zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Nach Paralympics-Bronze nun WM-Dritter.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Nach Paralympics-Bronze nun WM-Dritter

zurück

Großartig! Krisztian Gardos steht nach Paralympics-Bronze 2016 nun auch am WM-Podest. In Lasko (Slo) musste sich der Tiroler erst im Semifinale bei der Para Tischtennis WM geschlagen geben. Gegen den Weltranglistenersten Patryk Chojnowski aus Polen war mit 0:3 Endstation.

Krisztian Gardos scheiterte erst am Weltranglisten-Ersten

Zuvor konnte der 43-Jährige gegen den jungen aufstrebenden Montenegriner Filip Radovic souverän mit 3:0 gewinnen, die erste WM-Medaille fixieren. Davor bewies Krisztian Gardos einmal mehr seine Nervenstärke und gewann das letzte Gruppenspiel gegen Pavel Lukyanov (RUS) mit 3:0, erreichte damit im Viertelfinale. Im ersten Satz musste der Tiroler zwar einen Satzball abwehren, aber danach wurde der Russe, dem ein Satzgewinn zum Aufstieg gereicht hätte, immer nervöser. Mit diesem 3:0 gewann Krisztian auch seine Vorrundengruppe und zog so direkt in das Viertelfinale ein. "Ich habe unter Druck ein starkes Spiel gemacht", strahlte der Paralympics-Bronzene von 2016, der das WM-Eröffnungsspiel gegen Denislav Kodjabashev (Bul) mit 2:3 verloren geben musste. Bei den Paralympics in Rio 2016 konnte sich Krisztian, im Viertelfinale gegen den Bulgaren noch knapp in fünf Sätzen durchsetzen.

Der ÖTTV konnte damit die höchst erfolgreiche Serie bei Para Tischtennis Weltmeisterschaften prolongieren. Seit 1982 gewannen Österreichs Para-Athletinnen zumindest immer eine Medaille.

Para-WM in Lasko (Slo) Halbfinale:

Krisztian Gardos - Patryk Chojnowski (Pol) 0:3

Viertelfinale:

Krisztian Gardos - Filip Radovic (MNE) 3:0

Gruppenphase: 

Krisztian Gardos - Denislav Kodjabashev (BUL) 2:3
Krisztian Gardos - Pavel Lukyanov (RUS) 3:0

Veranstaltungs-Homepage: 

http://ipttc.org

 

Nächste Termine:

23.-27.10. ITTF Challenge Belgien
1.-4.11. World Tour Schweden
6.-11.11. Platin Tour, Hybiome Austrian Open in Linz
14.-18.11. ITTF Challenge Weißrussland
20.11. EM erste Phase, Frauen: Ö – Portugal in Ebensee (20 Uhr)
20.11. EM erste Phase, Herren: Portugal – Österreich
2.-9.12. Junioren-WM in Bendigo/Aus
4.12. EM erste Phase, Herren: Österreich – Ungarn (Horn, 20 Uhr)
13.-16.12. World Tour Finale
6.1. Cup-Final Four in Berlin mit Kolbermoor/Liu Jia

Foto by ITTF:
Krisztian Gardos bejubelt seine erste WM-Medaille.

 

                                      


Nach Paralympics-Bronze nun WM-Dritter
17.10.2018 10:47

zurück