zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Nationalteam Nachwuchs. Tag 7 und Start von Tag 8 liefen nicht nach Wunsch.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Tag 7 und Start von Tag 8 liefen nicht nach Wunsch

zurück

Für unsere U18 Mädchen lief es am 7. Tag der Jugend-Europameisterschaft nicht nach Wunsch.

Es war kein besonderer Tag für unsere U18 weiblich Spielerinnen. Keine konnte sich im Einzel oder Doppel durchsetzten und das bedeutet, dass für das Trio Luginger/Tischler/Diendorfer nur der Trostwettbewerb blieb. Diendorfer und Luginger sind weiter, Valerie Tischler hat es leider nicht geschaft.

Dafür haben aber endlich die U18 Burschen die Akzente gesetzt. Müllner und Serdaroglu gewannen die Einzelspiele souverän und auch im Doppel gelang ihnen ein wertvoller Sieg gegen Qiu Liang (GER)/Majoros (HUN). Weil die nächste Gegner wegen Verletzung nicht antreten können bedeutet das, dass unser Paar kampflos einen Platz unter den letzten 16 erobert hat. Leider ist gerade für Simon Oberfichtner das Ende der JEM gekommen. Er unterlag im Trostwettbewerb dem Kroaten Bakac mit 1:3. David Klaus, nach einem Sieg gegen Jorgensen (NOR), spielt morgen weiter.

Weiter positiv haben unsere U15 männlich überzeugt. Nach einer gute Leistung gegen ein Schweizer Paar sind auch Trink/Friedrich eine Runde weiter und werden heute Abend versuchen die nächste Gegner zu überraschen. Beide haben vor kurzem ihre ersten Spiele im Trostbewerb gewonnen.

Die U15 weiblich Fuchs und Jakic sind im Trostwettbewerb weiter, Kellermann hat leider verloren. Und unsere U15 Hoffnungen Mischek, Grininger, Levenko werden heute am Nachmittag und Abend ihre wichtigsten Spiele bestreiten.


Tag 7 und Start von Tag 8 liefen nicht nach Wunsch

19.07.2013 15:17

zurück