zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. LIEBHERR Weltmeisterschaften 2019.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


ITTF World Tour Platinum
Austrian Open

12.-17. November 2019
TipsArena Linz

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

LIEBHERR Weltmeisterschaften 2019

zurück

Eine Quali nach Wunsch! Am heutigen zweiten Turniertag fielen die Aufstiegsentscheidungen, die Österreicher gaben sich dabei keine Blöße und schafften mit allen Qualifikanten den Einzug in die erste Hauptrunde ...

Von ihrer besten Seite zeigten sich Karoline Mischek und Andreas in der Einzel-Vorausscheidung. Mit ihren souveränen Auftaktsiegen am ersten Turniertag legten sie den Grundstein, mit zwei weiteren sicheren Erfolgen heute Mittags brachten sie die Schäfchen ins Trockene. Am Ende standen vier Siege aus vier Partien mit einem imposanten Satzverhältnis von 16:0 (!) zu Buche, als Lohn durften beide den Direktaufstieg in der ersten Hauptrunde bejubeln. Sowohl beim Spiel von Mischek gegen die Mexaikanerin Munoz als auch in der Begegnung zwsichen Levenko und dem Slowaken Kaluzny war nur der vierte und letzte Satz hartumkämpft, die ersten drei Durchgänge holten sie jeweils klar. Österreich stellt damit sowohl bei den Damen als auch bei den Herren das Maximalkontingent von vier Aktiven im Hauptfeld.

Makellos auch im Doppel

Im Doppel war man mit drei Paarungen am Start, neben Liu/Jia Solja gingen Karoline Mischek bzw. Andreas Levenko mit Partnern aus anderen Nationen ins Rennen. Im Damendoppel galt es nur eine Vorrunde zu überstehen, dies meisterten neben Liu Jia/Amelie Solja auch Karoline Mischek und ihre langjährige Partnerin Airi Avameri aus Estland mit Bravour. Andi Levenko und der Kasache Kirill Gerassimenko (ehemaliger Mannschaftskollege in Baden) hatten zwei Hürden zu nehmen. Einem 3:0 über Kostovski/Stanojkovski aus Mazedonien ließen sie ein 3:1 über die Nigerianer Toriola/Abiodun folgen und kamen damit ebenfalls sicher weiter. Als Gesetzte in der ersten Hauptrunde stehen unsere Europameister Gardos/Habesohn, Polcanova mit ihrer russischen Partnerin Yana Noskova bzw. Fegerl/Polcanova im Mixed.


Herren-Einzel

2.Gruppenspiel
Andreas Levenko – Samuel Kaluzny (SVK)  4:0 (5,5,7,9)

Damen-Einzel
2.Gruppenspiel
Karoline Mischek – Monica Munoz (MEX)  4:0 (6,7,7,10)

Herren-Doppel
1.Vorrunde
A.Levenko/K.Gerassimenko (KZA) – P.Kostovski/K.Stanojovski (MKD)  3:0 (3,4,2)
2.Vorrunde
A.Levenko/K.Gerassimenko (KAZ) – S.Toriola/B.Abiodun (NGR)  3:1 (9,8,-10,14)
1.Runde (64)
R.Gardos/D.Habesohn – M.Madrid/R.Villa (MEX)   19.45 Uhr
A.Levenko/K.Gerassimenko (KAZ) - Lin Y.-J./Wang T.-W. (TPE/13)

Damen-Doppel
Vorrunde
Liu Jia/A.Solja – G.Ivanova/M.Yovkova (BUL)  3:0 (9,10,5)
K.Mischek/A.Avameri (EST) – Chong I.W./Kuok I.C. (MAC)  3:0 (3,9,8)
1.Runde (64)
S.Polcanova/Y.Noskova (RUS/16) - B.Eerland/K.Vermaas (NED)   19.00 Uhr
Liu Jia/A.Solja - Li Qian/Li Jie (POL/NED/24)   19.00 Uhr
K.Mischek/A.Avameri (EST) - D.Madarasz/S.Pergel (HUN/13)   19.00 Uhr

Mixed
1.Runde (64)
S.Fegerl/S.Polcanova – N.Stoyanov/G.Piccolin (ITA)  18.00 Uhr
2.Runde (32)
S.Fegerl/S.Polcanova – noch offen  20.45 Uhr

Foto by ITTF


LIEBHERR Weltmeisterschaften 2019

22.04.2019 10:20

zurück