zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Nachwuchs. Jugend-Europameisterschaft.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Jugend-Europameisterschaft

zurück

U18 Burschen erkämpfen sich für nächstes Jahr einen Platz in Level 1. U18 Mädchen beenden Teambewerb auf Platz 25.

U18 männlich

Zwei ausgezeichnete Leistungen zeigten Österreichs U18 Burschen am vierten Tag der Jugend-Europameisterschaften. Im ersten Spiel traf man auf Tschechien. Im ersten Einzel forderte Andreas Levenko den als Nr. 1 gesetzten Tschechen David Reitspies. Nach 5 umkämpften Sätzen setzte sich Reitspies durch. Im Anschluss kämpfte sich auch Thomas Grininger gegen Tomas Polansky in den fünften Satz. Dieses Mal setzte sich wieder Tschechien mit 11:9 durch. Mit einem deutlichen 3:0 gegen Tomas Malek hielt David Klaus die Chance auf einen Sieg am Leben. Danach setzte sich auch Andreas Levenko gegen Tomas Polansky mit 3:0 durch. Somit musste Thomas Grininger gegen die Nr. 1 des Turniers an die Platte. Nach Zweisatzrückstand kämpfte sich Thomas zurück ins Match und hatte sogar bei 10:9 im fünften Satz Matchball. Dennoch setzte sich Reitspies durch und Österreich musste im zweiten Spiel des Tages weiterhin um den Aufstieg in Level 1 zittern.

In diesem Spiel traf man auf die Ukraine. In allen drei Spielen zeigten Andreas Levenko, Thomas Grininger und David Klaus ausgezeichnete kämpferische Leistungen und überrollten die Ukraine mit 3:0. Somit spielt man am letzten Tag der Teambewerbe um den 13. Platz gegen die Slowakei.

U18 weiblich

Mit zwei Siegen beendeten Ines Diendorfer, Sandra Fuchs, Karoline Mischek, Anna Pfeffer und Lisa Storer den Teambewerb der Jugend-Europameisterschaften. Fünf Siege schafften die U18 Mädchen, lediglich am Samstag setzte es 2 Niederlagen mit 2:3. Mehr als Platz 25 war damit nicht möglich.

  • Diendorfer Ines 3:1
  • Fuchs Sandra 3:1
  • Mischek Karoline 11:1 
  • Anna Pfeffer 0:1
  • Storer Lisa 2:5

U15 männlich

Ein 3:0 gegen Bulgarien sicherten den U15 Burschen weiterhin die Chance auf den Aufstieg in Level 1. Dazu sind in den ausstehenden zwei Spielen zwei Siege notwendig. Im ersten Spiel muss man gegen die Schweiz um 9 Uhr bestehen. Bei einem Sieg trifft man im Spiel um Platz 17 auf den Sieger aus Lithauen gegen England.

U15 weiblich

Weiter kämpfen müssen die U15 Mädchen um den Klassenerhalt in Level 1. Heute verlor man jeweils mit 1:3 gegen Tschechien und Polen. Am Dienstag trifft man im Spiel der letzten Chance auf Norwegen.


Jugend-Europameisterschaft

14.07.2014 22:35

zurück