zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. LIEBHERR Weltmeisterschaften 2019.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


ITTF World Tour Platinum
Austrian Open

12.-17. November 2019
TipsArena Linz

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

LIEBHERR Weltmeisterschaften 2019

zurück

Am Montagabend standen in den Doppel-Events die ersten Hauptrunden auf dem Programm. Fegerl/Polcanova konnten mit zwei Siegen das Achtelfnale erreichen, Gardos/Habesohn und Polcanova/Noskova hatten zu Beginn mehr Mühe als erwartet ...

Mixed im Achtelfinale

Die EM-Zweiten im gemischten Doppel stehen nach zwei Siegen bereits im WM-Achtelfinale. Zunächst nahmen sie Auftakthürde Stoyanov/Piccolin aus Italien un fünf Sätzen, ehe sie in der letzten Session des Tages ihre letzten Kräfte mobilisieren mussten. Nach zwei Satzgewinnen gegen Brian Afandor/Adriana Diaz schafften die Puertorikaner den Ausgleich, ehe Fegerl/Polcanova nach Abwehr von zwei Satzbällen doch noch die 3:2-Führung erzielen konnten. In Durchgang sechs gelang es den beiden auf 10:6 davonzuziehen, ehe sie mit dem dritten Matchball in die Runde der besten sechzehn einziehen konnten. Hier kommt es am Mittwoch zum Duell mit den Slowaken Pistej/Balazova.

Polcanova/Noskova benötigten Kraftakt

Von den drei Damenpaarungen in der ersten Hauptrunde schafften nur die EM-Zweiten Sofia Polcanova/Yana Noskova (RUS) den Sprung unter die die letzten 32. Gegen die Niederländerinnen Eerland/Vermaas mussten sie nach dreimaliger Führung jedes Mal umgehend den Ausgleich hinnehmen, hatten im Entscheidungssatz aber mit 11:5 klar das bessere Ende für sich. Ebenfalls über die volle Distanz gingen karoline Mischek und Airi Avameri (EST), in diesem Spiel gab es aber kein Happy-End. Nach einem schnellen 0:2 kamen die beiden aber immer besser ins Spiel, schafften rasch den Ausgleich, und standen bei 3:2 und 8:5kurz vor einem Überraschungssieg gegen Madarsz/Pergel aus dem Gastgeberland. Mit 12:10 zogen die als Nummer 13 gesetzten Ungarinnen aber den Kopf im letzten Moment aus der Schlinge, Durchgang sieben war dann mit 11:4 eine klare Abgelegenheit. Ohne echte Chance blieben Liu Jia/Amelie Solja beim 1:4 über die beiden Abwehr-Asse Li Qian/Li Jie (POL/NED).

Gardos/Habesohn nach Rückstand weiter

Ein hartes Stück Arbeit steckte auch hinter dem Auftaktsieg von Robert Gardos und Daniel Habesohn. Gegen die wie entfesselt aufspielenden Mexikaner Marcos Madrid/Ricardo Villa lagen sie nach zwei 9:11 zu Beginn 0:2 zurück, schafften mit 11:9 aber den wichtigen Anschluss. Auch die Durchgänge vier und fünf waren hartumkämpft, am Ende hatten die regierenden Europameister aber knapp das bessere Ende für sich.  Erst im sechsten Satz konnten sich die Österreicher etwas Luft verschaffen und fixierten mit 11:7 den Sieg. Eine gute Leistung lieferten Andreas Levenko und Kirill Gerassimenko gegen die als Nummer 13 gesetzten Taiwanesen Lin/Wang ab, mussten sich nach dem Gewinn des ersten Satzes aber doch in fünf Sätzen geschlagen geben. Denkbar knapp waren dabei die letzten beiden heats, die mit 17:15 bzw. 12:10 erst im Nachspiel an die Taiwanesen gingen.

Herren-Doppel

1.Runde (64)
R.Gardos/D.Habesohn – M.Madrid/R.Villa (MEX)  4:2 (-9,-9,9,8,9,7)
A.Levenko/K.Gerassimenko (KAZ) - Lin Y.-J./Wang T.-W. (TPE/13)  1:4 (9,-5,-5,-15,-10)
2.Runde (32)
R.Gardos/D.Habesohn (14) - T.Apolonia/J.Monteiro (POR)   Dienstag, 17.25 Uhr

Damen-Doppel
1.Runde (64)
S.Polcanova/Y.Noskova (RUS/16) - B.Eerland/K.Vermaas (NED) 4:3 (4,-10,1,-7,7,-4,5)
Liu Jia/A.Solja - Li Qian/Li Jie (POL/NED/24)  1:4 (-7,11,-5,-3,-7)
K.Mischek/A.Avameri (EST) - D.Madarasz/S.Pergel (HUN/13)  3:4 (-7,-3,4,3,10,-10,-4)
2.Runde (32)
S.Polcanova/Y.Noskova (RUS/16) - Kim J.H./Kim I.S. (PRK)   Dienstag, 16.40 Uhr

Mixed
1.Runde (64)
S.Fegerl/S.Polcanova (11) – N.Stoyanov/G.Piccolin (ITA) 4:1 (8,-7,11,7,8) 
2.Runde (32)
S.Fegerl/S.Polcanova (11) – B.Afandor/A.Diaz (PUR/19)  4:2 (9,9,-8,-10,11,8)
3.Runde (16)
S.Fegerl/S.Polcanova (11) - L.Pistej/B.Balazova (SVK)   Mittwoch, 11.00 Uhr


LIEBHERR Weltmeisterschaften 2019

22.04.2019 18:15

zurück