zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ÖTTV.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Finale Wr. Neustadt gegen Wels verspricht Dramatik pur.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Finale Wr. Neustadt gegen Wels verspricht Dramatik pur

zurück

Achtung Hochspannung – dieses Warnschild müsste vor der SolexConsult Arena in Wr. Neustadt am Sonntag prangen. Denn das win2day-Bundesliga-Finale ab 18 Uhr (live auf ORF Sport+) zwischen Grunddurchgangssieger Wr. Neustadt und Winterkönig Felbermayr Wels verspricht Dramatik pur: Die Hausherren gewannen in dieser Saison alle drei Cup-Duelle hauchdünn mit 3:2, im Grunddurchgang siegte Wels auswärts 4:2, das Rückspiel endete 3:3.

by Miguel Daxner
ÖTTV Presse #tischtennisaustria

„Ein ,Finale dahoam´ ist das Höchste. Dieses wollen wir gewinnen und mit unseren Fans feiern“, macht Wr. Neustadt-Chef Franz Gernjak kein Hehl daraus, dass der Gastgeber die Titelverteidigung voll im Visier hat: „Wir werden um jeden Ball kämpfen, erwarten ein Duell auf Augenhöhe und die Zuschauer werden Tischtennis auf Topniveau sehen, gepaart mit höchsten Emotionen!“ Natürlich lechzt auch Herausforderer Felbermayr Wels nach dem dritten Meisterpokal nach 2014 und 2018: „Wr. Neustadt macht die Rechnung möglicherweise ohne den Wirt. Die Mannschaft wird voll fokussiert ins Spiel gehen und schon am Samstag anreisen. Unser Traum ist nach dem Titel von Wels II in der 2. Bundesliga, das Meister-Double.“

Genauso offen wie der verbale Schlagabtausch der beiden Präsidenten waren alle bisherigen Saisonduelle: Es begann mit einem 3:2 von Wr. Neustadt im Cup-Halbfinale, dann folgte ein 2:4 der Niederösterreicher im Herbst sowie zwei 3:2-Erfolge des Meisters im Europe Cup-Viertelfinale und ein 3:3-Remis zum Grunddurchgangs-Abschluss. Deshalb sehen beide Trainer die Chancen bei 50:50 – wobei natürlich die Tagesform den Ausschlag geben wird.

Apropos Form: Wie stark sich Europe Cup-Held Frane Kojic zeigen kann, ist fraglich. Der Kroate laboriert seit dem Europe Cup-Finale an einem Riss im Trizeps . . . Die Fußverletzung von Felix Wetzel, die er sich im Halbfinal-Rückspiel gegen Salzburg (2:4) zugezogen hatte, sollte hingegen überstanden sein. Die Nr. 1 des Grunddurchgangs, Tomas Konecny (18:4 Siege), der ab Sommer in Tschechien aufschlagen wird, will sich jedenfalls erfolgreich verabschieden. Auf Seiten von Wels zeigten sich die Führungsspieler Andreas Levenko, Jiri Martinko und Nandor Ecseki bei den Halbfinalsiegen gegen Stockerau (4:1 und 4:0) in Topform.

Tom Berger, Head of LAOLA1: „Tischtennis erfreut sich im In- und Ausland immer größerer Beliebtheit. Auch in Österreich hat der dynamische Sport schon Kultstatus. Umso mehr freuen wir uns daher, mit win2day einen hervorragenden Hauptsponsor für den Österreichischen Tischtennisverband gefunden zu haben. Gemeinsam mit win2day wird dieser attraktive Sport jetzt noch besser gefördert."

Wolfgang Gotschke, ÖTTV-Präsident: „Es freut uns sehr, dass mit win2day ein prominenter neuer Sponsor für den ÖTTV gefunden werden konnte. Wir wünschen uns eine hoffentlich erfolgreiche und lange Partnerschaft. Mit Laola1 ist Österreichs größtes Sportportal mit an Bord, mit dessen Plattform der ÖTTV eine zusätzlich enorme Medienpräsenz erhalten wird.“

win2day 1. Herren-Bundesliga, oberes Play-Off

win2day 1. Bundesliga, Finale am Sonntag, 15.5. (18 Uhr):
SolexConsult Wr. Neustadt – Felbermayr Wels (live auf ORF Sport+)

win2day 1. Bundesliga, Halbfinale:
SolexConsult Wr. Neustadt – Sparkasse Salzburg 2:4
Tomas KonecnyFrancisco Sanchi 2:3 (-9,7,8,-5,-8)
Frane Tomislav KojicFlorian Bichler 3:0 (4,5,7)
Felix WetzelMichael Trink 1:3 (2,-8,-8,-9)
w.o. /w.o.Francisco Sanchi/Michael Trink 0:3 (-0,-0,-0)
Tomas KonecnyFlorian Bichler 3:0 (3,5,3)
Frane Tomislav KojicFrancisco Sanchi 1:3 (8,-0,-0,-0)

Hinspiel-Ergebnis: Sparkasse Salzburg – SolexConsult Wr. Neustadt 0:4
Francisco Sanchi – Felix Wetzel 2:3
Florian Bichler – Tomas Konecny 1:3
Michael Trink – Frane Kojic 0:3
Francisco Sanchi/Michael Trink – Frane Kojic/Felix Wetzel 2:3

Felbermayr Wels – UTTC Stockerau 4:0
Jiri Martinko – Maciej Kolodziejczyk 3:1
Andreas Levenko – Chen Weixing 3:0
Nandor Ecseki – David Serdaroglu 3:0
Nandor Ecseki/Jiri Martinko – David Serdaroglu/Maciej Kolodziejczyk 3:0

