zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Allgemeine Klasse. Auftakt nach Maß für topgesetzte Polcanova.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Auftakt nach Maß für topgesetzte Polcanova

zurück

Ein perfektes Comeback auf internationaler Ebene glückte Sofia Polcanova bei den Europameisterschaften in Warschau (Pol). Die 26-Jährige steht nach dem 4:0-Auftaktsieg gegen die Portugiesin Oliveira im 1/16-Finale. Runde zwei erreichten auch Andreas Levenko, Daniel Habesohn und Robert Gardos. Das Gold-Duo schaffte zusätzlich im Doppel den Sprung ins Achtelfinale.

by Miguel Daxner/Wolfgang Paulik
Presse ÖTTV

Gardos/Habesohn mit starkem Einstand

Mit dem erwarteten Erfolg starteten die nur als Nummer fünf gesetzten Titelverteidiger Gardos/Habesohn in das EM-Doppel. Gegen die ungarisch-dänische Paarung hatten sie aber bis zur Matchmitte hart zu kämpfen, gingen am Ende aber als verdiente 3:1-Sieger von der Platte. Nach einem 11:6-Start mussten die Österreicher umgehend den Ausgleich hinnehmen, und standen in Satz drei bis zum 4:7 gehörig unter Druck. Mit einem Kraftakt holten sie aber sieben Punkte in Folge zur neuerlichen Führung, ein knappes 11:7 in Durchgang vier brachte endgültig den Platz im Achtelfinale. Im letzten Satz wurde es nach einer komfortablen 8:3-Führung noch eng, bei 10:9 verwerteten die Österreicher aber ihren dritten Matchball. In der Runde der letzten 16 geht es nun gegen die Italiener Stoyanov/Bobocica, die sich überraschend mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Lebesson/Cassin (Frankreich) behaupten konnten.

Nach einem guten ersten Satz haben unsere Gegner in Satz zwei und drei richtig stark begonnen, aber ab Mitte des dritten Satzes konnten wir mit besserer Platzierung wieder das Kommando übernehmen.", meinte Habesohn zufrieden. Auf das Achtelfinale angesprochen zeigte er sich ein wenig überrascht:" Wir haben definitiv mit den Franzosen gerechnet. Ich denke, dass die Italiener ein bisschen angenehmer für uns sind, aber wir sind durch ihren überraschenden Erstrundenerfolg sicher vorgewarnt und werden 100% fokussiert sein."

Nicht so gut lief es im Damendoppel, hier kam für Mischek/Liu Yuan in drei Sätzen das Aus. Nach zwei rasch abgegebenen Sätzen gegen Bergström/Bergand (SWE) verpassten sie in Durchgang drei die Chance ins Match zurückzufinden, nach zwei vergebenen Satzbällen bei 10:8 bedeutete ein 10:12 endgültig die Niederlage.

Gold-Doppel auch im Einzel erfolgreich

Danach nahmen Daniel Habesohn und Robert Gardos auch im Einzel die erste Hürde. Der Ex-Tiroler fertigte dabei im Blitztempo den Luxemburger Luka Mladenovic mit 4:0 (7, 5, 8, 9) ab. Der Wiener hatte dagegen Anlaufschwierigkeiten, verlor gegen Aleksandr Khanin (BLR) die ersten beiden Sätze 11:13 und 10:12, garantierte aber mit vier Satzgewinnen in Folge das 4:2 und den Einzug ins 1/16-Finale. Dabeit trifft Habesohn am Freitag auf Hunor Szocs (ROU), Robert Gardos muss gegen Samuel Kulczycki (POL) an die Platte.

Qualifikant Andreas Levenko erkämpfte gegen Lokalmatador Marek Badowski (POL) einen 4:3-Erfolg, nachdem er dreimal den Satzausgleich erzwingen konnte und trifft in Runde zwei auf Benedikt Duda (D).

Auftakt nach Maß für Polcanova

Nach ihrer langen Absenz von der internationalen Turnierszene gelang Österreichs und Europas Nummer 1 ein Einstand nach Maß. Gegen die Portugiesin Oliveira dominierte sie vor allem die ersten beiden Sätze klar mit 11:3, in den Durchgängen drei und vier reichte ein 11:9 zum 4:0. Am Freitag trifft die Linzerin im 1/16-Finale auf die Rumänin Adina Diaconu.

Hauchdünn verpasst hat dieses ihre Klubkollegin Karoline Mischek: Gegen Stephanie Loeuillette (F) kämpfte sich die U21-Doppel-Europameisterin nach 0:2 und 2:3-Satzrückständen jeweils zurück, konnte im Entscheidungssatz auch vier Matchbälle abwehren, verlor aber am Ende mit 13:15.

