zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ITTF World Tour - Slowenien Open.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


ITTF World Veterans Tour
22.-25. August 2019
Innsbruck, Olympia World


ÖPC Talent Days
14.06.2019 BSFZ Südstadt
02.07.2019 ULSZ Salzburg/Rif


i-believe-in-you
Starte dein Projekt

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

2019_DONIC_Ballwerbung

Facebook

ITTF World Tour - Slowenien Open

zurück

Nach dem es in Einzel-Quali nicht so gut lief, standen nur unsere drei Gesetzten in der ersten Hauptrunde. Daniel Habesohn steht als einziger im Achtelfinale, Andreas Levenko im U-21 bereits unter den letzten acht ...

Nach den Niederlagen von David Serdaroglu und Alexander Chen im letzten Qualifikationsspiel um den Einzug ins Hauptfeld fand sich lediglich ein rot-weiß-rotes Trio in der ersten Einzelrunde der besten 64 wieder. Daniel Habesohn ging als Nummer 1 der Setzliste als einer der Favoriten ins Turnier, Andreas Levenko als Nummer 20 der Herren bzw. Amelie Solja als Nummer 11 bei den Damen hatten ebenfalls ihren Fixplatz in Runde eins. Der 32-jährige Doppel-Europameister aus Wien legte standesgemäß los, in den ersten beiden Runden gegen den Rumänen Manole und den Brasilianer Ishiy musste er jeweils nur einen Satzverlust zulassen. Vor Achtelfinalgegner Anders Lind aus Dänemark sollte Habesohn jedoch gewarnt sein, beim letzten Aufeinandertreffen in der deutschen Bundesliga musste er eine 2:3-Niederlage einstecken. Amelie Solja legte zwar mit einem 4:2 über die Schwedin Christina Källberg los, musste sich anschließend aber der Russin Anastasia Kolish nach 2:0- und 3:2-Führung mit 7:11 im siebenten Satz geschlagen geben.

Für Andreas Levenko kam im Herren-Einzel gegen Schwedens Truls Moregard zwar ebenfalls nach einem anfänglichen 2:0 das Aus, im U-21 konnte der als Nummer eins gesetzte Österreicher aber bereits das Viertelfinale erreichen. Einem 3:0 über den Amerikaner Tio ließ er ein hauchdünnes 12:10 im fünften und allesentscheidenden Satz über Kwan Man Ho aus Hongkong folgen. Um das Halbfinale wartet Amin Ahmadian aus dem Iran, Mannschaftskollege Levenkos beim Badener AC.

Ins Hauptfeld schaffte es David Serdaroglu im Doppel an der Seite des Kasachen Aidos Kenzhigulov. Nach einem Freilos und einem 15:13 im Entscheidungssatz gegen die Russen Kotov/Tiutriumov fertigen die beiden in der letzten Vorrunde die Saudis Alkhadvawi/Bu Shulaybi mit 3:0 ab. Gegen die Ungarn Ecseki/Majoros standen sie in Hauptrunde eins beim 0:3 allerdings auf verlorenem Posten.


Herren-Einzel

1.Runde (64)
Daniel Habesohn (1) - Alexandru Manole (ROU)   4:1 (4,-7,10,8,3)
Andreas Levenko (20) - Truls Moregard (SWE)   2:4 (9,9,-6,-5,-7,-6)
2.Runde (32)
Daniel Habesohn (1) - Vitor Ishiy (BRA/25)   4:1 (15,-5,6,6,3)
3.Runde (16)
Daniel Habesohn (1) - Anders Lind (DN/15)   Samstag, 14.55 Uhr

Damen-Einzel

1.Runde (64)
Amelie Solja (11) - Christine Källberg (SWE)   4:2 (-7,6,-8,5,7,7)
2.Runde (32)
Amelie Solja (11) - Anastasia Kolish (RUS)   3:4 (9,8,-5,-9,2,-9,-7)

Herren-Doppel

1.Runde (16)
D.Serdaroglu/A.Kenzhigulov (KAS) - N.Ecseki/B.Majoros (HUN/3)   0:3 (-3,-7,-10)

U-21 männlich

2.Runde (32)
Andreas Levenko (1) - Nicholas Tio (USA)   3:0 (5,6,5)
3.Runde (16)
Andreas Levenko (1) - Kwan Man Ho (HKG)   3:2 (-5,6,-12,3,10)
Viertelfinale
Andreas Levenko (1) - Amin Ahmadian (IRI)   Samstag, 10.40 Uhr

Foto by GEPA


ITTF World Tour - Slowenien Open

09.05.2019 22:52

zurück