zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Allgemeine Klasse. Finale! Polcanova gewinnt Thriller mit 4:3 .

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Finale! Polcanova gewinnt Thriller mit 4:3 

zurück

Was für eine Europameisterschaft für Sofia Polcanova: Nach EM-Gold im Doppel und Mixed-Bronze mit Robert Gardos erkämpfte sich die Linzerin durch den 4:3-Erfolg gegen Sabine Winter (D/14) ihre zweite Gold-Chance. Damit konnte die 27-Jährige ihr großartiges Ergebnis von Alicante 2018 – damals holte sie zweimal Silber und einmal Bronze – sogar toppen. Am Sonntag (14:30 Uhr live auf ORF Sport+) trifft die siebenfache EM-Medaillen-Gewinnerin im Endspiel auf die Europa Top16-Siegerin von 2021, Nina Mittelham (D/2).

by Miguel Daxner
ÖTTV Presse #tischtennisaustria

„Es wird bestimmt sehr eng“, hatte Sofia Polcanova vor dem Halbfinale gegen Sabine Winter (D/14) gemeint: Letztlich verwandelte die Nr. 3 des Turniers ihren dritten Matchball im siebenten Satz zum 12:10, riss die Hände in die Höhe und sank gleichzeitig zu Knie. Denn zuvor musste die Linzer hart kämpfen: Denn nach zwei starken Auftaktsätzen mit 11:9 und 11:3, zeigte Winter im dritten Heat nach einem 1:5-Rückstand erstmals richtig viel Gegenwehr, drehte den Durchgang durch einen 10:1-Run zum 11:6-Erfolg, verkürzte auf 1:2. Im vierten Abschnitt musste Polcanova nach einer 10:8-Führung einen Satzball abwehren, verwandelte ihrerseits den vierten Entscheidungspunkt zum 14:12 und ging 3:1 in Führung. Im fünften Durchgang schien der ÖTTV-Star den Sack zumachen zu können, lag 4:0 voran, spielte enorm druckvoll, versuchte sich aber dann selbst zu beruhigen, runterzukommen. „Da habe ich an den Sieg gedacht. Das ist aber der größte Fehler, den man machen kann“, meinte Polcanova hinterher.

So drehte Winter plötzlich mit einem 7:0-Run auf, gewann 11:9 und dank des frenetischen Publikums auch den sechsten Satz mit 11:9 und erzwang den Decider. Hier setzte Polcanova wieder auf ihr Winkelspiel, führte 9:6 und verwandelte ihren dritten Matchball, realisierten den Finaleinzug. „Ich bin überwältig von meinen Emotionen. Die Stimmung in der Halle war gigantisch und, obwohl die meisten Zuschauer Winter anfeuerten, war ich trotzdem motiviert. Ich bedanke mich bei den vielen österreichischen Fans. Jetzt muss ich runterkommen und mich auf mein erstes Finale vorbereiten“, sagte Polcanova ins Mikrofon der Rudi Sedlmayer-Halle.

ÖTTV-Team bei der EM in München In Klammer die Setzung

Frauen-Einzel, Finale:
Sofia Polcanova (3) – Nina Mittelham (D/2) am Sonntag 14:30 Uhr (live auf ORF Sport+)
Frauen-Einzel, Halbfinale:
Sofia Polcanova (3) – Sabine Winter (D/14) 4:3 (9, 3, -6, 12, -9, -9, 10)
Frauen-Einzel, Viertelfinale:
Sofia Polcanova (3) – Bernadette Szócs (Rum/8) 4:2 (6, -4, 8, 6, -6, 5)

Herren-Einzel, Finale:
Qiu Dang (GER) – Jorgic Darko (SLO) am Sonntag, 16 Uhr
Herren-Einzel, 1/16-Finale:
Daniel Habesohn (26) – Benedikt Duda (D/12) 3:4 (-4, 11, -8, -9, 9, 5, -7)

Österreichs bisherige Resultate der EM:

Frauen-Doppel, Finale:
Sofia Polcanova/Bernadette Szócs (Ö/Rum/3) – Elisabeta Samara/Andreea Dragoman (Rum/7) 3:0 (16, 6, 9)

Herren-Doppel, Finale:
Robert Gardos/Daniel Habesohn (6) – Mattias Falck/Kristian Karlsson (Swe/1) 1:3 (10, -1, -5, -11)
Herren-Doppel, Halbfinale:
Robert Gardos/Daniel Habesohn (6) – Alexis Lebrun/Felix Lebrun (F/7) 3:1 (-3, 7, 8, 6)

Mixed-Doppel, Halbfinale:
Sofia Polcanova/Robert Gardos (10) – Bernadette Szócs/Ovidiu Ionescu (Rum/2) 2:3 (5, 7, -9, -7, -6)
Mixed-Doppel, Viertelfinale:
Sofia Polcanova/Robert Gardos (10) – Prithika Pavade/Simon Gauzy (F/6) 3:1 (9, -5, 7, 5)

Alle Ergebnisse und Zeitplan unter:
Table Tennis - Schedule and Results | European Championships 2022 (atos.net)

Livestreams unter:
Munich | Table 2 (ettu.tv)

Weitere Events:
22.8.-28.8. WTT Feeder in Olmütz (Cz)
26.-28.8. Eurominichamps in Straßburg (F)
30.8.-4.9. WTT Youth Contender in Varazdin (Kro)
30.8.-4.9. WTT Youth Contender in Otocec (Slo)
3.9. win2day Bundesliga-Auftakt Damen
7.-11.9. WTT Youth Star Contender in Skopje (MKD)
7.-11.9. Europacup Vorrunde Champions League und Europe Cup
9.-11.9. win2day Bundesliga Auftakt Herren
14.-18.9. U21-EM in Cluj (Rum) mit Maciej Kolodziejczyk und Jonas Promberger
17.9. win2day Bundesliga
17./18.9. WIN Nachwuchsserie in Kapfenberg und Bruck
30.9.-1.10. Parkinson WM in Pula (Kro)
30.9.-9.10. Mannschafts-WM in Chengdu (Chn)
1.-2.10. Para-Staatsmeisterschaften in Klagenfurt
12./13.10. Mannschafts-EM Phase 1: Ö vs Spanien (H), Ö vs Serbien (D)
15./16.10. Mannschafts-EM Phase 1: Kro vs Ö (H), Lux vs Ö (D)
18.-23.10. Gruppenphase Champions League und Europe Cup
30.10.-5.11. WTT Youth Contender in ITA
31.10. – 6.11. WTT Contender Nova Gorica
3.-9.11. WTT Youth Contender in HUN
6.11. win2day Bundesliga
6.-12.11. Para-WM in Granada (Spa)
7.-13.11. WTT Youth Contender (SVK)
8.-13.11. Champions League und EC Gruppenphase
19./20.11. win2day Bundesliga
21.11.-4.12. WTT Finals und Weltcup
25.-27.11. Europe Trophy Runde 1
26./27.11. WIN Nachwuchsserie in Stockerau
29.11.-4.12. Champions League und Europe Cup Gruppenphase
2.-4.12. win2day Bundesliga
4.-11.12. Jugend-WM in Tunis
6.-11.12. Mannschafts-EM Phase 1: Spanien vs Ö (H), Serbien vs Ö (D)
10.-11.12. U11 und U17-Top 10 in Fürstenfeld
13.-18.12. Champions League
18.12. win2day Bundesliga

Foto by ETTU: Polcanova  


Finale! Polcanova gewinnt Thriller mit 4:3 

20.08.2022 16:38

zurück