescherte ihm den Satzgleichstand. Dies brachte aber noch nicht Wende, im nächsten Durchgang war der neuerliche Rückstand bei 8:10 nicht mehr weit. Aber wieder zeigte der Österreicher Kämpferqualitäten, mit vier Punkten in Folge holte er auch diesen Satz. Jetzt wirkte der Rumäne angeschlagen, Gardos setzte sofort nach und holte sich mit einem sicheren 11:4 den Platz in der Vorschlußrunde. In dieser wartet wie in Runde zwei ein Brasilianer, diesmal der aus der Qualifikation kommende Vitor Ishiy. 

Der Terminstress und die unzähligen Flugstunden haben sich für Gardos aber in jedem Fall ausgezahlt, von Position 64 im Juli gelang in der September-Weltrangliste eine Verbesserung um 22 Ränge auf Platz 42 ...


1.Runde
(32)
Robert Gardos - Daniel Gonzales (PUR)   4:1 (-17,9,5,7,7)
2.Runde (16)
Robert Gardos - Cazuo Matsumoto (BRA)   4:2 (-8,8,7,7,-7,9)
Viertelfinale
Robert Gardos - Hunor Szocs (ROM)   4:2 (9,-10,-7,10,10,4)
Semifinale
Robert Gardos - Vitor Ishiy (BRA)   Samstag, 18.30 Uhr

Foto by GEPA


ITTF World Tour - Paraguay Open

13.09.2019 12:47

zurück