zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Stockerau und Froschberg im Superliga-Finale.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.


ITTF World Veterans Tour
22.-25. August 2019
Innsbruck, Olympia World

 
Welt Tischtennis Tag
6. April 2019



ÖPC Talent Days
14.06.2019 BSFZ Südstadt
02.07.2019 ULSZ Salzburg/Rif


i-believe-in-you
Starte dein Projekt

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

2019_DONIC_Ballwerbung

Facebook

Stockerau und Froschberg im Superliga-Finale

zurück

Gleich zweimal kommt es im Duell um die Superliga-Krone zum Duell Österreich gegen Ungarn. Die Halbfinale waren durchwegs klare Angelegenheiten ...

Nach dem sicheren 6:1 im ersten Halbfinale gegen Österreichs U23-Auswahl genügte dem Bundesliga-Tabellenführer Stockerau im Rückspiel ein 6:4 um ohne größere Probleme das Endspiel zu erreichen. Auch ohne Abwehr-Ass Chen Weixing ging man als Sieger von der Platte, mit drei Siegen gegen Ersatzmann Al-Samhoury und einem Überraschungserfolg von Thomas Grininger über den Ukrainer Oleksandr Didukh konnten die Youngsters die Begegnung aber immerhin offen gestalten. Die Stockerauer punkteten dreimal durch David Serdaroglu, zweimal durch Didukh und im Doppel. Endspielgegner ist Vorjahressieger Celldömölk, die Ungarn behielten gegen Varazdin aus Kroatien ebenfalls zweimal die Oberhand. Die beiden Finalspiele sind für 16. bzw. 30.April angesetzt.

Bei den Damen erreichte Titelverteidiger Linz AG Froschberg kampflos das Finale, nachdem die Dr.Casl aus Kroatien unmittelbar vor dem ersten Semifinale die Mannschaft wegen personeller Probleme zurückgezogen hat. Wie bei den Herren kommt es um den Titel (2. bzw. 30.April) zum Duell Österreich gegen Ungarn, nachdem sich die Vorjahres-Dritten Damen aus Szekszard zweimal gegen Breclav (CZE) behaupten konnten.


Stockerau und Froschberg im Superliga-Finale

27.02.2019 12:05

zurück