zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Katar Open - 1.Tag der Qualifikation.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


Weltmeisterschaften
21.-28. April 2019
Budapest, Hungexpo
Albertirsai út 10., H-1101 Budapest
Auslosung / Ergebnisse



ITTF World Veterans Tour
22.-25. August 2019
Innsbruck, Olympia World


ÖPC Talent Days
14.06.2019 BSFZ Südstadt
02.07.2019 ULSZ Salzburg/Rif


i-believe-in-you
Starte dein Projekt

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

2019_DONIC_Ballwerbung

Facebook

Katar Open - 1.Tag der Qualifikation

zurück

Ein harter uns steiniger Weg wartete auf die sechs österreichischen Qualifikanten in Doha. Am ersten Tag gab es leider nur einen Sieg zu feiern ...

Ein absolutes Weltklassefeld, dazu nur sechzehn Gesetzte im Einzel, wobei noch ein Platz als Wildcard an das Veranstalterland ging - in der Qualifikation den Katar Open waren bereits von Beginn an hochklassige und spannende Spiele zu erwarten. In der ersten von vier Vorrunden genossen zwar alle fünf ÖTTV-Herren ein Freilos, anschließend warteten aber bereits enorme Hürden. Und leider erwiesen sich diese Hürden in den meisten Fällen als zu hoch ...

Andreas Levenko hatte gegen den Rumänen Ovidiu Ionescu eine 1:4-Niederlage zu beklagen, wobei er in Durchgang fünf ein 10:2 zum 2:3-Zwischenstand ungenutzt ließ. Ionescus SV Mühlhausen-Kollege Daniel Habesohn musste sich Anders Lind gar ohne Satzgewinn geschlagen geben, vor zwei Wochen zog er gegen den Dänen in der deutschen Bundesliga ebenfalls schon den Kürzeren. Robert Gardos konnte den Koreaner An Jaehyun zwar über die volle Distanz fordern, stand am Ende aber auch mit leeren Händen da. David Serdaroglu fand sich gegen den Franzosen Can Akkuzu ohnehin in der Außenseiterrolle, eine Überraschung gelang nicht. So lag es an Stefan Fegerl, für das einzige rot-weiß-rote Erfolgserlebnis an diesem Tag zu sorgen. Gegen den Kanadier Jeremy Hazin gab es keine Probleme, mit 4:0 wurde er seiner Favoritenrolle klar gerecht. Aber bereits im nächsten Spiel hängen die Trauben wesentlich höher. Gegner in der dritten Vorrunde wird sein Ochsenhausen-Kollegen Simon Gauzy sein, der sich gegen den Japaner Yuto Kizukuri hauchdünn mit 14:12 im Entscheidungssatz durchsetzen konnte.

Für Amelie Solja - einzige ÖTTV-Qualifikantin bei den Damen - nahm der Trip auf die arabisches ein unerwartet frühes Ende. Gegen Selena Selvakumar aus Indien, als Nummer 708 der Welt nur die Nummer 96 der 97 Teilnehmerinnen, kam bereits in der ersten Vorrunde mit 2:4 das überrschende Aus.


Herren-Einzel

2.Vorrunde (128)
Andreas Levenko - Ovidiu Ionescu (ROM)   1:4 (-3,-10,-4,5,-10)
Daniel Habesohn - Andres Lind (DEN)   0:4 (-11,-10,-8,-8)
David Seradroglu - Can Akkuzu (FRA)   1:4 (-11,5,-5,-5,-11)
Robert Gardos - An Jaehyun (KOR)   3:4 (-9,7,8,-6,-10,7,-4)
Stefan Fegerl - Jeremy Hazin (CAN)   4:0 (1,5,9,6)
3.Vorrunde (64)
Stefan Fegerl - Simon Gauzy (FRA)   Mittwoch, 11.00 Uhr

Damen-Einzel

1.Vorrunde (128)
Amelie Solja - Selena Selvakumar (IND)   2:4 (-9,3,-6,-8,6,-5)


Foto by GEPA


Katar Open - 1.Tag der Qualifikation

25.03.2019 22:45

zurück