zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Europa. Senioren. Gerhard Ast als König von Bayern.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Gerhard Ast als König von Bayern

zurück

Zweimal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze, dazu je dreimal Gold, Silber und Bronze in den Trostbewerben – Österreichs 14 Senioren erwiesen sich bei den internationalen Meisterschaften von Bayern in Ruhpolding enorm erfolgreich. Gold gewannen Gerhard Ast (+75) und das Mixed Reinhard Artner/Kersten Hollfelder (55+).

Von Walter Ast
ÖTTV-Senioren Referent, #tischtennisaustria

Gold für Gerhard Ast (75+)

Gerhard Ast gewann seine Vorrunden Gruppe ohne Niederlage. In der Hauptrunde siegte er gegen den Schweden Bert Kilersja, im Semifinale gegen Bernd Rössler (D) jeweils mit 3:1. Im hochklassigen Finale bezwang Ast den französischen Meister Jacques Versang mit 3:2.

Dazu gewann er Doppel-Silber (70+) mit Heinz Hotwagner (W). Nach dem Sieg in der Vorrunde wurden sie als Nummer zwei gereiht, hatten in der ersten Runde ein Freilos, danach folgte gegen das deutsche Paar Reinhard Kreis/Horst Schimming ein 3:2 , wobei sie im fünften Satz mit 13:11 erfolgreich blieben und verloren dann das Finale gegen Gerhard Blob/Manfred Schlicht 0:3.

Mixed-Gold für Reinhard Artner/Kersten Hollfelder (55+)

Reinhard Artner zählte mit seiner Partnerin Kersten Hollfelder zu den Favoriten im Mixed Bewerb 55+. Sie wurden ihrer Favoritenstellung gerecht. Im Semifinale lagen sie gegen Gunnar Wallner/Susanne Amos im 5. Satz schon mit 6:9 zurück, doch durch das taktische Time Out des Betreuers Walter Ast gewannen sie den Entscheidungssatz noch mit 13:11 und standen somit im Finale. Dort gaben sie sich keine Blöße und siegten sicher mit 3:1 Sätzen gegen die Emese Katona/Axel Schorradt.

Walter Ast spielte mit seiner Partnerin Zenger Heidemarie eine sehr gute Vorrunde, Sie bezwangen die Nummer 2 des Turnieres 3:1, verloren danach ihre Spiele recht unglücklich jeweils mit 1:3. Im Trostbewerb belegten sie den 3. Platz.

Gerhard Ast und Ingrid Schirach verloren leider ihr erstes Spiel in der Hauptrunde gegen Christa Gebhart/Siegfried Lemke.

Heinz Lukaschek/Christa Rösch verpassten den Aufstieg in die Hauptrunde.

Team-Bronze für Reinhard Artner, Walter Ast, Liane Rouschal

Reinhard Artner, Walter Ast und Liane Rouschal (D) spielten gemeinsam im Mannschaftsbewerb 55+: Nach zwei Siegen gegen deutsche Teams standen sie im Semifinale gegen die Favoriten aus Deutschland mit den Doppel-Europameistern von 2019 Loos/Bürgis auf verlorenem Posten, wurden Dritte.

Gerhard Ast, Heinz Hotwagner und Ingrid Schirach belegten im Mannschaftsbewerb den fünften Platz

Heinz Lukaschek, Helmut Roucka und Christa Rösch scheiterten gleich in der ersten Runde.

Trostbewerbs-Gold für Reinhard Artner/Walter Ast (55+)

Leider erwischten die beiden die stärkste Vorrunden-Gruppe mit den Europameistern Loos/Bürgis (D) und Lattek/Schmidt (D), gegen die sie 2:3 verloren. In der Trostrunde gewannen sie dann aber Gold.

Heinz Lukaschek und Helmut Roucka konnten an ihre guten Leistungen vom Mannschaftsbewerb leider nicht anschließen, verloren all ihre Spiele.

Im Einzel gewann Reinhard Artner (55+) seine Vorrundengruppe ohne Niederlage, im Hauptraster schlug er Hans Georg Plenk mit 3:1, unterlag im Semifinale dem Favoriten Peter Angerer mit 0:3, wurde Dritter.

Helmut Roucka (65+) verpasste trotz starker Leistung den Aufstieg in die Hauptrunde.

Walter Ast (70+) kam als Vorrunden-Zweiter in die Hauptrunde, verlor dort gegen Bernd Freymeyer (D) 0:3.

Heinz Lukaschek (75+), erreichte im Trostbewerb den 3. Rang 

Weitere Events:
bis 3.6. interne EM-Qualifikation in Stockerau
3.-6.6. U11 und U13-ÖMS in Freistadt (OÖ)
6.-12.6. WTT Youth Contender in Havirov (Cz)
10.6. Liga Frankreich
11./12.6. Aufstiegsspiele in die 2. Bundesliga in Wr. Neudorf (NÖ)
13.-19.6. WTT Contender in Zagreb
14.6. Ligafinale in Frankreich
17.-19.6. Europe Trophy Grand Final in Havirov (Cz) mit Bodensdorf und Kufstein
20.-26.6. WTT Feeder in Otocec (Slo)
25./26.6. WIN Nachwuchsserie in Klagenfurt bzw. Kuchl
25.6.-2.7. Senioren-EM in Rimini (It)
6.-15.7. Nachwuchs-EM in Belgrad (Ser)
11.-24.7. WTT Grand Smash in Budapest
1.-6.8. WTT Contender in Tunis
1.-7.8.  WTT Youth Contender in Agadir (Mar)
8.-14.8.  WTT Youth Contender in Helsingborg (Swe)
13.-21.8. EM in München
23.8.-28.8. WTT Feeder in Olmütz (Cz)
14.-18.9. U21-EM in Cluj (Rum)
17./18.9. WIN Nachwuchsserie in Kapfenberg und Bruck
30.9.-9.10. Mannschafts-WM in Chengdu (Chn)
12./13.10. Mannschafts-EM Phase 1
15./16.10. Mannschafts-EM Phase 1
26./27.10. Mannschafts-EM Phase 1
6.-12.11. Para-WM in Granada (Spa)
21.11.-4.12. WTT Finals und Weltcup
26./27.11. WIN Nachwuchsserie in Stockerau
6.-11.12. Mannschafts-EM Phase 1
10.-11.12. U11 und U17-Top 10 in Fürstenfeld
5.-11.12. U18-WM in Tunesien

Foto by ÖTTV: Gerhard Ast, Helmut Roucka, Heinz Lukaschek, Seniorenreferent Walter Ast und Reinhard Artner (v.l.)


Gerhard Ast als König von Bayern

02.06.2022 01:21

zurück