zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Österreich. Allgemeine Klasse / U21. Top of Austria Challenge ohne Polcanova.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Top of Austria Challenge ohne Polcanova

zurück

Schock vor der der Top of Austria Challenge am Samstag, dem 2. Mai, von 20.05 bis 22.30 Uhr im „Ballroom“ des ORF in Wien. Europas Nummer 1, Sofia Polcanova, verspürte im Abschlusstraining Schmerzen in ihrer seit langer Zeit verletzten Hüfte und musste absagen.

by Miguel Daxner
ÖTTV Presse

Die dreifache EM-Medaillengewinnerin überlegt nun, ob sie sich einer Operation unterziehen wird.

Als Ersatz wurde U21-Doppel-Europameisterin Karoline Mischek einberufen. Die Linz AG Froschberg-Spielerin trifft somit im Halbfinale auf Ex-Europameisterin Liu Jia. Im zweiten Semifinale kommt es zwischen Stefan Fegerl und Champion Daniel Habesohn zur Staatsmeisterschafts-Revanche. Im Finale folgt dann ein Geschlechter-Duell der beiden Sieger. Natürlich werden dabei alle Corona-Vorschriften genauestens eingehalten.

„Es freut mich sehr und ich bin dankbar, dass es uns in Zusammenarbeit mit dem ORF gelungen ist, dieses Ereignis während dieser brutalen Corona-Krise zu organisieren. Ich glaube, diese Live-Challenge ist jetzt eine echte Europa-Premiere. Das ist ein wichtiges und wertvolles Lebenszeichen für unseren Sport. Wir werden selbstverständlich alle Corona-Vorgaben erfüllen, um den Tischtennis-Sport und die besten Spieler Österreichs hier präsentieren zu können“, betont ÖTTV-Präsidenten Hans Friedinger.

Bei der „Tischtennis Top of Austria Challenge“ treten die beiden Damen die Einzel-Europameisterin von 2005, Liu Jia, und Karoline Mischek sowie die beiden Herren Stefan Fegerl (Doppel- und Team-Europameister 2015) und Daniel Habesohn (Doppel-Europameister 2018 und 2012 sowie Team-Europameister 2015) gegeneinander an. Diese Begegnungen werden als Best-of-3 gespielt.  

Danach treffen die Gewinner bzw. die Verlierer im direkten Duell in Best-of-5-Matches aufeinander. Die Damen bekommen dabei sechs Punkte als Vorgabe. Der mögliche Entscheidungssatz wird bis sechs Punkte gespielt, das Damen-Plus beträgt dabei drei Zähler. Referee ist Werner Thury, Schiedsrichter-Chef bei den Olympischen Spielen Tokio.

ORF SPORT + überträgt die Tischtennis-Challenge am Samstag, dem 2. Mai, von 20.05 bis 22.30 Uhr live. Kommentator ist Michael Roscher, an seiner Seite als Co-Kommentator fungiert Werner Schlager. Michael Roscher blickt in einem Filmbeitrag gemeinsam mit Werner Schlager auch auf dessen Weltmeister-Titel von 2003 zurück. Schlager ist noch immer der letzte Einzel-Weltmeister, der nicht aus China kommt.

ORF-Reporter Michael Roscher wird im Rahmen der Challenge auch mit dem ÖTTV-Präsidenten Hans Friedinger über die Situation des österreichischen Tischtennis-Sports und über die Corona-Krise sprechen.

Geplante Termine:

5.-6.9. Österreichischer Cup und Bundesliga Opening (wahrscheinlich in Salzburg)
15.-20.9. EM in Warschau/Pol.
19.-20.9. Nachwuchs Superliga in Kapfenberg und Bruck
27.9.-4.10. Mannschafts-Weltmeisterschaften in Busan/Korea
13.10. EM-Phase 1
23.-25.10. Frauen-Weltcup in Bangkok/Thailand
10.-15.11. Platin Tour, bet-at-home.com Austrian Open by Liebherr in Linz
17.11. EM-Phase 1
28.-29.11. Nachwuchs Superliga in Stockerau
7.12. Generali Austria Top 12 in Fürstenfeld (St)
8.12. EM-Phase 1

 

Foto by Franz Krestan:
Muss verletzt passen: Sofia Polcanova


Top of Austria Challenge ohne Polcanova

02.05.2020 01:05

zurück