zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Aktuelles. Fegerl als Play-off-König im Bundesliga-Finale.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Fegerl als Play-off-König im Bundesliga-Finale

zurück

„Wir stehen im Finale! Ich habe mein bestes Tischtennis gespielt“, freute sich Stefan Fegerl nach dem 3:1-Triumph mit Ochsenhausen in Bergneustadt. Der Waldviertler konnte dabei Alvaro Robles mit 3:0 aus dem Court fegen. Damit stellten die Schwaben in der best-of-three-Halbfinalserie auf 2:0, treffen nun im Endspiel der deutschen Bundesliga in Frankfurt am 25. Mai auf Meister-Bezwinger Saarbrücken.  

 

by Miguel Daxner

 

 

ÖTTV Presse

 

„Einfach unglaublich. Ich kam von Triple-Sieger Düsseldorf nach Ochsenhausen, konnte hier den Pokal gewinnen und stehe nun erneut im Bundesliga-Finale“, schwebt Stefan Fegerl vor dem WM-Camp mit den chinesischen Weltstars in Faak (K) im siebenten Himmel. „Außerdem führe ich das deutsche Play-off-Ranking mit zwei Siegen ohne Satzverlust gleichauf mit Patrick Franziska an“, strahlt der „Play-off-König“. Gegen Robles ließ sich der 30-Jährige auch vom lautstarken Bergneustädter Publikum nicht aus der Fassung bringen, gewann fokussiert zwei Sätze und den dritten Durchgang mit 14:12 auf Unterschied.

Dann folgte der zweite Auftritt Hugo Calderanos, der im Eröffnungsspiel patzte, aber gegen Duda den Sack zumachen konnte. Neo-Cheftrainer Dmitrij Mazunov war hochzufrieden: „Wir waren sehr gut vorbereitet und haben in beiden Matches als Mannschaft überzeugt, deshalb stehen wir verdient im Endspiel.“ Der Blick ist bereits jetzt nach vorne gerichtet: „Wir freuen uns auf ein schönes Finale gegen Saarbrücken mit dem Topmann Franziska und wollen jetzt natürlich den Titel nach Ochsenhausen holen. Nun konzentrieren sich die Spieler erst mal auf die WM, aber kurz danach geht es richtig los mit den Vorbereitungen für das Finale.“

Wie sieht Fegerl den Endspielgegner? „Zunächst ist es eine Riesenüberraschung, dass Saarbrücken meinen Ex-Klub Düsseldorf eliminieren konnte. Wir haben im Grunddurchgang einmal gewonnen und einmal verloren. Es ist also alles offen. Es gibt im Vergleich zu Düsseldorf einen kleinen Vorteil: Saarbrücken kann bei der Aufstellung weniger variieren. So können wir uns auf die Gegner gezielter vorbereiten.“

Deutsche Bundesliga-Halbfinale, 2. Spiel (best of three):

Bergneustadt – Liebherr Ochsenhausen 1:3 (1. Spiel 1:3 – Endstand der Serie 0:2)

Benedikt Duda – Simon Gauzy 0:3 (7:11, 12:14, 11:13)
Paul Drinkhall – Hugo Calderano 3:0 (11:6, 11:7, 11:6)
Alvaro Robles – Stefan Fegerl 0:3 (7:11, 8:11, 12:14)
Benedikt Duda – Hugo Calderano 0:3 (7:11, 5:11, 8:11)

Finale am 25.5. in Frankfurt: Ochsenhausen – Saarbrücken

Frankreich, Pro A-Liga, 15. Spieltag:

Villeneuve – Rouen (ohne Robert Gardos) 2:3

Tabelle: 1. Jura 41 Punkte, 2. Hennebont 41; 6. Rouen 29
nächste Runde am 30.4.: Rouen - Istres

http://www.fftt.com/pro/index.php?job=division&id=proam

Nächste Termine:

10.-14.4. World Junior Circuit in Metz (F)
15.-19.4. World Junior Circuit in Spa/Belgien
16.4. Superliga Final-Hinspiel Celldömölk/Ung vs Stockerau
21.-28.4. Einzel-WM in Budapest
30.4. Superliga Final-Rückspiele, Szekszard/Ung vs Linz AG Froschberg und Stockerau vs Celldömölk/Ung
1.-5.5. Challenge in Belgrad/Serb
6.5. Generali Top 12 in Baden
8.-12.5. Challenge in Otocec/Slo
14.-18.5. Challenge in Zagreb/Kro
22.-26.5. Challenge in Bangkok/Thai.
25.5. Deutsches Finale: Ochsenhausen (Stefan Fegerl) – Saarbrücken
31.5.-2.6. U18-ÖMS in Kufstein
28.5.-2.6. Platin Tour in Shenzhen/Chn
12.-16.6. Platin Tour in Sapporo/Jp
20.-30.6. European Games in Minsk/BLR
9.-14.7. Platin Tour in Geelong/Australien
7.-16.7. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava (CZE)
21.-25.8. World Veterans Tour in Innsbruck
3.-8.9. Team-Europameisterschaften in Nantes (FRA)
8.-13.10. Platin Tour in Bremen
18.-20.10. Women's World Cup in Chengdu (CHN)
7.-10.11. World Team Cup in Tokio/Jp
12.-17.11. Platin Tour, Liebherr Austrian Open in Linz

Foto mit Stefan Fegerl (Fotocredit: Dr. Stephan Roscher)


Fegerl als Play-off-König im Bundesliga-Finale

08.04.2019 08:31

zurück