zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Allgemeine Klasse. European Games: Herren-Team verlor 1:3.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

European Games: Herren-Team verlor 1:3

zurück

Herber Tiefschlag für Österreichs erfolgsverwöhntes Tischtennis-Team bei den European Games in Minsk (BLR). Nach den Enttäuschungen im Rahmen der Individual-Bewerbe folgten zwei 1:3-Niederlagen im Mannschafts-Viertelfinale: Erst unterlagen die Frauen Polen, dann die Männer Dänemark.

 

 by Miguel Daxner

 

 

ÖTTV Presse

 

Wie schon im Einzel – die Big Points wurden nicht verwertet: Dabei lief bei den Männern alles nach Plan. Unsere Doppeleuropameister Robert Gardos/Daniel Habesohn starteten perfekt, schlugen Anders Lind/Tobias Rasmussen mit 3:0. Danach war Stefan Fegerl gegen den EG-Silbernen Jonathan Groth chancenlos, verlor 0:3. Doch das Schlüsselspiel ging an Dänemark: Gardos führte gegen Lind 1:0 und 2:1 in Sätzen, verlor dazu den zweiten Durchgang nach einer 9:5-Führung! Im Entscheidungssatz verjuxte der 40-Jährige dann sogar eine 9:4-Führung und verlor 2:3.

Damit ging Dänemark 2:1 in Führung und Groth konnte mit einem 3:0-Sieg gegen Daniel Habesohn den Sack zumachen und die „Nordlichter“ ins Halbfinale führen.

Fazit zum Auftritt des ÖTTV bei den European Games von Sportdirektor Karl Jindrak: „Das ist sehr enttäuschend.“ Sport-Vizepräsident Peter Eckel ergänzt: „Die Auslosung hat in allen Bewerben, außer bei Sofia Polcanova im Damen-Einzel berechtigte Hoffnung auf das eine oder andere Semifinale gegeben. Karl Jindrak und ich werden mit den Spielern eruieren, woran es gelegen hat. Der Schwerpunkt liegt weiterhin auf der Olympia-Qualifikation. Es gibt noch einige Möglichkeiten dafür.“

European Games in Minsk (BLR):

Herren-Team
Viertelfinale:
Österreich (4) – Dänemark (12) 1:3
Robert Gardos/Daniel Habesohn – Anders Lind/Tobias Rasmussen 3:0 (9, 8, 12)
Stefan Fegerl – Jonathan Groth 0:3 (-6, -4, -0)
Robert Gardos – Anders Lind 2:3 (9, -9, 8, -3, -11)
Daniel Habesohn – Jonathan Groth 0:3 (-8, -6, -9)

Damen-Team
Viertelfinale:
Österreich (4) – Polen (7) 1:3
Amelie Solja/Liu Jia – Natalia Partyka/Natalia Bajor 1:3 (-5, 7, -6, -5)
Sofia Polcanova – Li Qian 0:3 (-5, -11, -11)
Liu Jia – Natalia Partyka 3:1 (10, 8, -6, 11)
Sofia Polcanova – Natalia Bajor 1:3 (-12, 7, -10, -7)

Infos:
https://minsk2019.by/en/tsrd/TTE/results

Nächste Termine:

1.-6.7. Senioren-EM in Budapest
7.-16.7. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava (CZE)
21.-25.8. World Veterans Tour in Innsbruck
3.-8.9. Team-Europameisterschaften in Nantes (FRA)
11.9. Auftakt in die Champions League
1.-6.10. World Tour in Schweden
8.-13.10. Platin Tour in Bremen
18.-20.10. Women's World Cup in Chengdu (CHN)
7.-10.11. World Team Cup in Tokio/Jp
12.-17.11. Platin Tour, Liebherr Austrian Open in Linz

Foto von Daniel Habeohn/Robert Gardos (r.) by Plohe

 


European Games: Herren-Team verlor 1:3

27.06.2019 20:36

zurück