zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Allgemeine Klasse. JOOLA EM-Qualifikation.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

JOOLA EM-Qualifikation

zurück

Eine knappe Niederlage setzte es für Österreichs TT-Herren im heutigen EM-Qualifikationsspiel gegen Russland. Das rot-weiß-rote Team nach schnellem 0:2-Rückstand zwar noch ausgleichen, am Ende stand jedoch mit 2:3 die zweite Niederlage im laufenden Bewerb zu Buche.

Im ersten Spiel des Abends musste sich Stefan Fegerl dem Weltranglisten-53. Kirill Skachkov mit 0:3 geschlagen geben. Nach einem schnelle 4:11 hatte der Niederösterreicher in Durchgang zwei bei 10:8 zwei Chancen auf den Ausgleich, mit vier Punktgewinnen in Folge holte der Russe aber auch diesen Satz. Durchgang drei verlief wieder ausgeglichen, mit 11:9 brachte Skachkov sein Team aber in Front.  Überhaupt nicht ins Spiel fand Daniel Habesohn gegen die Nummer eins der Gäste, den Weltranglisten-47. Alexey Smirnov. Beim 0:3 (-7,-3,-6) blieb der Jungvater vom SVS Niederösterreich gänzlich ohne Chance. Der wegen Knieproblemen nur an Position drei nominierte Chen Weixing brachte sein Team durch ein klares 3:0 (6,7,6) über Mikhail Paykov heran und hielt die Chance damit am Leben. Für den Ausgleich sorgte anschließend Stefan Fegerl, der  gegen Alexey Smirnov groß aufspielen konnte. Zweimal konnte er einen Rückstand egalisieren, mit einem 11:7 im Entscheidungssatz stellte er auf 2:2. Die endgültige Entscheidung musste damit im letzten Spiel zwischen Daniel Habesohn und Kirill Skachkov fallen. Dem Österreicher gelang mit 4:0 zwar ein Blitzstart, Skachkov fightete jedoch zurück und holte den ersten Satz noch mit 11:9. Mit 11:8 stellte der Russe prompt auf 2:0, ehe Habesohn mit 11:4 verkürzen konnte. Damit war das Pulver jedoch verschossen, ein 11:8 für Skachkov bedeutete Spiel, Satz und Sieg Russland.
Vor dem letzten Spiel am 12. März auswärts gegen Weißrussland liegen die Österreicher in der Tabelle der Gruppe B an dritter Stelle. Mit Platz eins oder zwei in der Abschlusstabelle würde Österreichs Herrenteam im Mannschaftsbewerb der Heim-EM (4. Bis 13. Oktober 2012 in Schwechat) erst im Viertelfinale einsteigen, anderenfalls müsste man bereits im Achtelfinale an die Platte. 

 

Österreich - Russland   2:3
Stefan Fegerl - Kirill Skachkov   0:3 (-4,-10,-9)
Daniel Habesohn - Alexey Smirnov   0:3 (-7,-3,-6)
Chen Weixing - Mikhail Paykov   3:0 (6,7,6)
Stefan Fegerl - Alexey Smirnov   3:2 (-7,12,-8,6,7)
Daniel Habesohn - Kirill Skachkov   1:3 (-9,-8,4,-8)

 

2013-01-29_ecq_aut-rus 

 

zum Liveticker
zur Tabelle
Bilder von Kurt Bartuschek

 


JOOLA EM-Qualifikation

29.01.2013 19:34

zurück