Hinspiel-Ergebnis: UTTC Stockerau – Felbermayr Wels 1:4
David Serdaroglu – Andreas Levenko 1:3
Chen Weixing – Jiri Martinko 2:3
Maciej Kolodziejczyk – Nandor Ecseki 3:1
Maciej Kolodziejczyk//David Serdaroglu – Nandor Ecseki/Jiri Martinko 1:3
David Serdaroglu – Jiri Martinko 2:3

Historie aller Herren-Bundesliga-Meister der 2. Republik

Jahr

Herren

1949

Austria Wien 

1950

Vienna 

1951

Austria Wien 

1952

Union Landhaus Wien 

1953

Vienna 

1954-1956 

nicht ausgetragen 

1957

Vienna 

1958

BBSV Wien 

1959

Alpine Donawitz 

1960

Alpine Donawitz 

1961

BBSV Wien 

1962

BBSV Wien 

1963

BBSV Wien 

1964

TSV Fulpmes 

1965

Vienna 

1966

BBSV Wien 

1967

Straßenbahn Wien 

1968

Straßenbahn Wien 

1969

Straßenbahn Wien 

1970

UKJ Wien 

1971

UKJ Tyrolia 

1972

Alfa Straßenbahn 

1973

UHK Graz 

1974

ATUS Miller Traismauer

1975

SV Raika Kuchl 

1976

SV Raika Kuchl 

1977

SV Sax Langenlois 

1978

SV Sax Langenlois 

1979

Union Sparkasse Stockerau 

1980

„Die NÖ" Union Stockerau 

1981

SV Raika Kuchl 

1982

TTC Raiffeisen Langenlois 

1983

TTC Raiffeisen Langenlois 

1984

TTC Raiffeisen Langenlois 

1985

TTC Sparkasse Stockerau 

1986

TTC Sparkasse Stockerau 

1987

TTC CA Stockerau 

1988

SV Raika Langenlois 

1989

TTC CA Stockerau 

1990

TTC CA Stockerau 

1991

TTC Raiffeisen Kuchl 

1992

U. SPG Wolkersdorf/Langenlois

1993

SV Schwechat 

1994

U. SPG Wolkersdorf/Langenlois

1995

Union Wolkersdorf

1996

SV Schwechat

1997

SV Schwechat

1998

TTV Hornstein

1999

TTV Hornstein

2000

SVS Niederösterreich

2001

SVS Niederösterreich

2002

SVS Niederösterreich

2003

SVS Niederösterreich

2004

SVS Niederösterreich

2005

SVS Niederösterreich

2006

SVS Niederösterreich

2007

SVS Niederösterreich

2008

SVS Niederösterreich

2009

SVS Niederösterreich

2010

SVS Niederösterreich

2011

SVS Niederösterreich

2012

SVS Niederösterreich

2013

SVS Niederösterreich

2014

SPG Walter Wels

2015

SG Weinviertel Niederösterreich

2016

SG Weinviertel Niederösterreich

2017

SG Stockerau

2018

SPG Walter Wels

2019

SG Stockerau

2020

Saison-Abbruch aufgrund von COVID 19/Herbstmeister Walter Wels

2021

SolexConsult TTC Wr. Neustadt

2022

?

Weitere Events:
13.-15.5. U17-ÖMS in Salzburg
13.-15.5. Para Open in Lasko (Slo)
15.5. win2day Herren-Bundesliga-Finale in Wr. Neustadt (18)
15.5. Halbfinal-Rückspiele der deutschen Bundesliga
16.-22.5. WTT Youth Contender in Berlin/D
16.-22.5. WTT Youth Contender in Wladyslawowo/Polen
20.5. Relegation Unteres Play-Off/2. Bundesliga in Kapfenberg
24.-26.5. WTT Youth Contender in Platja d´Aro/Spa.
27.-29.5. U21-ÖMS in Lustenau (V)
28.-29.5. Para-ÖMS in Stockerau
3.-6.6. U11 und U13-ÖMS in Freistadt (OÖ)
6.-12.6. WTT Youth Contender in Havirov (Cz)
10.6. Liga Frankreich
11./12.6. Aufstiegsspiele in die 2. Bundesliga
13.-19.6. WTT Contender in Zagreb
14.6. Liga Frankreich
20.-26.6. WTT Feeder in Otocec (Slo)
24.-26.6. Europe Trophy Grand Final mit Bodensdorf und Kufstein
25.6.-2.7. Senioren-EM in Rimini (It)
6.-15.7. Nachwuchs-EM in Belgrad (Ser)
1.-7.8.  WTT Youth Contender in Agadir (Mar)
8.-14.8.  WTT Youth Contender in Helsingborg (Swe)
13.-21.8. EM in München
23.8.-28.8. WTT Feeder in Olmütz (Cz)
14.-18.9. U21-EM in Cluj (Rum)
17./18.9. WIN Nachwuchsserie in Kapfenberg und Bruck
30.9.-9.10. Mannschafts-WM in Chengdu (Chn)
12./13.10. Mannschafts-EM Phase 1
15./16.10. Mannschafts-EM Phase 1
26./27.10. Mannschafts-EM Phase 1
6.-12.11. Para-WM in Granada (Spa)
21.11.-4.12. WTT Finals und Weltcup
26./27.11. WIN Nachwuchsserie in Stockerau
6.-11.12. Mannschafts-EM Phase 1
10.-11.12. U11 und U17-Top 10 in Fürstenfeld
5.-11.12. U18-WM in Tunesien

Foto by Plohe: Will mit dem Titel Abschied von SolexConsult Wr. Neustadt feiern: Tomas Konecny

 


Finale Wr. Neustadt gegen Wels verspricht Dramatik pur

11.05.2022 02:25

zurück