zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Legende Samsonov: "Spieler einig: Österreich ist toll!".

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Legende Samsonov: "Spieler einig: Österreich ist toll!"

zurück

„In Linz ist alles perfekt. Österreich ist bei allen Spielern beliebt. Deshalb kommt die geballte Weltklasse zu den Liebherr Austrian Open“, streute Vladimir Samsonov, die ehemalige Nummer 1 der Welt und Weltcupsieger von 2009 bei der Abschluss-Pressekonferenz im Linzer Restaurant Ängus Downtown den Veranstaltern Blumen. 

Liebherr Austrian Open: 6.-11. November in der TipsArena

Ab Dienstag (TipsArena, 10 Uhr) muss der Weißrusse ebenso in die Qualifikation wie auch ÖTTV-Star Stefan Fegerl, der ab 15 Uhr auf Peng Wang-Wie (TPE) treffen wird. Insgesamt gehen sechs rot-weiß-rote Ladies und zehn Herren von 6.-11. November an die Platte.

In den Einzelbewerben sind Triple-EM-Medaillengewinnerin Sofia Polcanova (Nr. 15), Amelie Solja (16) sowie die Doppel-Europameister Daniel Habesohn (15) und Robert Gardos (16) dank Wild Cards gesetzt.

 „Wir haben wie im Vorjahr neben Deutschland das einzige weitere Platin-Tour Event dieses Jahres in Europa. Es geht um 251.000 Dollar Preisgeld. Eine enorme Herausforderung aber auch Auszeichnung für uns“, sagt ÖTTV-Präsident Hans Friedinger stolz und freut sich auf die 50. Jubiläums-Austrian Open. Mit einer Weltklasse-Besetzung!

Top 49 der Männer und Top 35 der Frauen geschlossen in Linz

Vier aktuelle Olympia-Champions aus China, dazu deutsche Helden werden bei den Austrian Open an der Platte brillieren. Europameister Timo Boll und Dima Ovtcharov aus unserem Nachbarland, dazu Olympiasiegerin Ding Ning und Olympiasieger Ma Long – alle haben Start zugesagt. Dazu nehmen die beiden Einzel- und Mannschaftssieger auch noch ihre goldenen Kollegen Liu Shiwen (Nr. 3 der Damenwelt) und Xu Xin (Nr. 2) mit. Zum Drüberstreuen stehen auch noch die Weltranglistenersten an der Platte: Zhu Yuling und der frischgebackene Weltcupsieger Fan Zhendong an der Platte.

Ein Weltklasse-Feuerwerk an der Tischtennis-Platte wird bei den Austrian Open gezündet! Die besten 49 Männer der Welt und die besten 35 Frauen haben sich lückenlos zum Jubiläums-Event angemeldet. Neben den erwähnten vier amtierenden Olympiasiegern und den beiden Weltranglisten-Ersten finden sich auch noch Lin Gaoyuan (Nr. 5), der Titelverteidiger und Asiencup-Sieger sowie Titelverteidigerin Wang Manyu (Nr. 6) und Mannschafts-Weltmeisterin Chen Meng (Nr. 5) auf der Setzliste. „Ein Nennergebnis, das besser ist, als jede Weltmeisterschaft – unglaublich“, freut sich ÖTTV-Präsident Hans Friedinger auf Weltklasse-Tischtennis in Linz. "Wir erwarten die Topspieler aller fünf Kontinente", freut sich auch ÖTTV- General und Austrian Open-Director Mathias Neuwirth auf ein großartiges Event. Für Österreichs EM-Helden hängen dadurch die Trauben enorm hoch: Im Fokus dabei die Doppel-Europameister Robert Gardos/Daniel Habesohn, die dreifache EM-Medaillen-Gewinnerin Sofia Polcanova und ihr silberner Mixed-Partner Stefan Fegerl.

Spannende Mixed-Premiere

Schon in China sorgten Sofia Polcanova und Stefan Fegerl für Schlagzeilen, qualifizierten sich für das Achtelfinale, in dem Fegerl dann verletzt w.o. geben musste. In Linz feiert der Bewerb, der 2020 in Tokio olympisch sein wird, seine Premiere auf der Platin Tour. Topgesetzt sind dabei Chen Chien-An und Cheng I-Ching (TPE). Österreichs Duo ist auf Platz acht gesetzt und Sofia Polcanova ist hungrig auf eine Linzer Medaille. Im Vorjahr konnte die Linzerin Bronze im Doppel erobern. Diesmal spielt sie im Damen-Doppel als Nr. 8 gesetzt mit ihrer EM-Silber-Partnerin Yana Noskova (Rus).

Apropos Medaille: Liu Jia, die 2004 im Einzel Bronze holte, wird aber wegen ihrer akut gewordenen alten Schulterverletzung nicht spielen. Ihre Wildcard erhält Amelie Solja.

