zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Team Weltmeisterschaften 2018.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

logo_ao2018
Seamaster 2018 ITTF World Tour
Platinum, Austrian Open
TipsArena Linz
6.-11. November 2018

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140
donic_promotion

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Team Weltmeisterschaften 2018

zurück

Tschuck! Nach einem sensationellen 3:0 über Frankreich haben unsere Herren den Einzug ins Achtelfinale nun wieder selbst in der Hand ...

Mit einem kräftigen Lebenszeichen meldeten sich Österreichs TT-Herren nach den beiden Auftaktniederlagen in Halmstad zurück. Gegen die papierformgemäße Nummer eins unserer Gruppe Frankreich fuhren unser Trio den ersten Erfolg im laufenden Bewerb ein.

Mit einem perfekten Start legte Stefan Fegerl die Basis für den Erfolg. Gegen den regierenden Einzel-Europameister Emmanuel Lebesson zeigte der Österreicher eine beeindruckende Leistung und blieb sensationell ohne Satzverlust. In der gleichen Gangart ging es weiter, als Daniel Habesohn gegen Frankreichs Nummer 1 Simon Gauzy die ersten beiden Sätze holen konnte. Aber auch als die Nummer 10 der Welt mit 11:8 verkürzen konnte blieb der Wiener Herr der Lage, ein souveränes 11:4 über den deutlich höher eingestuften Franzosen brachte Österreich das 2:0. Der als Nummer drei aufgestellte Robert Gardos vollendete schließlich den kaum für möglich gehaltenen 3:0-Erfolg. Der 39-jährige spielte gegen den um 19 Jahre jüngeren Can Akkuzu (Nummer 90 der Welt) all seine Routine aus und behielt wie Fegerl in Spiel eins eine weiße Weste. In Satz drei konnte der Franzose mit letztem Risiko zwar zwei Matchbälle abwehren, seine dritte Chance konnte Gardos aber nutzen.

In den letzten beiden Gruppenspielen geht es zunächst am Dienstag gegen Polen (16 Uhr), das letzte Spiel gegen Indien geht am Mittwoch (19 Uhr) über die Bühne. Nach dem 0:3 gegen Kroatien (Satzverhältnis 4:9) könnte gerade der klare Sieg heute mit einem Satzverhältnis von 9:1 im weiteren Turnierverlauf für unsere Herren sprechen.


Österreich – Frankreich   3:0

Stefan Fegerl – Emmanuel Lebesson   3:0 (7,6,4)
Daniel Habesohn – Simon Gauzy   3:1 (8,7,-8,4)
Robert Gardos – Can Akkuzu   3:0 (7,6,10)


Team Weltmeisterschaften 2018
30.04.2018 20:56

zurück