zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Allgemeine Klasse. Habesohn schlug Vizeweltmeister, bleibt aber Schlusslicht.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Habesohn schlug Vizeweltmeister, bleibt aber Schlusslicht

zurück

Bitter! Auch nach vier Runden und nach dem unglücklichen 2:3 gegen Stefan Fegerls Ex-Team Bergneustadt „ziert“ Daniel Habesohns Klub Mühlhausen punktelos das Tabellenende der deutschen Bundesliga. Dabei konnte der zweifache Doppel-Europameister gleich zu Beginn glänzen, schlug Doppel-Vize-Weltmeister Alvaro Robles nach einer phantastischen Aufholjagd mit 3:2.

Miguel Daxner
ÖTTV Presse #tischtennisaustria

Daniel Habesohn war im Auftakt-Einzel gegen den Spanier mit 0:2 in Rückstand, gewann die letzten drei Sätze aber mit 11:6, 13:11 und 11:8 und brachte Mühlhausen mit 1:0 in Führung. Aber Benedikt Duda war an diesem Tag unschlagbar: Der deutsche Meister besiegte zunächst Ovidiu Ionescu mit 3:0 (11:2, 11:7, 11:3) und sorgte mit dem zweiten 3:0 (11:9, 11:9, 11:5) gegen den Wiener für den 2:2-Ausgleich.  Nachdem zuvor Steffen Mengel Mühlhausen durch ein 3:0 (11:9, 11:7, 11:5) gegen Elias Ranefur zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung gebracht hatte. So kam es zum entscheidenden Doppel: Das bessere Ende hatte schließlich Bergneustadt mit Alvaro Robles/Alberto Mino für sich. Das Duo schlug Ionescu und Steffen Mengel knapp mit 3:2 (12:10, 7:11, 11:6, 9:11, 11:6) und gewann das „Keller-Duell“ mit 3:2.

„Bad Königshofen und Bergneustadt sind zwei Mannschaften, die mit uns auf Augenhöhe liegen. Dass wir jeweils im Doppel verloren haben, ist sehr unglücklich. Daran müssen wir arbeiten“, ärgerte sich Mühlhausen-Trainer Erik Schreyer. „Nach dem extrem schweren Auftaktprogramm müssen wir jetzt sehen, dass wir uns mit Punkten belohnen. Denn spielerisch bin ich mit unseren Leistungen über weite Strecken eigentlich relativ zufrieden.“

Deutsche Bundesliga, 4. Runde:

Post SV Mühlhausen (mit Daniel Habesohn) – TTC Schwalbe Bergneustadt 2:3
Daniel Habesohn – Alvaro Robles 3:2 (8:11, 14:16, 11:6, 13:11, 11:8)
Ovidiu Ionescu – Benedikt Duda 0:3 (2:11, 7:11, 3:11)
Steffen Mengel – Elias Ranefur 3:0 (11:9, 11:7, 11:5)
Daniel Habesohn – Benedikt Duda 0:3 (9:11, 9:11, 5:11)
Steffen Mengel/Ovidiu Ionescu – Alvaro Robles/Alberto Mino 2:3 (10:12, 11:7, 6:11, 11:9, 6:11)

Saarbrücken TT – ASV Grünwettersbach 3:0
Patrick Franziska – Deni Kozul 3:2 (11:8, 9:11, 10:12, 11:8, 13:11)
Darko Jorgic – Wang Xi 3:1 (11:9, 11:4, 7:11, 11:5)
Tomas Polansky – Ricardo Walther 3:1 (19:17, 9:11, 13:11, 11:6)

TTF Liebherr Ochsenhausen – SV Werder Bremen 3:2
Kanak Jha – Kirill Gerassimenko 3:1 (11:9, 11:4, 9:11, 11:7)
Maciej Kubik – Mattias Falck 0:3 (8:11, 8:11, 11:13)
Samuel Kulczycki – Hunor Szöcs 3:2 (15:17, 9:11, 11:8, 11:7, 11:6)
Kanak Jha – Mattias Falck 2:3 (8:11, 11:8, 11:9, 7:11, 6:11)
Samuel Kulczycki/Maciej Kubik – Kirill Gerassimenko/Marcelo Aguirre 3:1 (11:6, 11:9, 5:11, 11:8)

Borussia Düsseldorf – TTC Neu-Ulm 3:0
Anton Källberg – Vladimir Sidorenko 3:0 (11:9, 11:5, 11:8)
Kristian Karlsson – Lev Katsman 3:2 (10:12, 11:9, 11:7, 6:11, 11:4)
Dang Qiu – Ioannis Sgouropoulos 3:2 (10:12, 11:8, 7:11, 11:7, 11:6)

Tabelle: 1. Borussia Düsseldorf, 2 Ochsenhausen je 8 Punkte; 12. Post SV Mühlhausen (Daniel Habesohn) 0 Punkte

Weitere Termine:
bis 10.9. WTT Youth Contender in Varazdin (Kro) und Otocec (Slo)
9.9. Deutsche Liga
11./12.9. ÖTTV Bundesliga-Cup in Salzburg Nord
12.9. Deutsche Liga
15.-19.9. ITTF Tour in Kasachstan
15.-17.9. Champions League-Vorrunden-Gruppe in Wels und Wr. Neustadt (auswärts)
18.-19.9. Europa Top 16 in Thessaloniki (Gr.)
18./19.9. Bundesliga-Runden
19.9. Deutsche Liga
22.-25.9. WTT Star Contender in Doha/Katar
25./26.9. Bundesliga-Runden
25./26.9. Nachwuchs Top 10 in Kapfenberg (St)
28.9.-3.10. Team-EM in Cluj/Rum
2./3.10. Nachwuchs Superliga in Kapfenberg und Bruck (St)
5.10. Französische Liga Auftakt
8.-10.10. Bundesliga-Runden
8.10. Deutsche und F-Liga
15.-17.10. Europe Youth Top 10 in Tours/Fra.
16.-17.10. Bundesliga-Runden
15./16.10. Nachwuchs Top 10 in Salzburg
22.-24.10. Europe Cup, Gruppenphase Frauen in Linz und Vorrunden-Gruppen Männer in Stockerau, Salzburg und Linz
23./24.10. Bundesliga-Runden
31.10. Deutsche Liga
2.11. Frankreich Liga
3.-7.11. Champions League
5.11. Frankreich Liga
5.-7.11. Senioren-ÖMS in Baden
10.-14.11. U21-EM in Spa (Bel)
16.11. Frankreich Liga
19./20.11. Bundesliga-Runden
23.-29.11. WM in Huston (USA)
27./28.11. Nachwuchs Superliga in Stockerau (NÖ)
2.-8.12. Jugend-WM in Portugal
2.-5.12. Finnland Open
3.-5.12. Bundesliga-Runden
5.12. Deutsche und Frankreich Liga
6.-12.12. Frauen-Weltcup und WTT Finals
13.12. Generali Austria Top 12 in Horn/NÖ
13.-19.12. Männer-Weltcup und WTT Finals
19.12. Deutsche und Frankreich Liga
22.12. Deutsche und Frankreich Liga
5./6.3. Staatsmeisterschaften in Klagenfurt

Foto von Habesohn by Horst Müller


Habesohn schlug Vizeweltmeister, bleibt aber Schlusslicht

06.09.2021 00:23

zurück