zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Allgemeine Klasse. EM - Zweite Runde Einzel.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

EM - Zweite Runde Einzel

zurück

Liu Jia und Robert Gardos erreichen die dritte Runde, das Achtelfinale!

Liu Jia unter Schmerzen zum Sieg

In der ersten Session des Tages mussten die Damen zur zweiten Einzelrunde an die Platte, mit einem Sieg und einer Niederlage endete diese Runde aus österreichischer Sicht unentschieden. Zunächst blieb Sofia Polcanova gegen die als Nummer 11 gesetzte Spanierin Shen Yanfei mit 0:4 ohne Chance, ehe Liu Jia nicht nur ihre Gegnerin bezwingen musste, sondern auch mit einer schmerzhaften Bauchmuskelverletzung zu kämpfen hatte. Ihre Gegnerin war darüberhinaus kein unbeschriebenes Blatt, Österreichs Nummer eins musste sich der Rumänien Bernadette Szocs im Teambewerb auch in fitter Verfassung geschlagen geben. Doch die Linzerin biss die Zähne zusammen, zeigte unglaublichen Kampfgeist und Siegeswillen und erreichte am Ende als erschöpfte 4:3-Siegerin die Runde der besten 16. Nach einer 3:1-Führung wirkte sie in den folgenden beiden Sätze deutlich angeschlagen und musste sie klar mit 6:11 abgeben, startete aber mit 8:3 stark in den Entscheidungssatz und rettete ein 11:7 ins Ziel. "Ich wollte einfach nicht aufgeben, ich wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen!", zeigte sie sich entschlossen. Anstrengend wird in jedem Fall das weitere Tagesprogramm, vor dem Einzel-Achtelfinale gegen die Portugiesin Yu Fu (16.30 Uhr) stehen noch zwei Runden im Damendoppel auf dem Spielplan. "Im Doppel möchte ich es auch versuchen, ich möchte meine Partnerin nicht im Stich lassen.", zog sie einen Rückzug aus dem Doppel erst gar nicht in Betracht.

Gardos ebenfalls weiter

Von dem goldenen ÖTTV-Herren-Trio in der zweiten Runde konnte leider nur Robert Gardos einen Sieg bejubeln. Der als Nummer sechs gesetzte Österreicher lag gegen den Schweden Jon Persson nur im Eröffnungssatz mit 5:8 zurück, nach dem er diesen aber mit 11:9 holen konnte dominierte er den weiteren Spielverlauf klar. Spannung kam noch einmal gegen Ende auf, als der Schweden nach 6:10 den Ausgleich schaffte. Die nächsten beiden Punkte holte aber Gardos zum 4:0-Erfolg. Im Achtelfinale heute Abend (18.15 Uhr MESZ) trifft er nun auf dem Tschechen Lubomir Jancarek, der sich überraschend gegen Russlands Nummer eins Alexander Shibaev durchsetzen konnte.

Ohne Chance blieben Chen Weixing und Daniel Habesohn. Der Austro-Chinese musste sich Li Ahmet aus der Türkei in fünf Sätzen geschlagen geben, Daniel Habesohn kam gegen die Nummer neun des Turniers, den Kroaten Andrej Gacina, ebenfalls nicht über einen Satzgewinn hinaus. Der Linkshänder aus der Türkei hielt Chen Weixing taktisch klug weit in der Rückhandseite und ließ ihn dadurch zu selten zu seinen Angriffsschlägen kommen, Habesohn konnte gegen Gacina leider nicht ganz an seine Leistungen aus Teambewerb anschließen. Der Kroaten präsentiert sich in Jekateriburg bislang allerdings in Bombenform, nach dem Teambewerb und den ersten beiden Einzelrunden ist er mit einem Verhältnis von 8:0 ungeschlagen.

Damen-Einzel:

2.Runde:
Sofia Polcanova (20) - Shen Yanfei (ESP/11)   0:4 (-6,-9,-3,-7)
Liu Jia (6) - Bernadette Szocs (ROM/19)   4:3 (8,3,-10,9,-6,-6,7)

3.Runde:
Liu Jia - Fu Yu (POR)   Freitag, 16.30 Uhr

Herren-Einzel:

2.Runde:
Chen Weixing (14) - Li Ahmet (TÜR)   1:4 (-2,-7,-8,7,-8) 
Daniel Habesohn - Andrej Gacina (CRO) 1:4 (-6,-8,-8,8,-5)
Robert Gardos - Jon Persson (SWE) 4:0 (9,6,8,10)

3.Runde:    
Robert Gardos - Lubomir Jancarik (CZE)   Freitag, 18.15 Uhr


EM - Zweite Runde Einzel

01.10.2015 15:15

zurück