zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Allgemeine Klasse. DHS Europe Cup - Gruppenspiele.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

DHS Europe Cup - Gruppenspiele

zurück

Liu Jia ungeschlagen Gruppensiegerin, Gardos unterliegt Ovtcharov und Apolonia ...

Aktualisiert Freitag, 21.30 Uhr

Liu Jia Gruppensiegerin

Ungeschlagen blieb Liu Jia in der Gruppenphase des DHS Europe Cup von Lausanne. Mit einem 3:2-Erfolg über die Gruppenfavoritin Elizabeta Samara fixierte Liu Jia schon im ersten Spiel den Einzug ins Viertelfinale. Beim Stand von 1:1 musste die Österreicherin Durchgang drei zwar knapp mit 15:17 abgeben, ließ sich von diesem Satzverlust aber nicht aus der Ruhe bringen. Mit 11:7 bzw. 11:6 holte sie die nächten beiden Sätze klar zum Sieg. Da sich Samara schon in ihrem ersten Spiel der Deutschen Solja geschlagen geben musste, ging es im dritten und letzten Gruppenspiel zwischen den beiden Linz AG Froschberg-Kolleginnen Liu Jia und Petrissa Solja nur mehr um den Gruppensieg. Den Aufstieg hatten beide schon vor ihrem direkten Duell fix in der Tasche.

Im Duell der beiden Froschbergerinnen setzte sich schlussendlich die Routine gegen die Jugend der erst 19-jährigen Deutschen durch. Nach einem knappen 11:9 musste "Susi" zwar den Ausgleich zulassen, mit 11:5 und 12:10 holte sie aber den Sieg. Beim Matchball bekam sie unfreiwillige Hilfe der Deutschen in Form eines Servicefehlers.

Aus für Gardos

Zunächst verpasste Robert Gardos hauchdünn eine Riesensensation. Im Duell mit dem regierenen Europameister Dimitrij Ovtcharov musste sich Österreichs Nummer eins nach vergebenem Matchball denkbar knapp mit 2:3 (-3,8,4,-12,-9) geschlagen geben. Bei 2:1 in Sätzen und 10:9 fehlte Gardos nur noch ein Punkt zum Sieg, der Deutsche konnte jedoch den Kopf aus der Schlinge ziehen und rettete sich mit 14:12 in den Entscheidungssatz. Dieser brachte einen wechselhaften Spielverlauf, mit dem glücklicheren Ende für den Deutschen. Zunächst führte Gardos 5:3, Ovtcharov konnte postwendend auf 9:6 davonziehen. Doch der Österreicher gab sich noch nicht geschlagen, mit einem Kraftakt schaffte er den Ausgleich auf 9:9 und hatte anschließend sogar eigenen Aufschlag. Gardos konnte aus diesem kleinen Vorteil allerdings keinen Nutzen ziehen, die letzten beide Punkte brachten dem topgesetzten Deutschen den Sieg.

Nach der knappen Auftaktniederlage zog Österreichs Nummer eins auch im zweiten Spiel den Kürzeren. Ein 1:3 (-6,7,-11,-8) gegen den groß aufspielenden Tiago Apolonia (Portugal) - der in seinem ersten Spiel schon Ovtcharov in die Knie zwingen konnte - bedeutete das Aus. Nach einem klassischen Fehlstart (0:5) ging der Eröffnungssatz zwar mit 6:11 verloren, nach einem darauffolgenden 11:7 war der Österreicher aber wieder zurück im Spiel. Ein - schlussendlich - unbelohntes Husarenstück in Satz drei brachte die Vorentscheidung. Nach hoffnungslosem 1:8-Rückstand kam Gardos auf 10:10 heran und hatte bei 11:10 sogar einen Satzball. Nun hatte aber der Österreicher Probleme, den Satz ins Trockene zu bringen. Mit drei Punktgewinnen in Folge ging Apolonia doch noch 2:1 in Führung. Nun war der Widerstand Gardos' endgültig gebrochen, mit 8:11 waren die zweite Niederlage und das Ausscheiden in der Gruppenphase besiegelt. 

 


Die Spiele der Österreicher:
 
Herren, Gruppe 1:
Robert Gardos - Dimitrij Ovtcharov (GER)   2:3 (-3,8,4,-12,-9)
Robert Gardos - Tiago Apolonia (POR)   1:3 (-6,7,-11,-8)
 
Damen, Gruppe 3:
Liu Jia - Elizabeta Samara (ROM)   3:2 (-4,10,-15,7,6)
Liu Jia - Petrissa Solja (GER)   3:1 (9,-6,5,10)
 
 
Die Vorgruppen im Überblick:
 
Herren:
Gruppe 1: Dimitrij Ovtcharov (GER), Tiago Apolonia (POR), Robert Gardos (AUT)
Gruppe 2: Timo Boll (GER), Andrej Gacina (KRO), Adrien Mattenet (FRA)
Gruppe 3: Marcos Freitas (POR), Michael Maze (DEN), Alexey Smirnov (RUS)
Gruppe 4: Adrian Crisan (ROM), Panagiotis Gionis (GRE), Alexander Shibaev (RUS)
 
Damen:
Gruppe 1: Li Jiao (NED), Daniela Dodean-Monteiro (ROM), Iveta Vacenovska (CZE)
Gruppe 2: Viktoria Pavlovich (BLR), Wu Jiaduo (GER), Rachel Moret (SUI)
Gruppe 3: Elizabeta Samara (ROM), Liu Jia (AUT), Petrissa Solja (GER)
Gruppe 4: Hu Melek (TÜR), Margaryta Pesotska (UKR), Georgina Pota (HUN)
 
DHS Europe Cup - Gruppenspiele

06.02.2014 21:36

zurück