zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Österreich. Allgemeine Klasse / U21. Bundesliga abgebrochen, faire Lösung gefunden.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Bundesliga abgebrochen, faire Lösung gefunden

zurück

„Wir kämpfen um jeden Verein – keiner wird zurückgelassen“, stellt Frank Mair, Vorsitzender der Österreichischen Tischtennis Bundesliga, fest. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus hat man sich dazu entschlossen, die Meisterschaften vorzeitig abzubrechen. Es werden keine Meistertitel vergeben, kein Verein steigt ab, die Ligen werden für die kommende Saison aufgestockt. 

Auf Basis der Beschlüsse des Bundesliga-Ausschusses (Videokonferenz vom 9. April 2020) und des ÖTTV Präsidiums (23. April 2020) hat der Meisterschaftsabbruch folgende Auswirkungen auf die 59 Damen- und Herren Teams der Österreichischen Tischtennis-Bundesliga:

  1. Vorzeitiger Abbruch der Tischtennis-Bundesligasaison 2019/2020 - Dies betrifft die noch nicht ausgetragenen Meisterschaftsspiele des Grunddurchgangs, die Halbfinalspiele sowie das Finalturnier.
  2. Endwertung aufgrund der Ergebnisse des ÖTTV-Cups (Bundesliga-Eröffnungsturnier) und der gespielten  Meisterschaftsspiele im Grunddurchgang. Bewertungskriterium: Punkteschnitt/angetretene Bundesliga-Spiele.
  3. Es werden keine Meistertitel für die Saison 2019/20 vergeben, da sie sportlich nicht ausgespielt werden konnten.
  4. Die TT-Bundesligen werden bei Bedarf aufgestockt. Keine Absteiger (außer freiwilligen Rückzug)
  5. Die aufstiegswilligen Landesligateams der Landesverbände (maximal 2 Herren-Teams pro Landesverband) steigen alle in die 2. Herren-Bundesliga bzw. 2. Damen-Bundesliga auf, da das geplante Qualifikationsturnier beim Finalturnier aufgrund der gesetzlichen Lage (Corona) abgesagt werden muss. 

Mag. Frank Mair, ÖTTV-Tischtennis Bundesliga Vorsitzender: „Mit dieser Lösung haben die Bundesliga- und ÖTTV-Funktionäre eindrucksvoll demonstriert, dass wir in harten Zeiten eine wirkliche Familie sind. Wir kämpfen um jeden Verein - keiner wird zurückgelassen! Ich bin stolz auf diese Lösung und freue mich auf eine hoffentlich virenfreie Bundesliga-Saison 2020/21, die voraussichtlich im September 2020 planmäßig starten wird.“ 

Hans Friedinger, Präsident Österreichischer Tischtennis Verband: „Auf Grund der dramatischen Corona Krise waren wir besonders herausgefordert, eine faire, sportive Lösung für unsere Bundesligen zu finden. Das ÖTTV-Präsidium als oberstes zuständiges Gremium hat dem finalen Vorschlag des Bundesliga-Ausschusses zugestimmt. Weiters wurde in Abstimmung mit dem Bundesliga-Vorsitzenden beschlossen, dass die Qualifikationsturniere für die 2. Bundesligen der Damen und Herren (geplant 16./17. Mai 2020) aufgrund der rechtlichen Lage abgesagt werden. Somit werden sämtliche von den Landesverbänden statutengerecht (max. zwei Herren Teams/Landesverband) gemeldeten Mannschaften in die 2. Bundesliga der Damen bzw. Herren für die Saison 2020/2021 aufgenommen. Im darauffolgenden Sportjahr werden die vorgegebenen Teamanzahlen der Ligen wieder durch sportliche Entscheidungen mittels Auf- und Abstieges den Regeln entsprechend angepasst. Ich möchte persönlich, wie auch im Namen des Präsidiums, allen teilnehmenden Bundesligavereinen bzw. -mannschaften für das getätigte Engagement ein großes Lob und Dankeschön aussprechen. Ich hoffe zuversichtlich, dass wir gemeinsam den professionellen Weg engagiert und erfolgreich weitergehen werden.“

In den vergangenen Wochen beobachtete man die Entwicklung rund um die Coronavirus-Pandemie sehr genau und wartete mit einem Abbruch der Meisterschaften zu. Die letzte Runde im Grunddurchgang sowie das Finalturnier waren noch ausständig, damit hegte man berechtigte Hoffnungen, die Meisterschaften noch fertig spielen zu können.

Die aktuellen Entwicklungen lassen jedoch noch länger keinen regulären Trainingsbetrieb und damit auch keinen Meisterschaftsbetrieb zu, womit nun per 24. April 2020 die Meisterschaften offiziell abgebrochen wurden. Die Saison 2019/2020 wird damit die erste seit 1956 bei den Männern und 1961 bei den Frauen, in der kein Meister gekürt wird.

Eine etwaige Anpassung des Spielsystems, wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

2019/2020 Damen endgültige Wertungsergebnisse
2019/2020 Herren endgültige Wertungsergebnisse
2020/2021 Damen vorläufige Einteilung
2020/2021 Herren vorläufige Einteilung

Sämtliche Informationen finden sie unter www.ttbundesliga.at

Foto: Linz AG Froschberg kann erst in der 2020/21 das Projekt Titelverteidigung 2019 starten @Tobias Ratz


Bundesliga abgebrochen, faire Lösung gefunden

24.04.2020 17:44

zurück