Amelie Solja scheiterte gegen die Serbin Surjan nach einer 3:1-Satzführung. Ihre Gegnerin konnte sich mit Fortdauer des Spieles immer besser einstellen und gab dem Spiel mit 14:12, 11:9 und 11:8 noch eine Wende. EM-Debütantin Liu Yuan unterlag der starken Tschechin Hana Matelova nach einer 1:0-Führung mit 1:4.

Achtelfinal-Aus im Mixed

Trotz einer überaus starken Leistung musste sich Robert Gardos mit seiner rumänischen Partnerin Elizabeta Samara den als Nummer zwei gesetzten Franzosen Emmanuel Lebensson/Yuan Nan Jia in vier Sätzen geschlagen. Ein 11:9 brachte Gardos/Samara zwar zunächst die Führung, in den nächsten beiden Durchgängen hatten die Franzosen aber ebenso knapp mit 11:8 und 11:9 die Nase vorne. Linkshänder Lebesson, Einzel-Europameister von 2016, konnte dem Spiel mit seiner brandgefährlichen Vorhand immer mehr den Stempel aufdrücken, erst Satz vier war mit 11:6 eine klare Angelegenheit.

EM in Warschau (bis So.), ÖTTV-Ergebnisse vom Donnerstag:

Dameneinzel
1.Runde (64)
Sofia Polcanova (1) – Leila Oliveira (POR)  4:0 (3, 3, 9, 9)
Amelie Solja (20) – Sabina Surjan (SRB)  3:4 (7, 4, -6, 5, -12, -9, -8)
Karoline Mischek – Stephanie Loeuillette (FRA/24) 3:4 (-3, -7, 9, 7, -8, 5, -13)
Liu Yuan – Hana Matelova (CZE/11) 1:4 (7, -7, -8, -8, -5)
2.Runde (32)
Sofia Polcanova (1) – Adina Diaconu (ROU)   Freitag, 13:15 Uhr

Herreneinzel
Runde 1 (64)
Daniel Habesohn (17) – Aleksandr Khanin (BLR) 4:2 (-11, -10, 5, 10, 7, 9)
Robert Gardos (6) – Luka Mladenovic (LUX) 4:0 (7, 5, 8, 9)
Andreas Levenko – Marek Badowski (POL/32) 4:3 (-9, 5, -9, 9, -7, 11, 7)
Runde 2 (32)
Daniel Habesohn (17) – Hunor Szocs (ROU), Freitag, 17 Uhr
Robert Gardos (6) – Samuel Kulczycki (POL), Freitag, 17 Uhr
Andreas Levenko – Benedikt Duda (D/), Freitag 17:50 Uhr

Herrendoppel
Runde 1 (32)
R. Gardos/D. Habesohn – T. Lakatos/T. Rasmussen (HUN/DEN) 3:1 (6, -8, 7, 9)
Achtelfinale
R. Gardos/D. Habesohn (5) - N. Stoyanov/M. Bobocica (ITA/15), Freitag, 10.40 Uhr

Mixed
Achtelfinale
R. Gardos/E. Samara (ROU) – E. Lebesson/Yuan Jia Nan (FRA/2) 1:3 (9, -8, -9, -6)

Damendoppel
Runde 1 (32)
K. Mischek/Liu Yuan – L. Bergström/P. Bergand (SWE) 0:3 (-3, -7, -10)

Weitere Termine:
25.-27.6. U15-ÖMS in Stockerau
3.-4.7. Euro Trophy Finalrunde
18.7.-2.8. U15 und U18-EM in Varazdin/Kro
23.7.-8.8. Olympische Spiele in Tokio
28./29.8. Staatsmeisterschaften
(Ort noch offen)
3.-5.9. Europa Top 16
4./5.9.
ÖTTV Cup und Bundesliga-Opening
25.8.-3.9. Paralympics in Tokio
3.-5.9. ÖTTV Cup und Bundesliga Opening
28.9.-3.10. Team-EM in Cluj/Rum
15.-17.10. Europe Youth Top 10 in Tours/Fra.
9.-14.11. bet at home.com-Austrian Open in Linz (geplant)
10.-14.11. U21-EM in Spa (Bel)
23.-29.11. WM in Huston (USA)
29.11.-5.12. Jugend-WM
6.-12.12. Frauen-Weltcup und WTT Finals
13.12. Generali Austria Top 12 in Horn (geplant)
13.-19.12. Männer-Weltcup und WTT Finals

Foto by ETTU: Sofia Polcanova


Auftakt nach Maß für topgesetzte Polcanova

23.06.2021 22:20

zurück