Gladiatoren-Einmarsch der Helden

Linz rüstet sich für den Tischtennis-Leckerbissen: „Wir spielen an den letzten beiden Tagen nur noch auf einem Centercourt, lassen die Stars begleitet von tollem DJ-Sound und Scheinwerferspots einlaufen – wie Gladiatoren in einen Box-Ring“, schildert der Präsident euphorisch. Schon am drittletzten Tag stehen nur noch vier Tische in der vollkommen abgedunkelten Halle. Die Fans erleben neben Top-Tischtennis sehr viel Show. So wollen wir das Publikum erreichen.

Über TV wird ohnehin ein Millionen-Publikum mit Bildern aus Linz verwöhnt: 22 TV-Stationen – darunter CCTV und Tokyo TV – berichten und über 250 Millionen schauen zu. „Nach dem erfolgreichen World Team Cup 2009, den Austrian Open 2010, 2013, 2015, 2016 und 2017 sowie dem Women´s World Cup 2014 in Linz wartet Oberösterreich mit dem wohl schmackhaftesten Leckerbissen für Tischtennis-Fans auf“, ergänzt Friedinger, der sich über den neuen Haupt- und Namenssponsor freut: Der Baumaschinen- und Kühlgeräte-Hersteller Liebherr.

Infos unter www.oettv.org

Kader des ÖTTV

Damen: POLCANOVA Sofia (als Nr. 15 gestezt), SOLJA Amelie (16), MISCHEK Karoline, DIENDORFER Ines, KELLERMANN Sophia, REITER Romy (Rest muss in die Qualifikation)

Herren: HABESOHN Daniel (Nr. 15 gesetzt), GARDOS Robert (Nr. 16), FEGERL Stefan, Levenko Andreas, SERDAROGLU David, GRININGER Thomas, FRIEDRICH Christian, PFEFFER Simon, KAPOLNEK Narayan, BINDER Michael (Rest muss in die Qualifikation)

Jeweils als Nr. 8 in den Doppel gesetzt:

Damen-Doppel: Sofia Polcanova/Yana Noskova (Rus), Herren-Doppel: Robert Gardos/Daniel Habesohn, Mixed: Sofia Polcanova/Stefan Fegerl

Fakten der Hybiome Austrian Open 2018:

     Die Seamaster ITTF World Tour Hybiome Austrian Open 2018 by Liebherr (6. – 11.11.) zählen als PLATINUM EVENT mit 5 weiteren Veranstaltungsorten (Katar, Deutschland, China, Korea und Australien) zur obersten Kategorie dieser Turnierserie im laufenden Jahr.

     In Europa finden mit den Seamaster ITTF World Tour Hybiome Austrian Open 2018 by Liebherr und den Seamaster ITTF World Tour GERMAN Open wie im Vorjahr nur 2 Veranstaltungen der Elite-Kategorie PLATINUM EVENT statt.

     Herausragender Faktor ist, dass aufgrund der Wertigkeit dieses PLATINUM EVENTS und den damit verbundenen Vorgaben der ITTF die Teilnahme der nahezu vollständigen Weltspitze im Tischtennis erwartet werden kann.

     Spieler aus 47 teilnehmenden Nationen aus allen Kontinenten werden spielen.

     Es werden Einzel- und Doppel- der Damen und Herren sowie erstmals Mixedbewerbe ausgetragen.

     2018 werden die Austrian Open zum 50. Mal durchgeführt (erstmals 1923). In Oberösterreich findet diese Veranstaltung zum 14. Mal statt, in Linz zum 7. Mal.

     60 Schiedsrichter aus 22 Ländern werden zum Einsatz kommen.

     Etwa 720 Spiele mit voraussichtlich mehr als 55.000 Einzelpunkten werden an 6 Tagen abgewickelt.

     Mindestens 22 internationale TV-Stationen werden von den Austrian Open berichten. Der staatliche chinesische Sender CCTV und TV Tokyo aus Japan entsenden eigene Übertragungsteams nach Linz. Damit sind jedenfalls mehr als 250 Millionen Zuseher garantiert.

     Die deutsche Tischtennis-Ausrüstermarke DONIC stellt Tische, Netze, Zählgeräte, Schiedsrichtertische und Handtuchboxen.

     1.600 speziell ausgesuchte weiße chinesische Double Happiness***-Kunststoff-Bälle werden Verwendung finden.

     3.300m² Hallenboden wurden verlegt

     33 Tische (davon 16 für das Training) wurden aufgestellt.

                                       

©_PHOTO_PLOHE

Vladimir SAMSONOV, ÖTTV-Präsident Hans FRIEDINGER, ÖTTV-Vize Peter ECKEL, Christian DIJMARESCU von Ängus Downtown und OÖTTV-Vize Ernst PROMBERGER


Legende Samsonov:
05.11.2018 22:32

zurück