zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Drei Racketlon-WM-Titel für Christine Seehofer!.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

ÖTTV-Nachwuchs-Superliga

7./8.12.2019
Fulpmes, Kirchbichl, Kufstein

Informationen
Auslosung/Ergebnisse männlich
Auslosung/Ergebnisse weiblich

Ausrüster des ÖTTV

donic-logo-140

donic_promotion

Facebook

Drei Racketlon-WM-Titel für Christine Seehofer!

zurück

Favoritinnen-Sieg bei den 17. Racketlon-Weltmeisterschaften in Leipzig (D). Die Weltranglisten-Erste Christine Seehofer holte dabei ihren bereits dritten Einzel-Weltmeister-Titel! Seehofer schlug die Britin Izzy Bramhall im Endspiel des Damen-Elite-Einzels mit 13 Punkten Unterschied.

Dabei meinte die Niederösterreicherin: „Ich habe schon gedacht, die Partie wäre gelaufen." Eine überraschende 14:21-Niederlage in der ersten Disziplin Tischtennis bereitete der amtierenden Weltmeisterin Unbehagen. In der zweiten Disziplin Badminton spielte die Protteserin nach einem 0:3-Rückstand einen 21:9-Sieg heraus. „Im Squash sind wir ziemlich gleich stark. Aber zum Glück habe ich in der zweiten Hälfte so hoch gewonnen." Nach 11:8 zur Pause, endete der Squash-Satz mit 21:13. Im Tennis fehlten dann noch neun Punkte zum WM-Titel. Bei 9:9 war das Finale zu Ende, Tränen flossen. „Ich freue mich riesig über den Titel. Squash war dann die entscheidende Disziplin." 

Racketlon: Protteserin holt auch Doppel- und Mixed-Gold
Für Christine Seehofer war es der bereits dritte Elite-Einzel-Weltmeistertitel in Folge nach 2016 und 2018; 2017 war sie Europameisterin geworden. Die Ausnahme-Könnerin aus Prottes prolongierte damit ihre unvergleichliche Siegesserie und bleibt seit Juni 2016 auf der Racketlon World Tour im Einzel ungeschlagen. Seehofer hatte heuer zudem bereits die Weltmeister-Titel im Doppel mit Bettina Bugl und im Mixed an der Seite des Briten Dan Busby geholt. Damit konnte die 24-Jährige drei ihrer vier WM-Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Lediglich mit dem österreichischen Nationalteam musste sich Seehofer heuer mit Rang vier begnügen. Das Resümee zum Team: „Man muss anerkennen, dass die anderen Teams heuer stärker waren. Persönlich war ich mit meiner Leistung im Team zufrieden. Wir haben alles gegeben." 

Fünf Medaillen für RFA-Nachwuchs
Österreichs Racketlon-Jugend zeigte mit starken Leistungen bei der 17. Weltmeisterschaften in Leipzig auf: Alexander Wagner krönte sich zum Weltmeister U13. Clarissa Steiner eroberte bei den Mädchen U16 Bronze. Florian Harca holte Bronze im U16-Burschen-Bewerb; bei den U18-Burschen unterlag er im Spiel um Platz drei. 

Das U13-Team mit Jonathan Alishaev, Francesco Izzo, Mathias Schilling und Alexander Wagner gewann WM-Silber. Österreichs U16-Nationalteam mit Florian Harca, Leon Sam und Clarissa Steiner holte WM-Bronze. 

Masters-Titel auch für Marcel Weigl

Karriere-Höhepunkt für Marcel Weigl bei der Racketlon WM in Leipzig: Der Vösendorfer holte in der Klasse Senioren 45+ nach einem Vize-Europa- und Vize-Weltmeistertitel seinen ersten Einzel-Weltmeistertitel im Schlägervierkampf, bestehend aus Tischtennis, Squash, Badminton und Tennis.

