zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Zwei Krimis und großes Zittern in Deutschland.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Plakat_OESTM-2019
89. Österreichische Staatsmeisterschaften
2. und 3. März 2019
Sporthalle Walfersam
K.-H. Waggerlweg 6
8605 Kapfenberg
Informationen

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

2019_DONIC_Ballwerbung

Facebook

Nächste Termine & Infos

mehr Termine

Zwei Krimis und großes Zittern in Deutschland

zurück

Das große Zittern herrschte bei den ÖTTV-Legionären in der deutschen Bundesliga. Bei Stefan Fegerl galt das sogar doppelt – in der eiskalten Burstenhalle zu Bergneustadt herrschten weit weniger als die geforderten 18 Grad, dann verlor Fegerl nach dem Einzel auch das entscheidende Doppel mit Jakub Dyjas mit 2:3.

Demnach ging das Topspiel mit 3:2 an den Tabellendritten – Fegerls Ochsenhausener bleiben aber Spitzenreiter und warten nun auf das Urteil der TTBL wegen der tiefen Hallentemperaturen.

Zittern musste auch Daniel Habesohn – am Ende gewann er mit Mühlhausen den Krimi gegen Werder Bremen mit 3:2. 

Im Kampf um das Halbfinal-Ticket bewies Post SV Mühlhausen gegen den SV Werder Bremen sehr starke Nerven. Mit dem hauchdünnen 3:2-Erfolg schafften die Thüringer nach zuletzt drei Niederlagen in Folge die Wende. Zu Beginn besiegte Doppel-Europameister Habesohn Gustavo Tsuboi mit 3:2, hatte dann aber beim 0:3 gegen Bastian Steger keine Chance. Am Ende trugen die Fans am Kristanplatz das Abschlussdoppel zum Sieg im ersten von sieben „Endspielen“ um das Halbfinal-Ticket. Mit einem guten Gefühl geht es also am kommenden Freitag auch ins Champions League-Viertelfinale gegen TTSV UMMC Jekaterinenburg.

Geschwächt kam dagegen Stefan Fegerl zum Spitzenspiel: „Am Vortag hatte ich nach dem Mixed-Viertelfinale in Budapest noch um 6 Uhr Früh eine Doping-Kontrolle in Wien. Dann folgten zwölf Stunden Anreise nach Bergneustadt. Dann die Kälte in der Halle – es war nicht mein Tag.“

Deutsche Bundesliga, 16. Runde:

Post SV Mühlhausen (mit Daniel Habesohn) – SV Werder Bremen 3:2

Daniel Habesohn – Gustavo Tsuboi 3:2 (12:14, 11:8, 9:11, 11:5, 11:2)
Ovidiu Ionescu – Bastian Steger 1:3 (7:11, 4:11, 11:7, 10:12)
Steffen Mengel – Hunor Szöcs 3:2 (12:10, 7:11, 8:11, 11:2, 11:3)
Daniel Habesohn – Bastian Steger 0:3 (5:11, 9:11, 4:11)
Ovidiu Ionescu/Lubomir Jancarik – Hunor Szöcs/Gustavo Tsuboi 3:1 (11:9, 11:3, 8:11, 11:5)

TTC Schwalbe Bergneustadt – TTF Liebherr Ochsenhausen (mit Stefan Fegerl) 3:2

Benedikt Duda – Stefan Fegerl 3:1 (11:9, 6:11, 11:9, 11:6)
Paul Drinkhall – Woojin Jang 1:3 (9:11, 11:8, 9:11, 8:11)
Alvaro Robles – Simon Gauzy 3:2 (5:11, 12:10, 11:5, 4:11, 11:9)
Benedikt Duda – Woojin Jang 2:3 (12:10, 11:13, 11:13, 7:11)
Alvaro Robles/Paul Drinkhall – Stefan Fegerl/Jakub Dyjas 3:2 (11:6, 10:12, 11:6, 10:12, 11:4)


Tabelle: 1. Ochsenhausen 24 Punkte/15 Spiele, 2. Düsseldorf 24/15, 3. Bergneustadt 22/14, 4. Saarbrücken 18/13, 5. Mühlhausen 18/14.

Superliga, Männer-Viertelfinale:

Tschechien U23 – ÖTTV U23-Auswahl (Mi. 23.1./Rückspiel: 29.1. ab 17 Uhr)

Superliga, Frauen-Viertelfinale:

Di. 22.1. (17 Uhr) bzw. 29.1. Linz AG Froschberg – Hodonin (Cz)
Di. 22.1. bzw. 29.1. (17 Uhr) Szekszard (Ung) -  LZ Linz Froschberg

Auslosung, Superliga unter:
https://xttv.oettv.info/ed/index.php?oid=268

Champions League, Männer-Viertelfinale:

Fr. 25.1. (19.30) Walter Wels – Angers/Fra.
Fr. 25.1. (19) Mühlhausen – Jekaterinenburg/Rus.

Champions League, Frauen-Viertelfinale:

Fr. 25.1. (19.30) Metz/Fra. – Linz AG Froschberg (Rückspiel, 10.2.)


Nächste Termine:

22./23.1. Superliga Viertelfinal Hinspiele
25.1. Champions League Viertelfinal Hinspiele
29.1. Superliga Viertelfinale Rückspiele
2.-3.2. Europacup Top 16 in Montreux/Sz. (mit Sofia Polcanova; Daniel Habesohn)
6.-10.2. Champions League Viertelfinal Rückspiele
13.-17.2. Challenge Plus in Lissabon/Por.
19.2. Superliga Halbfinale
26.2. Superliga Halbfinale
2.-3.3. Staatsmeisterschaften in Kapfenberg/St
7.-10.3. U21 Europameisterschaften in Gondomar/Por
20.-24.3. Challenge in Guadalajara/Spa
26.-31.3. Platin Tour in Doha/Katar
21.-28.4. Einzel-WM in Budapest
1.-5.5. Challenge in Belgrad/Serb
8.-12.5. Challenge in Otocec/Slo
14.-18.5. Challenge in Zagreb/Kro
20.5. Generali Top 12
22.-26.5. Challenge in Bangkok/Thai.
28.5.-2.6. Platin Tour in Shenzhen/Chn
12.-16.6. Platin Tour in Sapporo/Jp
20.-30.6. European Games in Minsk/BLR
9.-14.7. Platin Tour in Geelong/Australien
7.-16.7. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava (CZE)
3.-8.9. Team-Europameisterschaften in Nantes (FRA)
8.-13.10. Platin Tour in Bremen
18.-20.10. Women's World Cup in Chengdu (CHN)
7.-10.11. World Team Cup in Tokio/Jp
12.-17.11. Platin Tour, Liebherr Austrian Open in Linz

Foto by Plohe:
Doppel-Europameister Daniel Habesohn feierte beim 3:2 gegen Werder Bremen einen Sieg.

  


Zwei Krimis und großes Zittern in Deutschland

21.01.2019 01:01

zurück