zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. ÖTTV-Stars verleihen Top-Liga Weihnachtsglanz.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

ÖTTV-Stars verleihen Top-Liga Weihnachtsglanz

zurück

Weihnachtsglanz der besonderen Art verleihen Daniel Habesohn und Stefan Fegerl der deutschen Bundesliga: In der Doppelrunde um den vierten Advent gab es für die ÖTTV-Legionäre vier Siege zu feiern: Fegerl schob sich mit Ochsenhausen durch das 3:0 bei Grünwettersbach auf Platz drei, Habesohn liegt mit Mühlhausen durch den vierten Sieg im fünften Rückrundenspiel auf Platz sechs.

 

 by Miguel Daxner

 

 

ÖTTV Presse

 

Fegerl vor Cup-Showdown auf Bundesliga-Halbfinal-Kurs

Voll auf Play-off-Kurs liegt Liebherr Ochsenhausen nach dem überraschend deutlichen 3:0 beim ASV Grünwettersbach. Den Grundstein dazu legte Stefan Fegerl mit dem 3:1 (9:11, 11:9, 12:10, 11:9)-Sieg gegen Dang Qiu. Danach machte Simon Gauzy mit dem 3:0 (11:7, 11:5, 11:3) gegen Tobias Rasmussen kurzen Prozess. Jakub Dyjas lag im dritten Spiel bereits mit 0:2 Sätzen gegen Wang Xi zurück, schaffte aber das Comeback und fixierte mit dem 3:2 den 3:0-Sieg und den damit verbundenen Vorstoß auf Platz drei in der Tabelle. In der Runde zuvor hatte sich die TTF Liebherr Ochsenhausen ohne Stefan Fegerl gegen Jülich mit 3:0 durchgesetzt.

Cheftrainer Dmitrij Mazunov lobte: „Ein toller Jahresabschluss, vom Ergebnis her wirklich optimal. Gerade im Hexenkessel von Grünwettersbach, dessen Spieler schnell heißlaufen, ist ein 3:0-Sieg normal ganz schwer zu schaffen. Respekt! Die Jungs haben den Fight mit einer super Einstellung toll angenommen, obwohl sie nach so vielen Spielen in kurzer Zeit ein wenig müde waren.“ Am 4. Januar spielt Ochsenhausen im Pokal-Halbfinale gegen Rekordmeister Düsseldorf.

Mühlhausen feiert zwei Erfolge dank Habesohn

Eine Energieleistung brauchte der Post SV Mühlhausen beim TTC Zugbrücke Grenzau, um nicht als erstes Team in dieser Saison gegen die Westerwälder zu verlieren. Die Richtungsentscheidung beim 3:1-Sieg der Thüringer fiel auf Position drei: Ovidiu Ionescu lag nach 9:11 und 9:11 bereits mit 0:2 Sätzen gegen Ioannis Sgouropoulos zurück, drehte das Match jedoch mit 11:4, 11:8 und 11:7. Mühlhausen lag somit 2:1 in Front und konnte sich im Anschluss auf Daniel Habesohn verlassen. Der Kapitän besiegte Kanak Jha mit 3:1 (12:10, 11:5, 8:11, 11:7).

Jha hatte zuvor bereits das erste Einzel des Nachmittags knapp verloren. Nach 11:13, 12:10 und 11:6 hatte der US-Amerikaner im vierten Satz zwei Matchbälle, Steffen Mengel jedoch wehrte ab und erzwang mit 12:10 den Entscheidungssatz, in dem er letztlich mit 11:9 die Oberhand behielt. Träumen durfte Grenzau nach dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich infolge von Mihai Bobocicas 3:1 (11:7, 7:11, 11:6, 11:8) gegen den Wiener. Dann jedoch kam Ionescu und führte Mühlhausen zurück auf die Siegerstraße.

Das Duell der Düsseldorf-Bezwinger war dagegen ein einseitiges: Mit 3:0 setzte sich Mühlhausen zuvor gegen den TTC Fulda-Maberzell durch. Beide Teams hatten kürzlich jeweils mit 3:2 gegen den Rekordmeister gewonnen. „Wir haben die Aufstellung genau getroffen“, sagte der zweimalige Doppel-Europameister, „und haben zudem eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt.“ Zuvor hatte sich Habesohn auf Position drei dem größten Widerstand gegenübergesehen. Offensiv geprägt war das Match gegen Tomislav Pucar, nach vier mit 11:9, 5:11, 11:6 und 2:11 wechselhaften Sätzen ging es in den Entscheidungssatz, in dem schließlich Habesohn davonzog zum 11:3. „Der Sieg gibt Auftrieb, nachdem ich zuvor anderthalb Wochen krankheitsbedingt gefehlt hatte“, erklärte der 33-Jährige.

