zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Stockerau und Linz AG Froschberg Cupsieger 2019.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

ÖTTV-Nachwuchs-Superliga

7./8.12.2019
Fulpmes, Kirchbichl, Kufstein

Informationen
Auslosung/Ergebnisse männlich
Auslosung/Ergebnisse weiblich

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Stockerau und Linz AG Froschberg Cupsieger 2019

zurück

Die Union Stockerau holte sich dank eines 3:0-Finalerfolgs über ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen den Sieg beim diesjährigen Tischtennis Bundesliga-Opening in Baden und damit den ersten Titel der Saison.

Der amtierende Meister nimmt damit auch fünf Bonuspunkte mit in den Grunddurchgang, der bereits kommende Woche startet. Bei den Damen gab es eine Linzer Dominanz. LINZ AG FROSCHBERG 1 holte sich erwartungsgemäß den Titel, Platz 2 ging an das LZ Linz-Froschberg und Bronze an LINZ AG FROSCHBERG 2. Es ist das erste Mal in der Geschichte des Bundesliga-Opening, dass damit die ersten drei Plätze von einem Verein belegt werden.


Stockerau (Cupsieger 2019), ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen und Walter Wels - Copyright: Photo Plohe

LINZ AG FROSCHBERG 1, rund um Österreichs Aushängeschild bei den Damen Sofia Polcanova, ließ keine Zweifel an seiner Vormachtstellung aufkommen. Mit einem 3:1-Erfolg über SG Übelbach/Don Bosco und einem 3:0 über LINZ AG FROSCHBERG 2 zog man souverän ins Finale ein, wo man ebenfalls mit 3:0 klar die Oberhand über das LZ Linz Froschberg behielt. Sofia Polcanova kam dabei erst im Finale zum Einsatz, was die Stärke des Teams zusätzlich untermauert. Im Spiel um Platz 3 setzte sich zudem Froschberg 2 gegen den TTC ´CarinthiaWinds´ Villach mit 3:2 durch, womit alle drei Teams aus dem Hause Linz Froschberg auf dem Podium vertreten waren.

Bei den Herren holte Stockerau nach 2016 zum zweiten Mal den Cupsieg. „Meister, Superliga-Sieger und Cupsieger in einem Jahr, besser geht´s nicht“, strahlte Manager Stani Fraczyk nach dem 3:0-Triumph über den ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen. Während Stockerau mit zwei 3:2-Siegen über SolexConsult TTC Wiener Neustadt und Walter Wels ins Finale einzog, nahmen die Oberösterreicher die Hürden HiWay Grill Kapfenberg und SPG Linz.

Chen Weixing, der über das gesamte Turnier einmal mehr unter Beweis stellte, welch Ausnahmespieler er ist, konnte sein Gegenüber Simon Pfeffer mit 3:0 in die Schranken weisen. Pfeffer erwies sich dabei als hartnäckiger Gegner, musste sich in Satz 2 mit 12:14 und Satz drei mit 9:11 nur knapp geschlagen geben.

Ein Fünfsatz-Duell lieferten sich Oleksandr Didukh und Andy Pereira, bei dem der Kubaner zweimal vorlegen konnte, Satz vier schließlich mit 10:12 und den Entscheidungssatz mit 9:11 verlor.

Eine weitere Talentprobe gab der junge Japaner Eto Kei gegen Bernhard Kinz-Presslmayer ab. Nachdem er bereits 0:2 nach Sätzen zurück lag (6:11 und 12:14) kämpfte er sich mit 11:3 im dritten Satz zurück ins Spiel und schaffte mit dem 11:9 auch den Ausgleich. Im Entscheidungssatz erspielte sich Eto Kei gleich sieben Matchbälle am Stück, doch Kinz-Presslmayer konnte von 3:10 auf 10:10 stellen. Wieder bewies der Japaner Nervenstärke und holte den Satz noch mit 12:10.

Nach 2016 ist es der zweite Triumph für Stockerau im Cup. Für den Grunddurchgang nimmt man zusätzlich fünf Bonuspunkte mit.

Stani Fraczyk, Manager Union Stockerau: „Ein großartiger Erfolg. Man hat bei diesem Turnier gesehen, dass von Platz 1 bis 5 alles möglich ist. Es wird eine ganz schwere Saison. Einige Teams haben sich unglaublich verstärkt. Mit Eto Kei verfügen wir selbst über eine zusätzliche taktische Variante, die uns auch schwerer ausrechenbar macht.“

Finale Tischtennis Bundesliga Opening / Österreichischer Tischtennis Cup Frauen

LINZ AG FROSCHBERG 1 vs. LZ Linz Froschberg 3:0
Yui Hamamoto vs. Ho Tin Tin 3:0 (11:2, 11:6, 11:1)
Sofia Polcanova vs. Karoline Mischek 3:0 (11:7, 11:3, 11:3)
Linda Bergström vs. Denise Payet 3:0 (11:8, 11:4, 11:5)

Spiel um Platz 3

TTC ´CarinthiaWinds´ Villach vs. LINZ AG FROSCHBERG II 2:3
Yuan Liu vs. Margarita Baltusyte 3:2 (11:3, 6:11, 11:5, 9:11, 11:4)
Amelie Solja vs. Christina Kallberg 0:3 (6:11, 5:11, 7:11)
Liudmila Kiritsa vs. Sophia Kellermann 3:1 (11:5, 5:11, 11:1, 12:10)
Yuan Liu vs. Christina Kallberg 0:3 (9:11, 6:11, 9:11)
Amelie Solja vs. Margarita Baltusyte 1:3 (4:11, 11:9, 9:11, 3:11)

Finale Tischtennis Bundesliga Opening / Österreichischer Tischtennis Cup Herren

Union Stockerau vs. ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen 3:0
Chen Weixing vs. Simon Pfeffer 3:0 (11:7, 14:12, 11:9)
Oleksandr Didukh vs. Andy Pereira 3:2 (7:11, 11:9, 9:11, 12:10, 11:9)
Eto Kei vs. Bernhard Kinz-Presslmayer 3:2 (6:11, 12:14, 11:3, 11:9, 12:10)

Spiel um Platz 3

SPG Linz vs. Walter Wels 0:3
Samuel Kaluzny vs. Kang Dongsoo 2:3 (7:11, 11:9, 11:9, 8:11, 7:11)
Lubomir Pistej vs. Frane Kojic 2:3 (11:9, 11:13, 8:11, 11:8, 8:11)
Terence Yeung vs. Adam Szudi 0:3 (4:11, 10:12, 7:11)

Sämtliche Informationen und den gesamten Spielplan finden sie unter www.ttbundesliga.at

Foto der Damen Gold, Silber und Bronze für Linz by Plohe


Stockerau und Linz AG Froschberg Cupsieger 2019

22.09.2019 16:58

zurück