zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ITTF World Tour - Ungarn Open.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


Jugend-Europameisterschaften 2019
7.-16. Juli 2019, Ostrava
Ergebnisse



Seamaster ITTF World Tour Platinum
Austrian Open

12.-17. November 2019
TipsArena Linz



Aufgrund einer zu geringen Teilnehmeranzahl wird dieses Event zum angekündigten Termin nicht durchgeführt.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

ITTF World Tour - Ungarn Open

zurück

Fegerl/Polcanova stehen unter den besten acht, im Damen- und Herrendoppel sowie im Einzel gab es leider Niederlagen zu verdauen ...

Unsere EM-Zweiten Stefan Fegerl und Sofia Polcanova stehen beim ersten World-Tour-Event des Jahres in Budapest im Mixed-Viertelfinale. Als Nummer sechs gereiht nahmen sie ihre Auftakthürde souverän und zogen durch ein überraschend klares 3:0 über Hugo Calderano/Bruna Takahashi (Brasilien) in die Runde der besten acht ein. Hier kommt es am Freitag zum Aufeinandertreffen mit der als Nummer zwei gesetzten slowakischen Paarung Lubomir Pistej/Barbora Balazova.

Nicht nach Wunsch lief es hingegen für Gardos/Habesohn. Nach dem Gewinn des ersten Satzes mussten sich die regierenden Europameister den Franzosen Tristan Flore/Emmanuel Lebesson mit 1:3 geschlagen geben. Vorentscheidend war Durchgang drei, den die Franzosen knapp mit 16:14 holen konnten. Eine Niederlage setzte es auch im Damendoppel. Sofia Polcanova/Yana Noskova (Russland) hielten das Spiel gegen Chen Meng/Sun Yingsha (CHN) zwar lange offen, erst nach einem knappen 11:9 in Durchgang drei bei Satzgleichstand übernahmen die Chinesinnen das Kommando und behielten am Ende in vier Sätzen die Oberhand.

Nicht ihren besten Tag erwischte Polcanova leider im Einzel, mit einem 0:4 gegen die Deutsche Petrissa Solja musste sie sich bereits in der ersten Runde verabschieden. Dabei begann die Linzerin durchaus stark, ließ in den ersten beiden Sätzen aber komfortable Führungen ungenutzt. Nach einem 9:5 im Eröffnungssatz gelang kein Punktgewinn mehr, Durchgang zwei ging nach 10:8 und insgesamt drei vergebenen Satzbällen ebenfalls verloren. In Satz drei riss auch spielerisch der Faden, die Folge war ein blitzartiges 11:1 Soljas. Diese Führung ließ sich die im März 2016 bereits auf Weltranglistenposition 13 geführte Deutsche nicht mehr nehmen, mit 11:6 spielte sie Partie routiniert nach Hause.


Damen-Einzel

1.Runde (32)
Sofia Polcanova (8) - Petrissa Solja (GER)   0:4 (-9,-11,-1,-6)

Herren-Doppel

1.Runde (16)
R.Gardos/D.Habesohn (8) - T.Flore/E.Lebesson (FRA)   1:3 (6,-6,-14,-5)

Damen-Doppel

1.Runde (16)
S.Polcanova/Y.Noskova (RUS) - Chen M./Sun Y. (CHN/3)   1:3 (-7,9,-9,-2)

Mixed

1.Runde (16)
S.Fegerl/S.Polcanova (6) - H.Calderano/B.Takahashi (BRA)   3:0 (3,6,4)
Viertelfinale
S.Fegerl/S.Polcanova (6) - L.Pistej/B.Balazova (SVK/2)   Freitag, 10 Uhr

Foto by ITTF


ITTF World Tour - Ungarn Open

16.01.2019 21:30

zurück