zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ITTF World Tour - Tschechien Open 2019.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.



ITTF World Tour Platinum
Austrian Open

12.-17. November 2019
TipsArena Linz

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

ITTF World Tour - Tschechien Open 2019

zurück

Exakt das gleiche 9-köpfige ÖTTV-Aufgebot der Bulagrien Open machte sich diese Woche auf den Weg nach Olmütz. Sechs der acht Qualifikanten haben nach Siegen am ersten Tag noch Chancen auf den Einzug ins Hauptfeld ...

by Wolfgang Paulik
Presse ÖTTV

Sehr zum Leidwesen von Daniel Habesohn ist das Teilnehmerfeld im "Omega Sports and Health Center" der sechstgrößten tschechischen Stadt eine Spur stärker als in Bulgarien, daher rutschte der Wiener um einen(!) Platz aus der Setzung und muss wie alle übrigen Herren in die Qualifikation. In dieser stieg Danny in Vorrunde zwei ein, gegen den Taiwanesen Liao Cheng-Ting legte er auch standesgemäß mit 2:0 los, stand aber plötzlich bei 2:2 und 3:7 mit dem Rücken zur Wand. Ein taktischer Kniff brachte aber die Wende: mit dem Rückhand-Service brachte er seinen Gegner komplett aus dem Konzept, holte sieben Punkte auf 10:7 und legte nach dem Satzgewinn (11:8) auch in Durchgang sechs mit 7:0 los. Nach diesem 15:1-Zwischensprint war der Rest nur noch Formsache. In der nächsten Runde kommt es zum Mühlhausen-Duell mit dem Deutschen Steffen Mengel. Stefan Fegerl und Robert Gardos - in Vorrunde eins ebenfalls spielfrei - begannen ebenfalls erfolgreich. Ochsenhausen-Legionär Fegerl hatte den Weißrussen Yarashenka drei Sätze ganz sicher im Griff, ließ dann die Zügel aber ein wenig schleifen und musste Durchgang vier knapp mit 11:9 abgeben. In Satz fünf war der Östereicher aber wieder ungefährdet und trifft nach dem 4:1-Erfolg auf den taiwanesischen Lebesson-Bezwinger Chiang. Nach einem 4:2 über den Ungarn Nandor Ecseki kommt der nächste Gegner von Robert Gardos mit Hung Tzu-Hsiang ebenfalls aus Taiwan. Gleich mit zwei 4:0-Siegen starete Andreas Levenko perfekt ins Turnier. Sowohl der Weißrusse Shamruk als auch der Hongkong-Chinese Lam blieben ohne Satzgewinn. Pech hatte David Serdaroglu. Dritter Gegner des 21-Jährigen ist der Tscheche Tomas Tregler. Bei seinem Auftakterfolg über den Rumänen Spelbus zog er sich bei einem Sturz eine Armverletzung zu. Er konnte das Match zwar noch erfolgreich zu Ende spielen, musste sein nächstes Einzel aber wo geben. Bereits in der ersten Vorrunde kam für Alexander Chen gegen den starken Kroaten Wei Shihao das Aus.

Fix in der ersten Einzel-Hauptrunde steht aus rot-weiß-roter Sicht nur Sofia Polcanova als Nummer 10. Amelie Solja und Karoline Mischek mussten ebenfalls durch die Vorrunden, nach einem Freilos zum Auftakt konnten beide gegen Spielerinnen aus Russland einen 4:3-Erfolg feiern. Solja behielt gegen Chernyavskaya nach 0:2-Fehlstart im Entscheidungssatz mit 11:4 die Oberhand, Mischek musste gegen Maria Dolgikh nach 3:1-Führung ebenfalls über die volle Distanz. In Satz sieben hatte sie aber mit 11:7 das bessere Ende für sich. In Vorrunde drei kommt es neuerlich zu einem Länder-Duell, mit Galia Dvorak bzw. Xiao Maria warten zwei Spanierinnen.

Gardos/Habesohn (7) bei den Herren bzw. Fegerl/Polcanova (3) im Mixed sind in den Doppelbewerben gesetzt, Levenko mit dem Kasachen Gerassimenko und Mischek mit ihrer englischen Froschberg-Kollegin Ho Tin-Tin haben hier am Mittwoch zwei Vorrunden zu überstehen.

Das Herrenfeld führt Bulgarien-Open-Sieger Tomokazu Harimoto vor dem Brasilianer Hugo Calderano und den beiden Deutschen Dinitrij Ovtcharov und Timo Boll an. Bei den Damen sind die Top-Drei mit dem japanische Trio Kasumi Ishikawa, Mima Ito und Miu Hirano ident mit jenen aus Bulgarien, die Siegerin der Vorwochen Chen Xingtong (China) ist als Nummer 11 gereiht.


Die Qualifikationsspiele der Österreicher

Herren-Einzel
1.Vorrunde (256)
Daniel Habesohn - Freilos
Stefan Fegerl - Freilos
Alexander Chen - Wei Shihao (CRO)   0:4 (-8,-6,-7,-5)
David Serdaroglu - Alin Spelbus (ROM)   4:2 (-8,9,-5,11,11,4)
Andreas Levenko - Gleb Shamruk (BLR)   4:0 (3,11,13,5)
Robert Gardos - Freilos
2.Vorrunde (128)
Daniel Habesohn - Liao Cheng-Ting (TPE)   4:2 (9,2,-9,-9,8,4)
Stefan Fegerl - Vadim Yarashenka (BLR)   4:1 (4,3,3,-9,7)
David Serdaroglu - Marcelo Aguirre (PAR)   0:4 wo
Andreas Levenko - Lam Siu Hang (HKG)   4:0 (8,3,2,9)
Robert Gardos - Nandor Ecseki (HUN)   4:2 (9,-6,5,-10,7,5)
3.Vorrunde (64)
Daniel Habesohn - Steffen Mengel (GER)   Mittwoch, 12.00 Uhr
Stefan Fegerl - Chiang Hung-Chieh (TPE)   Mittwoch, 12.00 Uhr
Andreas Levenko - Tomas Tregler (CZE)   Mittwoch, 12.50 Uhr
Robert Gardos - Hung Tzu-Hsiang (TPE)   Mittwoch, 12.50 Uhr

Damen-Einzel
1.Vorrunde (256)
Amelie Solja - Freilos
Karoline Mischek - Freilos
2.Vorrunde (128)
Amelie Solja - Ekaterina Chernyavskaya (RUS)   4:3 (-9,-7,9,8,8,-11,4)
Karoline Mischek - Maria Dolgikh (RUS)   4:3 (-11,9,9,6,-9,-5,7)
3.Vorrunde (64)
Amelie Solja - Galia Dvorak (ESP)   Mittwoch, 10.20 Uhr
Karoline Mischek - Xiao Maria (ESP)   Mittwoch, 11.10 Uhr

Herren-Doppel
Vorrunde
A.Levenko/K.Gerassimenko (KAZ) - D.Ovtcharov/R.Walther (GER)   Mittwoch, 17.30 Uhr

Damen-Doppel
Vorrunde
K.Mischek/Ho Tin-Tin (ENG) - L.Oliveira/J.Shao (POR)   Mittwoch, 16.50 Uhr


ITTF World Tour - Tschechien Open 2019

19.08.2019 11:12

zurück