Deutsche Bundesliga, 16. Spieltag:

ASV Grünwettersbach – TTF Liebherr Ochsenhausen (Fegerl) 0:3

Dang Qiu – Stefan Fegerl 1:3 (11:9, 9:11, 10:12, 9:11)
Tobias Rasmussen – Simon Gauzy 0:3 (7:11, 5:11, 3:11)
Wang Xi – Jakub Dyjas 2:3 (11:8, 11:2, 9:11, 8:11, 9:11)

TTC Zugbrücke Grenzau – Post SV Mühlhausen (Habesohn) 1:3

Kanak Jha – Steffen Mengel 2:3 (11:13, 12:10, 11:6, 10:12, 9:11)
Mihai Bobocica – Daniel Habesohn 3:1 (11:7, 7:11, 11:6, 11:8)
Ioannis Sgouropoulos – Ovidiu Ionescu 2:3 (11:9, 11:9, 4:11, 8:11, 7:11)
Kanak Jha – Daniel Habesohn 1:3 (10:12, 5:11, 11:8, 7:11)

Deutsche Bundesliga, 15. Spieltag:

TTF Liebherr Ochsenhausen (ohne Stefan Fegerl) – TTC indeland Jülich 3:0

Simon Gauzy – Ewout Oostwouder 3:0 (11:5, 11:7, 11:3)
Jakub Dyjas – Robin Devos 3:2 (11:7, 12:14, 11:5, 9:11, 11:3)
Vladimir Sidorenko – Dennis Klein 3:1 (13:11, 11:8, 11:13, 11:7)

Post SV Mühlhausen (Habesohn) – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell 3:0

Lubomir Jancarik – Fan Bo Meng 3:1 (11:8, 10:12, 11:9, 11:6)
Ovidiu Ionescu – Ruwen Filus 3:0 (11:8, 11:6, 11:8)
Daniel Habesohn – Tomislav Pucar 3:2 (11:9, 5:11, 11:6, 2:11, 11:3)

Tabelle: 1. Saarbrücken 26, 2. Düsseldorf 24, 3. Ochsenhausen 24, 4. Bremen 24; 6. Mühlhausen 18.

Nächste Runde am 10.1.; Pokal-Final 4 am 4.1.

Nächste Termine:

3.1. Cadet-Open in Budapest
4.1. Deutsches Pokal-Final 4 mit Ochsenhausen (Fegerl)
8.1. Damen-Bundesliga
10.1. CL Viertelfinale, Bundesliga-Runde, deutsche Bundesliga
14.1. Liga Frankreich
15.1. CL Viertelfinale
22.-26.1. Olympia Mannschafts-Qualifikation in Gondomar/Por.
25.1. Nachwuchs-Superliga in Feldkirchen/K., Villach und Kuchl/S.
28.1.-2.2. Platin Tour in Magdeburg/D
8.2. ETTU Cup Viertelfinale
8.-9.2. Europa Top 16 in Montreaux
15.2. ETTU Cup Viertelfinale
18.-23.2. World Tour in Budapest/Ung.
29.2.-1.3. Staatsmeisterschaft in Kufstein/T.
3.-8.3. Platin Tour Katar
4.-8.3. U21-EM in Varazdin/Kro. Mit Kolodziejczyk und Friedrich
22.-29.3. Mannschafts-Weltmeisterschaften in Busan/Korea
8.-12.4. Olympia Europa-Qualifikation in Moskau
9.-13.4. Youth Open in Linz
22.-26.4. Platin Tour Japan
12.-17.5. Platin Tour China
15.-16.5. Bundesliga Finale in St. Pölten
10.-19.7. Nachwuchs-EM in Zagreb/Kro.
25.7.-7.8. Olympische Spiele in Tokio
26.8.-4.9. Paralympische Spiele in Tokio
15.-20.9. EM in Warschau/Pol.
23.-25.10. Frauen-Weltcup in Bangkok/Thailand
10.-15.11. Platin Tour, bet-at-home.com Austrian Open by Liebherr in Linz
13.10. EM-Phase 1
17.11. EM-Phase 1
8.12. EM-Phase 1

Foto von Daniel Habesohn by Christian Habel


 


ÖTTV-Stars verleihen Top-Liga Weihnachtsglanz

22.12.2019 22:19

zurück