zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Nachwuchs. STRÖCK-Jugend-EM.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

STRÖCK-Jugend-EM

zurück

Nur noch wenige Stunden ...

Die diesjährigen Jugendeuropameisterschaften sind für unsere Athleten keine gewöhnlichen, denn nach langen 22 Jahren gelangen sie wieder in Österreich, exakt in den Räumlichkeiten der Werner Schlager Akademie in Schwechat, zur Austragung. Dieser Umstand und das Wissen vor heimischem Publikum, unter das sich u.a. die Eltern, Verwandte, Vereins- und Landesfunktionäre mischen werden, agieren zu dürfen, wird mit Sicherheit einen intensiven zusätzlichen Motivationsschub bewirken.

Österreich wird bei den 55. Jugendeuropameisterschaften durch folgende Spielerinnen und Spieler repräsentiert: Galitschitsch Nicole, Luginger Melanie, Raich Theresa, Tischler Valerie (alle U 18 weiblich), Leitgeb Stefan, Luginger Christian, Müllner Thomas, Pfeffer Simon, Serdaroglu David, Vorcnik David (alle U 18 männlich), Diendorfer Ines, Fuchs Sandra, Mischek Karoline, Storer Lisa15 (alle U 15 weiblich), Grininger Thomas, Klaus David, Levenko Andreas, Schaumberger Martin (alle U 15 männlich). Als Betreuer werden die Herren Nationaltrainer Mag. Kolodziejcyk Jarek und Mag. Baranowski Andrzej, sowie die Trainer Bian Ya Dong und Vecko Edvard fungieren. Unter ihrer Leitung haben sich die vorgenannten Aktiven ordentlich und mit großem Engagement auf die bevorstehenden Wettkämpfe bei Vorbereitungslehrgängen in der WSA in Schwechat (24. bis 29. Juni), in Faak/See (1. bis 7. Juli) und wiederum in der WSA in Schwechat (10. bis 12. Juli) vorbereitet. Für die erforderliche Entspannung nach den harten Trainingseinheiten hat im wahrsten Sinne des Wortes Frau Budayova Renata gesorgt, die mit ihren feinfühligen Fingern und Händen Muskelverhärtungen keine Chance gegeben hat, und somit auch dafür verantwortlich zeichnet, dass alle Spielerinnen und Spieler verletzungsfrei die bevorstehenden Wettkämpfe bestreiten werden können.

Das gesamte Team wünscht sich sehnsüchtig eine optimale Unterstützung durch eine hohe Besucheranzahl, um die gesteckten Ziele leichter und gemäß dem Grundsatz "viribus unitis" erreichen zu können. Hoffentlich habe ich im Laufe der Jugendeuropameisterschaften des Öfteren Gelegenheit Positives zu berichten und kann am Ende positiv resümieren.

 


STRÖCK-Jugend-EM

11.07.2012 13:21

zurück