zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Nachwuchs. 4 Siege und 2 Niederlagen.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

4 Siege und 2 Niederlagen

zurück

Tag 1 der Jugend-Europameisterschaften brachte für österreichs Mannschaften 4 Siege und 2 Niederlagen. Lesen sie folgend die Zusammfassung von Delegationsleiter Jarek Kolodziejczyk zu Tag 1.

U18 weiblich:

AUT-NOR 3:1
Ein Kantensieg zum Auftakt bei dem Kleinigkeiten entschieden haben. Melanie Luginger (2 Siege) und Valerie Tischler (Sieg auf Position Nr. 3) haben in diesem knappen Spiel Nervenstärke gezeigt und den ersten Sieg bei der Jugend-Europameisterschaft für Österreich geholt.
AUT-BIH 1:3
Die Gegnerinnen haben letztendlich verdient gewonnen. Die Nr. 1 Emina Hadziahmetovic hat relativ klar 2 Punkte gemacht und Valerie Tischler konnte dieses Mal auf Position 3 nicht punkten. Den Ehrenpunkt hat Melaie Luginger geholt.

U15 weiblich:

AUT-LTU 3:1
Ein echter Krimi. Karoline Mischek im ersten Spiel bereits mit 1:5 im 5. Satz im Hintertreffen. Punkt um Punkt hat sie aufgeholt um am Ende doch mit 11:9 zu gewinnen. Im Anschluss verspielte Sandra Fuchs leider eine 2:0 5:2 Führung. Das Doppel brachte uns die Führung wieder zurück und Karoline hat die Sache, dieses mal überzeugend, zu gemacht. Samstag, 15:00 Uhr, geht es gegen Norwegen um den Gruppensieg.

U15 männlich

Ein sehr gelungener Tag.

AUT-EST 3:0
Trotzt ein paar schwächeren Momenten war das Spiel nie ausser Kontrolle. Ein Pflichtsieg.
AUT-RUS 3:0
Eine sehr schöne Überraschung. Die in Summe favorisierten Russen, mit einem klarem 3:0 Auftaktsieg gegen Schweden im Rücken, haben am Nachmittag gegen eine starke österreichische Mannschaft gespielt. Ein deutliches Signal setzte zu Beginn Thomas Grininger. Eine exzellente taktische Leistung gegen Abwehrspieler Chaplygin brachte uns den ersten Punkt. Danach konnte Andreas Levenko ein 0:2 umdrehen und im Doppel waren die Russen bereits sehr nervös. Dieser Sieg stellt uns in eine "Pole Position" vor der Partie gegen Schweden. Noch ist aber alles möglich.

U18 männlich

AUT-POR 1:3
Eine Niederlage gegen einen starken Gegner. Den Punkt erkämpfte David Serdaroglu mit einer heroische Leistung. Er musste 5 Matchbälle abwehren ehe er sich auf Position 3 gegen Jorge Costa in 5 Sätzen durchsetzen konnte. In den anderen Partien konnten allerdings Thomas Müllner und David Klaus nicht die richtigen Rezepte finden. Samstag, gegen Schweden (11:00) und Polen (17:00), wird es sicher auch nicht einfach sein.

Samstag, 13. Juli 2013:

  • 09.00: U18 weiblich Österreich - Armenien (3:0)
  • 11.00: U18 männlich Österreich - Schweden (0:3)
  • 13.00: U15 männlich Österreich - Schweden (3:1)
  • 15.00: U15 weiblich Österreich - Nowegen (3:2)
  • 17.00: U18 männlich Österreich - Polen (0:3)
  • 18.00: U18 weiblich Österreich - England (1:3)

4 Siege und 2 Niederlagen

13.07.2013 09:00

zurück