zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Allgemeine Klasse. EM 2012.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

EM 2012

zurück

Bronze für Liu Jia  !!!

Weiterhin mehr als souverän präsentiert sich Liu Jia bei den Tischtennis-Europameisterschaften in Herning (Dänemark). Nach zwei sicheren Siegen am gestrigen ersten Wettkampftag im Einzel schloß sie im Achtelfinale gegen Barbora Balazova (SVK) nahtlos an die bislang gezeigten Leistungen an. Die Österreicherin kam nie in Verlegenheit und erreichte mit einem sicheren 4:0 (8,10,6,5) das Viertelfinale. Die 30-jährige Linkshänderin von Linz AG Froschberg gab damit in ihren ersten drei Spielen insgesamt nur einen Satz ab, kurioserweise waren ihre bisherigen Gegnerinnen ebenfalls allesamt Linkshänderinnen.  Im Spiel um die Medaille kommt es zum Duell mit der Deutschen Kristin Silbereisen, die sich überraschend gegen die topgesetzte Shen Yanfei durchsetzen konnte.
 
Liu Jia sichert sich vierte Einzelmedaille
 
Unmittelbar nach dem Halbfinalerfolg von Robert Gardos und Daniel Habesohn im Doppel musste Liu Jia auf Tisch 2 der Jykse Bank Boxen-Multiarena zu ihrem Viertelfinale antreten. Und Tisch 2 erwies sich heute als Österreicher-Tisch. Liu Jia war weiter nicht zu bremsen, mit dem vierten Sieg in Folge zog Österreichs Nummer eins souverän mit 4:1 ins Halbfinale ein. Nach Gold 2005 bzw. Silber 2008 und 2010 hat sie somit die vierte Einzelmedaille bei einer EM sicher. Liu Jia zeigte sich gegen die letzte im Bewerb verblieben Deutsche Kristin Silbereisen von Beginn an konzentriert und ließ keine Zweifel am Ausgang aufkommen. Nach einer raschen 3:0-Führung ging Satz vier zwar knapp verloren, Liu Jia straffte daraufhin aber die Zügel und machte mit einem 11:2 alles klar.
 
Bronze für Liu Jia
 
Nicht wurde aus dem vierten Einzelfinale für Liu Jia bei einer Tischtennis-EM. Die als Nummer fünf gesetzte Österreicherin musste sich im ersten Semifinale der Europameisterschaften in Herning dem französischen Abwehr-Ass Xian Yi Fang nach hartem Kampf knapp mit 3:4 (-5,10,-3,5,6,-11,-5) geschlagen geben. Nach Gold 2005 und Silber 2008 und 2010 glänzt die vierten Einzelmedaille der Oberösterreicherin somit in Bronze.
 
Liu Jia, die das Spiel gegen Verteidigerinnen im Allgemeinen nicht zu ihren Stärken zählt, hatte diesmal aber durchaus ihre Chancen. Taktisch klug agierte sie sehr geduldig und holte nach 1:2 Rückstand die folgenden beide Sätze klar mit 11:5 und 11:6. Auch in Durchgang sechs holte sie eine 9:5-Führung heraus, vergab bei 10:8 und 11:10 aber drei Matchbälle. Anders als im gestrigen Herrendoppel sollte sich dies jedoch rächen. Xian glich aus, spielte im Entscheidungssatz eine 5:1-Führung heraus und ließ sich diese nicht mehr nehmen. Auch das Glück war am Ende auf Seiten der Französin, hatte sie doch in der entscheidenden Phase drei unnehmbare Glücksbälle.
 
Trotzdem fällt das EM-Resumee von Sportdirektor Hans Friedinger mehr als positiv aus:"Wir sind alle überglücklich über den Europameistertitel von Robert Gardos und Daniel Habesohn. Wir wussten, dass sie eine Weltklassedoppel sind, aber dass sie hier Gold holen ist natürlich ein Traum. Kompliment aber auch unsere "Susi" Liu Jia, obwohl sie im Semifinale unglücklich verloren hat. Sie hätte sich auch Gold verdient. Für unsere Heim-EM nächstes Jahr in Schwechat konnten wir auf jeden Fall beste Werbung machen."
 
Achtelfinale:
Liu Jia (AUT/5) - Barbora Balazova (SVK) 4:0 (8,10,6,5)

Viertelfinale:
Liu Jia (5) - Kristin Silbereisen (GER/9) 4:1 (5,8,10,-8,2)

Semifinale:
Liu Jia (5) - Xian Yi Fang (FRA/15)  3:4 (-5,10,-3,5,6,-11,-5)
 
 
 
 
 
 

EM 2012

20.10.2012 11:01

zurück