zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. YES! Damen lösen Olympia-Ticket!.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

90. Österreichische Staatsmeisterschaften

29.02./01.03.2020, Kufstein
Informationen

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

YES! Damen lösen Olympia-Ticket!

zurück

Österreichs TT-Damen sorgten beim Olympia-Qualifikationsturnier in Gondomar (Portugal) für Jubel im heimischen Lager. Gegen Spanien ging es um das Ticket für den Mannschaftsbewerb in Tokio – nach einem 3:1 gegen die Südeuropäerinnen ist man fix unter den lediglich 16 teilnehmenden Teams!

Wie schon gegen Tschechien setzte die Teamführung erneut auf Liu Yuan, die am Donnerstag an der Seite von Liu Jia im Doppel mehr als überzeugen konnte. Und die 32-jährige rechtfertigte ihre Aufstellung auf eindrucksvolle Art und Weise, mit einem klaren 3:0 (4,4,2) holten Liu/Liu den wichtigen ersten Punkt Richtung Tokio. Für Punkt zwei wäre plangemäß Sofia Polcanova vorgesehen gewesen, hier machte uns aber Xiao Maria einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Trotz der 1:0-Gesamtführung im Rücken fand die Österreicherin gegen Spaniens Nummer eins zunächst nicht ins Spiel, Satz eins ging im Eiltempo mit 3:11 verloren. Bei 1:4 in Durchgang zwei zündete Polcanova aber den Turbo. Mit 11:6 erzielte sie den Ausgleich, mit einem Zwischensprint von 5:5 auf 11:5 holte sie anschließend die Führung. Xiao gab sich im Duell der beiden Linkshänderinnen aber noch nicht geschlagen, mobilisierte ihre letzten Kräfte und erzwang mit 11:5 einen Entscheidungssatz. In diesem kam die Spanierin besser aus den Startblöcken, zog von 2:2 auf 10:4 davon und sicherte ihrem Team mit 11:4 den Ausgleich.

Nun es lag es an Liu Jia, das Schiff wieder Richtung Tokio in Schwung zu bekommen. Und die 37-jährige tat dies mit Routine und Bravour. Im Spiel gegen Zhang Sofia-Xuan standen sich neuerlich zwei Linkshänderinnen gegenüber, vom ersten Ballwechsel an ließ die Linzerin keinen Zweifel über den Ausgang aufkommen. Extrem fokussiert und konzentriert drückt sie dem Spiel ihren Stempel auf, nach einem 11:7, 11:6 und 11:1 fehlte den Damen nur noch ein weiterer Punkt für Olympia, zum den insgesamt sechsten Sommerspielen in der Karriere von Liu Jia.

Für den Schlusspunkt und die endgültige Qualifikation für den olympische Team-Event sorgte Sofia Polcanova, die gegen Ana Garcia die Scharte von der Niederlage gegen Xiao ausmerzen konnte. Aber auch hier galt es zunächst einige Bange Momente zu überstehen. Satz eins ging mit 11:13 verloren, und auch in Durchgang zwei lag die Spanierin schon 9:6 voran. Mit einem Kraftakt und fünf Punktgewinnen in Folge schaffte die Linzerin aber gerade noch den Ausgleich. Erst jetzt konnte Polcanova befreit aufspielen und den gewohnten Druck ausüben, zudem schien bei der erst 19-jährigen Spanierin der Widerstand gebrochen. Mit 11:1 und 11:4 waren die letzten beiden Sätze eine klare Angelegenheit, nach dem verwandelten Matchball floss die eine oder andere Freudenträne im österreichischen Damen-Team.Mit dem Sieg über Spanien haben unsere Damen aber nicht nur das Ticket mit dem Team in der Tasche, die Teilnahme am Mannschaftsbewerb garantiert auch automatisch zwei Startplätze im Einzel!

Neben Österreich holten sich noch Hongkong, Taiwan, Singapur, Rumänien, Polen, Ungarn und Nordkorea den Olympia-Startplatz. Das endgültig letzte Ticket wird am Samstag und Sonntag unter den acht Verlierern der Runde der letzten 16 ausgespielt.


Österreich – Spanien 3:1

Liu Jia/Liu Yuan – Ana Garcia/Zhang Sofia-Xuan 3:0 (4,4,2)
Sofia Polcanova – Xiao Maria 2:3 (-3,6,5,-5,-4)
Liu Jia – Zhang Sofia-Xuan 3:0 (7,6,1)
Sofia Polcanova – Ana Garcia 3:1 (-11,9,1,4)


YES! Damen lösen Olympia-Ticket!

24.01.2020 16:24

zurück