zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Polcanova nicht zu stoppen.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Plakat-Austrian-Open-2018-Quer_2018-10-14
Seamaster 2018 ITTF World Tour
Platinum, Austrian Open
TipsArena Linz
6.-11. November 2018


logo_yog2018

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140
donic_promotion

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Polcanova nicht zu stoppen

zurück

Auch wenn der Akku schon im roten Bereich ist, nach einem 4:1 über Britt Eerland fehlt bei den Europameisterschaften "nur" mehr ein Sieg um das Triple perfekt zu machen ...

Zur wahren Dauerläuferin mit einem wahren Mammutprogramm entwickelt sich Österreichs Nummer 1 bei den Kontinentalwettkämpfen in Alicante. Silber im Mixed, Halbfinale im Doppel, und jetzt auch noch das Viertelfinale im Einzel. In ihrem Drittrundenspiel im Dameneinzel gab sich die als Nummer 1 gesetzte Linzerin keine Blöße und setzte sich gegen die Weltranglisten-44. Niederländerin Brit Eerland in fünf Sätzen mit 4:1 durch. Nach dem Gewinn der ersten beiden Sätze ließ sie zwar zwei Chancen zur 3:0-Führung liegen, fand nach einem ärgerlichen 11:13 aber sofort wieder ihre Konzentration. Mit einem raschen 11.2 rückte sie die Verhältnisse wieder zurecht, mit 11:8 beendete sie das Match erfolgreich.

„Ich bin müde, auch die Schulter schmerzt schon ein wenig. Aber ich gebe mein bestes!“, klagte die Linzerin. Pause zur Regeneration bleibt ihr kaum. Für 16.15 Uhr ist bereits das Doppel-Halbfinale angesetzt, um 18.15 wartet das Einzel-Viertelfinale. Hier geht es gegen die Deutsche Petrissa Solja, Schwester von Österreichs Team-Spielerin Amelie Solja. „Natürlich wäre eine Einzel-Medaille ein Traum! Aber ich kann ohne Druck spielen, ich habe schon zwei Medaillen in der Tasche!“, sieht sie dem Einzel locker entgegen.


Achtelfinale
Sofia Polcanova (1) – Britt Eerland (NED/12) 4:1 (9,5,-11,2,8)

Viertelfinale
Sofia Polcanova (1) – Petrissa Solja (GER/15) Samstag, 18.15 Uhr


Polcanova nicht zu stoppen
22.09.2018 13:09

zurück