zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Austrian Open - Sonntag.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

ÖTTV-Nachwuchs-Superliga Serie 1
Kapfenberg und Bruck an der Mur
14./15.09.2019
Ergebnisse




ITTF World Tour Platinum
Austrian Open

12.-17. November 2019
TipsArena Linz

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Austrian Open - Sonntag

zurück

Die Entscheidungen sind gefallen, die Einzeltitel gehen an Jun Mizutani und Han Ying. Alle Ergebnisse finden Sie hier ...

Mit Siegen im Einzel und im Doppel dominierten Deutschland Damen die Endspiele der Austrian Open in Wels. Bei den Herren waren unsere Nachbarn ebenfalls in beiden Finalen vertreten, mussten sich aber jeweils mit Silber zufrieden geben.

Im letzten Spiel des Events, dem Finale im Herren-Einzel, kam es im Aufeinandertreffen der beiden topgesetzten Spieler Dimitrij Ovtcharov und Jun Mizutani zu einem hochklassigen und würdigen Turnierabschluss. Beide liegen in der September-Weltranglisten punktegleich ex äquo auf Rang 5 und lieferten sich ein in der Welser Rotax-Halle ein Duell auf Augenhöhe, das bessere Ende hatte diesmal mit 4:1 der 26-jährige Japaner für sich. Nach einer anfänglichen 2:0-Führung Mizutanis konnte Ovtcharov um einen Satz verkürzen, eine Vorentscheidung fiel in Durchgang vier. Der Deutsche konnte ein 7:10 zwar zunächst egalisieren, mit 14:12 gelang es Mizutani aber den Zweisatzvorsprung wiederherzustellen. Mit dieser Führung agiert er in Satz fünf entfesselt und holte sich mit 11:6 den Siegerscheck. Für den Japaner war es der fünfte Einzeltitel auf der World Tour.

Bei den Damen ging Einzel-Gold an Europas TT-Nation Nummer Deutschland. Die als Nummer 5 gesetzte Abwehrspezialistin Han Ying behielt gegen die Überraschungsfinalistin Cheng I-Ching (Taiwan) sicher mit 4:0 die Oberhand, die Mannschaftseuropameisterin von 2013 und 2014 holte damit ihren zweiten Einzeltitel auf World Tour nach den Korea Open 2014. Cheng, die im Semifinale mit der Niederländerin Li Jie bereits eine Defensivspielerin eliminieren konnte, stand diesmal auf verlorenem Posten.

Doppel an Korea und Deutschland

Ein klare Angelegenheit war die Titelentscheidung im Herrendoppel. Jang Woojin, im Einzelhalbfinale am späteren Silbermedaillengewinner Ovtcharov gescheitert, und sein koreanischer Landsmann Lee Sangsu dominierten von Beginn an klar, die deutsche Paarung Franziska/Steger blieb beim 0:3 (-6,-6,-8) ohne Chance. Mit einem kuriosen Ergebnis endete das Damendoppel. Die Deutschen Shan Xiaona/Petrissa Solja behielten im Finale gegen die niederländisch-polnische Paarung Li Jie/LI Qian mit 3:1 die Oberhand, mussten dabei aber Satz zwei mit der Höchststrafe von 0:11 abgeben.


Damen-Einzel

Semifinale:
Cheng I-Ching (TPE/21) - Li Jie (NED/14)   4:2 (7,9,8,-10,-9,9)
Han Ying (GER/5) - Ai Fukuhara (JPN/2)     4:0 (4,10,4,9)  

Finale:
Han Ying (GER/5) - Chen I-Ching (TPE/21)  4:0 (11,7,6,8)

Herren-Einzel

Semifinale:
Dimitrij Ovtcharov (GER/1) - Jang Woojin (KOR/25)  4:1 (4,-9,6,9,7)
Jun Mizutani (JPN/2) - Andrej Gacina (CRO/17)         4:0 (7,4,7,6)

Finale:
Jun Mizutani (JPN/2) -Dimitrij Ovtcharov (GER/1)   4:1 (7,8,-11,12,6)

Damen-Doppel

Finale:
Shan X./P.Solja (GER/4) - Li Jie/Li Qian (NED/POL/Q)   3:1 (4,-0,7,11)

Herren-Doppel

Finale:
Jang W./Lee S. (KOR/Q) - P.Franziska/B.Steger (GER/Q)   3:0 (6,6,8)


Austrian Open - Sonntag

06.09.2015 11:25

zurück