zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Thailand Open - Qualifikation.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Plakat-Austrian-Open-2018-Quer_2018-10-14
Seamaster 2018 ITTF World Tour
Platinum, Austrian Open
TipsArena Linz
6.-11. November 2018


logo_yog2018

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140
donic_promotion

Facebook

Thailand Open - Qualifikation

zurück

Mit sechs ÖTTV-Herren ging das Challenge-Turnier in Bangkok über die Bühne. Drei Österreicher standen als gesetzte Spieler fix im Hauptfeld, David Serdaroglu fixierte mit einem Sieg über den Koreaner Kim den Aufstieg. Im Doppel kam Serdaroglu an der Seite von Thomas Grininger ebenfalls weiter ...

Andreas Levenko als Nummer 8, Simon Pfeffer als Nummer 20 und Alexander Chen als Nummer 26 finden sich unter den 32 Gesetzten, die übrigen drei Österreicher müssen in Thailands Hauptstadt durch die Qualifikation. Die Sieger der 24 Vorgruppen erreichten direkt die erste Hauptrunde, die Zweitplatzierten kämpften in zwei weiteren KO-Runden um die letzten acht Aufstiegsplätze. In diesen Pool schaffte es David Serdaroglu, der als Nummer zwei der Qualifikation knapp die Setzung verpasste. Nach einem Sieg über den Thailänder Pankhaoyoy baute sich mit dem Chinesen Yan Sheng leider ein übermächtiger Gegner auf, mit Rang 2 in der Vorgruppe 2 erreichte er aber die Zwischenrunden. In der ersten K.o.-Runde genoss der Österreicher ein Freilos, anschließend stand er mit Kim Dohyeong (KOR) einem 17-jährigen Koreaner gegenüber. In der ersten K.o.-Runde konnte der Koreaner bei seiner World-Tour-Premiere mit  Li Zhi immerhin einen Chinesen eliminieren. David ließ sich davon aber nicht beeindrucken, packte sein bestes Tischtennis aus und sicherte sich in sechs Sätzen einen Platz im Hauptfeld der besten 64. Für Thomas Grininger und Narayan Kapolnek kam mit Platz 3 in der Gruppe bereits frühzeitig das Aus.

Im Doppel gingen zwei rot-weiß-rote Paarungen ins Rennen, beide hatten für den Einzug ins Hauptfeld zwei Vorrunden überstehen. Die erste Hürde konnten beide nehmen, Chen/Pfeffer bleiben gegen die Norweger Gudmundsen/Persson ohne Satzverlust, Grininger/Serdaroglu behielten gegen Chua/Yu aus Singapur knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz die Oberhand. Mit dem Schwung aus diesem Erfolg nahmen die beiden auch die nächste Hürde, gegen die Thailänder Passara/Sangpao reichte ein 3:1 zum Einzug ins Hauptfeld. Im zweiten Doppel-Duell Österreich gegen Thailand behielten allerdings die Gastgeber die Oberhand. Für Chen/Pfeffer war gegen Panagitgun/Pankhhaoyoy der Traum vom Aufstieg in fünf Sätzen ausgeträumt.

Der U-21-Bewerb der Burschen wird von Andreas Levenko angeführt, Narayan Kapolnek, der zweite Österreicher im Teilnehmerfeld, erspart sich als Nummer 11 ebenfalls die Gruppenphase. Österreichs Damen sind nicht am Start.


Qualifikation Herren-Einzel

Vorgruppen

David Serdaroglu - Supakron Pankhaoyoy (THA)   4:1 (7,12,6,-6,6)
- Yan Sheng (CHN) 0:4 (-10,-4,-4,-8)

Thomas Grininger - Baek Hagyun (KOR)   1:4 (-5,9,-9,-5,-9)
- Lilian Bardet (FRA) 2:4 (-8,7,3,-14,-7,-6)

Narayan Kapolnek - Pang Yew Koen (SIN)   2:4 (10,8,-9,-6,-1,-6)
- Hwang Min (KOR) 0:4 (-3,-7,-6,-11)
- Li Yifeng (CHN) 4:2 (4,6,8,-6,-10,9)


1.Zwischenrunde
David Serdaroglu - Freilos
2.Zwischenrunde
David Serdaroglu - Kim Dohyeong (KOR)   4:2 (4,-9,9,-5,8,8)


Qualifikation Herren-Doppel

1.Vorrunde
A.Chen/S.Pfeffer - M.Gudmundsen/H.T.Persson (NOR)    3:0 (5,7,5)
T.Grininger/D.Serdaroglu - J.S.H.Chua/Z.J.G.Yu (SIN)    3:2 (-11,7,-6,9,9)
2.Vorrunde
A.Chen/S.Pfeffer - Y.Panagitgun/S.Pankhaoyoy (THA)      2:3 (-10,7,-7,9,-8)
T.Grininger/D.Serdaroglu - P.Passara/K.Sangpao (THA)   3:1 (3,11,-4,5)


Thailand Open - Qualifikation
14.05.2018 23:11

zurück