„Es ist unglaublich, in der ersten Runde war ich drei Punkte vor dem Aus und dann so ein Happy-End“, konnte es Weigl kaum glauben.

Das Finale hätte sich dabei kaum schwieriger gestalten können. Mit einer Stunde Verspätung konnte die Partie als letztes Spiel des Tages erst um 23 Uhr beginnen und Weigl behauptete sich im Tischtennissatz mit 21:12. Im Anschluss knöchelte sein indischer Kontrahent Ashutosch Avinash Pednkear in der Mitte des Badminton-Satzes um, spielte aber quasi auf einem Bein weiter, als wäre nichts gewesen, und siegte seinerseits mit 21:12.

Im Squash legte Weigl mit einem 21:14 den Grundstein zum Erfolg, beim Stand von 15:13 im Tennis war der Weltmeistertitel dann weit nach Mitternacht um 00:45 Uhr Wirklichkeit. „Es war das härteste Racketlon-Turnier meines Lebens“, konnte Weigl sein Glück kaum fassen.

 

Damen-Elite-Raster
Herren-Elite-Raster
Team-Bewerbe 

Links: 
Spiele mit Österreichischer Beteiligung in den Team-Bewerben
Spiele mit Österreichischer Beteiligung in den Einzelbewerben

 

Nächste Termine:

Bis 1.12. Men´s World Cup in Chengdu (CHN) mit Daniel Habesohn
1.12. Champions League Linz AG Froschberg – Hodonin/Cz.
1.12. Bundesliga
3.12. Deutsche Bundesliga
6.12. Champions League: Walter Wels – Roskilde/Dän. (18:30 Uhr)
6.12. Champions League: Cartagena/Spa. – TTC CarinthiaWinds Villach
6.12. ETTU-Cup-Achtelfinal-Hinspiele Cagliari/It. – LZ Linz Froschberg bzw. Peac Kalo Meh/Ung. – Solex Consult Wr. Neustadt
6.12. Deutsche Bundesliga
7.12. Bundesliga
11.12. Bundesliga: Linz AG Froschberg – Villach
13.12. ETTU-Cup-Achtelfinal-Rückspiele: LZ Linz Froschberg – Cagliari/It. bzw. Solex Consult Wr. Neustadt – Peac Kalo Meh/Ung.
15.12. Bundesliga
20.12. Bundesliga

2020

4.1. Deutsches Pokal-Final 4 mit Ochsenhausen (Fegerl)
22.-26.1. Olympia Mannschafts-Qualifikation in Gondomar/Por.
28.1.-2.2. Platin Tour in Magdeburg/D
8.-9.2. Europa Top 16 in Montreaux
18.-23.2. World Tour in Budapest/Ung.
29.2.-1.3. Staatsmeisterschaft in Kufstein/T.
3.-8.3. Platin Tour Katar
4.-8.3. U21-EM in Varazdin
22.-29.3. Mannschafts-Weltmeisterschaften in Busan/Korea
8.-12.4. Olympia Europa-Qualifikation in Moskau
9.-13.4. Youth Open in Linz
22.-26.4. Platin Tour Japan
12.-17.5. Platin Tour China
15.-16.5. Bundesliga Finale in St. Pölten
10.-19.7. Nachwuchs-EM in Zagreb/Kro.
25.7.-7.8. Olympische Spiele in Tokio
26.8.-4.9. Paralympische Spiele in Tokio
15.-20.9. EM in Warschau/Pol.
23.-25.10. Frauen-Weltcup in Bangkok/Thailand
10.-15.11. Platin Tour, bet-at-home.com Austrian Open by Liebherr in Linz
13.10. EM-Phase 1
17.11. EM-Phase 1
8.12. EM-Phase 1

Foto by RFA:

Drei Weltmeister-Titel in Leipzig für Christine Seehofer

 


Drei Racketlon-WM-Titel für Christine Seehofer!

29.11.2019 12:37

zurück