zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Allgemeine Klasse. Team-EM 2014.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Team-EM 2014

zurück

3:1 gegen Ungarn sichert erste Mannschaftsmedaille für Österreichs TT-Damen !!!

So oft ist man in den vergangen Jahren knapp gescheitert, bei den diesjährigen Mannschaftseuropameisterschaften in Lissabon erfüllten sich Österreichs TT-Damen endlich den heißersehnten Traum von der ersten Team-Medaille. Nach einem vielumjubelten 3:1 gegen über Ungarn trifft man morgen um den Finaleinzug auf Polen. Im zweiten Halbfinale kommt es zum Duell zwischen Titelverteidiger Deutschland und Schweden.

Matchwinnerin war einmal mehr Liu Jia, die mir ihrer Klasse und Routine zwei Siegpunkte beisteuerte. Zunächst brachte sie ihr Team durch ein 3:1 über Dora Madarsz in Front, am Ende blieb es ihr auch vorbehalten im Duell der beiden Top-Spielerinnen durch einen weiteren Viersatzerfolg über Georgina Pota die Medaille endgültig einzufahren. Für den dritten rot-weiß-roten Punkt sorgte Amlie Solja, die sich nach verlorenem ersten Satz ebenfalls in vier Durchgängen gegen Szandra Pergel durchsetzen konnte. Für den ungarischen Ehrenpunkt war Georgina Pota verantwortlich, die durch ein hauchdünnen 3:2 gegen Sofia Polcanova für den zwischenzeitlichen Ausgleich herstellen konnte.

Sichtlich erleichtert zeigte sich Liu Jia: "Unser erklärtes Ziel war eine Medaille. Ich bin sehr glücklich, dass es endlich geklappt. Nach dem Verlust des zweiten Satzes gegen Pota nach hoher Führung bin ich etwas nervös geworden, ich wusste es geht um unsere erste Team-Medaille. Aber zum Glück war ich im Kopf stark genug, und konnte die richtige Taktik weiterspielen."

Herren besiegen Slowakei

Mit einem Erfolg ging das Turnier auch für Österreichs Herren weiter. Robert Gardos, Daniel Habesohn und Chen Weixing steuerten jeweils einen Punkt zum sicheren 3:0 über die Slowakei bei, in den letzten beiden Platzierungsspielen geht es morgen um die Plätze 9 bis 12, nächster Gegner ist ebenfalls Polen.

 

Damen-Viertelfinale:
Österreich - Ungarn     3:1
Liu Jia - Dora Madarasz   3:1 (9,7,-7,7)
Sofia Polcanova - Georgina Pota   2:3 (-6,-13,7,8,-8)
Amelie Solja - Szandra Pergel   3:1 (-5,6,11,6)
Liu Jia - Georgina Pota   3:1 (11,-12,6,7)

Herrenspiel um Platz 9 bis 16:
Österreich - Slowakei     3:0
Daniel Habesohn - Lubomir Pistej   3:1 (-6,9,7,7)
Robert Gardos - Peter Sereda   3:0 (5,2,7)
Chen Weixing - Thomas Keinath   3:1(-7,6,7,9)
 
Team-EM 2014

26.09.2014 18:23

zurück